Sonntag USA-Reise und SCHARLACH!!!

Ich wollte mal Eure Erfahrungen erfragen....

Bei meiner großen Tochter (5j) wurde gestern Scharlach diagnostiziert...
Sie bekam gleich ein AB für (nur) 5 Tage. Für meine Kleine 2j, vorsorglich auch verschrieben, aber sollten wir nur geben, wenn sie die Symptome zeigt.
Momentan...toi toi toi.... "Klopf aufs Holz"

Mein Problem ist, dass wir am Sonntag in die USA fliegen,aber bereits morgen nach Frankfurt.

Mein erster Gedanke war, ok... Nix wird aus dem Urlaub.... Auf den sich die Kinder natürlich schon seit Monaten freuen (Disney Wolrd), ABER der Arzt hat ausdrucklich gesagt,dass es überhaupt kein Problem wäre mit dem AB.... Sei ja nach 24h nicht mehr ansteckend.

Ich bin hin und her gerissen....

Sie fiebert zwar so um die 38 grad, manchmal gehts bis knapp 39.... Aber sonst ist sie fit.
Aufseher Stirn hat sich einpaar kleine pickeligen.... Unter der haut... Wie leichte Akne, nicht mal rot.... Und die Mandeln sind mit weißen Punkten belegt, sie hat aber keine Schluckbeschwerden. Kein Ausschlag in der Leitengegend.
Einen Abstrich hat er nicht gemacht.

Wer kann mit über die Krankheitsverläufe Eurer Kinder berichten... Wäre das evtl. tatsächlich drin, doch noch zu fliegen....?

Bitte nicht verurteilen, hab schon selbst genug damit zu tun...
Nur Eure Erfahrungen sind gefragt.

Vielen Dank
Izzi

1

Auf der Stirn hat sie kleine Pickelchen... Sollte es heißen....;-)

2

Wenn der Arzt sagt es ist ok, dann flieg. Du kennst dein Kind am Besten und wie sie so bei Krankheit ist. Oder könnt ihr den Flug umbuchen? Wünsche gute Besserung.

3

Dein Arzt hat recht - bis Sonntag sollte das echt kein Problem sein, und das AB schon signifikante Verbesserung gezeigt hat. Nach 24 Stunden AB-Einnahme ist da keine Infektionsgefahr mehr.

4

Huiiiii das ist ja ein echt Doofes Timing!!

Also ich hab auch gehoert das die kleinen nach 24 oder 48 std nach einnahme von AB NICHT mehr ansteckend sind!!

Aber ist es nicht so das Scharlach aufs Herz geht?? Oder war das frueher nur der gedanke?? Denn ich musste immer ans EKG nach meinem 6 mal Scharlach!!

Wenn der Arzt sagt du kannst Fliegen wuerde ich auf jeden fall auch FLiegen!!

Wuensche euch eine TOLLE ZEIT............

glg elke

5

Ich kenne inzwischen mehrere Kinder die im Zeitraum von 4 Wochen immerwieder Scharlach bekommen haben, weil es einfach nach der ersten Antibiotikagabe nicht ganz weg war.

Unsere Tochter hat vor einem Jahr 6 Wochen und 4 Antibiotika gebraucht, bis sie es los war...

7

Ach Du Schreck #schock

6

Hallo,

habt Ihr eine Auslandsreisekrankenversicherung? Die USA haben ein Gesundheitssystem, das, wenn man es sich leisten kann sich zu versichern, durchaus deutschen Standard (und darüber) aufweist. Sollte also die AB-Therapie nicht ausreichen, wirst Du dort (ausreichende Englischkenntnisse vorausgesetzt) durchaus professionelle Hilfe in Anspruch nehmen können (oder fahrt Ihr an irgendeinen entlegegen Ort oder zum Zelten in einen Nationalpark?).

LG, Andrea

8

Ja, wir haben eine.... Nur weiß ich nicht wie das läuft... Muss man das vorerst immer vorstrecken oder läuftces wie bei uns, dass die versicherungsgeber dass untereinander regeln? Wir haben ab auf Vorrat, wollen heute noch Nachschub holen, für alle Fälle.

Es geht in die Zivilisation... Nach Florida und mein Mann spricht fliesend englisch.

Danke für Eure Antworten.

11

Hallo,

normalerweise ist die Abwicklung wie bei einer Privatversicherung. Man streckt das Geld vor - gerne unter Vorlage der Kreditkarte und bekommt nach Vorlage der Rechnung das Geld von der KK zurück. Bei größeren Beträgen ist manchmal auch eine Abrechnung direkt mit der Versicherung möglich (Abtretung) - aber das betrifft eher KH-Aufenthalte mit Intensivtherapie oder Operationen.

Gute Besserung und LG, Andrea

weiteren Kommentar laden
9

Hallo Izzi,

meine Tochter (14 Mon.) ist auch vor Kurzem dran erkrankt (im Urlaub, auch gaaanz toll ;-)). Also die Tatsache, dass nach 24 Std. es nicht mehr ansteckend ist, stimmt, wie auch von vielen hier schon geschrieben.

Doch die Inkubationszeit sind halt 2-4 Tage und am 4. Tag hatte mein Mann auf einmal Symptome, also sicher sein, dass sich keiner angesteckt hat, kannst du nur nach 4 Tagem seitdem sie nicht mehr ansteckend ist.

Bei uns waren es heftige 3-4 Tage. Mit Schüttelfrost, Fieber bis 39,6°, entzündeten Ohren und Mandeln. Meine Maus hat in dieser Zeit vielleicht 2 Gläser Milch und 2 Milchbrötchen gegessen, und das verteilt auf 4 Tage.
Wir haben sehr schenll gemerkt, als es ihr besser ging, denn so ab dem 4. Tag abends war sie wieder ganz die Alte. Zickig und bockig wie wir sie kennen und lieben #rofl

Richtig gegessen hat sie aber erst ne ganze Weile später.

Die Frage nach der Auslandskrankenversicherung finde ich wichtig, denn in den USA biste ja mal schnell paar Dollar los beim Arzt...

Aber so, wie es sich bei euch anhört, ist es doch gar nicht so schlimm, oder? Ich würde mir wenn, dann Gedanken über die mögliche Infektionsgefahr bei euch anderen machen. Deiner Maus scheints ja recht gut zu gehen!
Ausschlag hatte meine Kleine auch, am ganzen Körper, aber vermehrt in der Leistengegend.

Lieben Gruß und genießt die offenherzigen Amerikaner ;-)

Anne

10

Momentan hält es sich in Grenzen...
Fieber schwangt so bei 38-38,3

Essen tut sie normal.
Sie trinkt viel.
Der Husten und Schnupfen sind gerade sehr lästig.

Somit wird nur auf der Couch ausgeruht .

Ich hoffe wirklich, dass es sich schnell gibt.
Sie hat bisher nur 3x Antibiotika bekommen.

Danke dir Deine Antwort

12

Hallo

Unsere haben oft Strepptokokken und meistens haben die 2 Tage gefiebert und viel geschlafen.

Ich würde auch fliegen wenn der Doc sein ok gegeben hat.

Viel Spaß.

lg

Top Diskussionen anzeigen