immunsystem stärken 2,5 jahre

huhu,

also mein sohn, 2,5 Jahre, hat in diesem jahr die 3. bronchitis. jetzt möchte ich gerne etwas sein immunsystem stärken. gerade so um die herbst/winter/frühjahr saison rum. habe mal was von echinacea globulis gehört. wäre das eine idee für uns oder gäbe es da eine bessere alternative.

welche potenz sollten wir dann nehmen und wie sollten wir es einnehmen??

lg

1

Ich würde solche Experimente garnicht machen. Bei uns wird das Immunsystem gestärkt mit vielen Vitaminen (Obst und Gemüse) und viel Bewegung an frischer Luft. Du wirst nicht verhindern können, daß Dein Kind in dem Alter alle möglichen Infektionen aus dem Kindergarten anschleppt bzw. sich sonst irgendwo unterwegs holt. Ich möchte nicht wissen, welche Krankheiten die Leute alle hatten, die vor mir den Einkaufswagen oder die Türklinke angefaßt haben. Du kannst nicht alles desinfizieren , womit Dein Kind in Berührung kommt.

Wenn es heutzutage eine Möglichkeit gäbe, solche Ansteckungen zu verhindern, würde die Pharmaindustrie uns dafür garantiert ganz viel Geld aus der Tasche luchsen.

2

Gesunde Ernährung und VIEL (ganz viel) frische Luft!

Ansonsten würde ich mal zu einem HP gehen, bevor ich selber rumexperimentiere.

3

Hallo,
ich würde dir auch raten zu einer guten Heilpraktikerin gehen. Es gibt schon ein paar Möglichkeiten die Darmflora wieder fit zu machen :-)
Ich gehe davon aus dass du dein Kind gesund ernährst und viel an die frische Luft gehst!
Unser Sohn hatte leider auch immer wieder mit Bronchitis zu kämpfen und wir haben das ganz gut in den Griff bekommen.
Liebe Grüße

4

Hallo,
meine kleine ist auch oft krank seit sie in die Kita geht. Anfangs war sie alle 3Wochen wegen Krankheit zu Haus (MOE, Scharlach, Angina, Magen -Darm .u.s.w. und ganz oft nen Schnupfen) So langsam wird bissel besser. Hab das auch von vielen schon gehört und alle sagen ab 3 jahren wird es besser. Ich würde auch nicht mit irgendwas rumexperimentiern. Viel Gesundes Essen und viel frische Luft (bei jedem Wetter) .

LG Evi

5

also obst und gemüse futtert er reichlich. drausen sind wir jeden tag. laufrad fahren, käfer suchen etc. es gibt ja kein schlechtes wetter, nur schlechte kleidung. also hüpfen wir auch mal in matschlamotten gepackt durch die pfützen.

daran mangelt es uns als nicht. er ist super infektanfällig und das schlägt bei ihm immer sofort auf die schwächste stelle- die bronchien.

von experimentieren war nie die rede!! ich wäre die letzte, die an ihrem kind experimente durchführt!!!

ich wollte mich einfach nur mal schlau machen, ob es überhaupt etwas in die richitg immunstärkung gibt und ob es bei so kleinen menschen überhaupt sinnvoll ist. den auch ich weiß das jeder infekt das immunsystem stärkt. aber auch hier ist irgendwann das maß mal voll. ein 2,5 jähriges kind das dauerkrank durchs leben läuft ist nämlich auch nicht normal. und den spruch vom kia: ´das verwächst sich wieder´ kann ich jetzt einfach nicht mehr akzeptieren.

ich möchte, dass mein sohn zumindestens mal ein paar monate am stück gesund ist. dann darf die nächste schneckennase gerne wieder kommen :)

vielleicht hole ich mir wirklich mal ein paar infos von einem guten heilpraktiker. danke für die vielen antworten.

Top Diskussionen anzeigen