Was mitnehmen für lange Autofahrt?

Hallo,

im Mai fahren wir in Urlaub :-)
Leider ist dieser auch mit längeren Autofahrten verbunden.

Nun bin ich am überlegen was ich für unseren Kleinen (17 Monate) für die Autofahrt einpacken soll?!
Bücher ist klar, ich werde neue holen die sind dann noch interessanter.
Ich hab mir überlegt noch so ne Maltafel zu holen.
Mh.. Musik-Cd's zum Mitsingen.....

Aber was noch? Wer hat noch Ideen?

viele Grüße
elchi11

1

Schmusetier - wäre bei uns überlebenswichtig.
Kommt darauf an, welches V Spielzeug Dein Zwerg sonst noch hat. Meine Tochter hat ein Telefon mit vielen Knöpfen - da spielt Musik, da wird auch was gesprochen und es blinkt - ist ganz wichtig.
Ihre Lieblingspuppe...

Hmmm - der Kleine muss sich ja nicht durchgehen bespassen. Gucken ist ja auch spannend: Autos, Bäume etcetcetc.
Notfalls musst Du Dich halt ein Weilchern nach hintten setzen - Fingerspiele und so...

Schöne Urlaubsvorbereitung!

2

Huhu,

wir haben bei langen fahrten Aqua doodle travel immer mit. Ansonsten winken sie hinten Raus alles Autos oder suchen nach Krankenwagen, Bugger, Polizei autos.
Und was zum Essen müssen wir immer mithaben.

Sbald sie quengeln wird Rast gemacht, dort wo auch ein Spielplatz ist. Da können die beiden (2J u. 4j) sich erstmal austoben;-)
lg

3

Also wir sind nachts gefahren, da brauchten wir nicht so viel, denn Mini hat geschlafen. Sie war damals sechs Monate alt (das war der Urlaub im letzten Jahr).

Dieses Jahr werden wir wohl in Deutschland bleiben (letztes Jahr Frankreich), also wird die Fahrt auch nicht so lang werden. Wir fahren dann immer so los, dass sie noch gut drauf ist, ne Stunde wach und dann zwei Stunden schlafen im Auto. Danach ist sie mindestens noch ne Stunde gut drauf und wenn man nach dem Schlafen direkt ne Pause macht und z. B. isst, dann hat man auch schon ein gutes Stück Strecke geschafft.

Ansonsten haben wir immer Bücher dabei. Letztens haben wir einfach viel Quatsch gemacht, weil sie es so wollte. Das war recht lustig.

4

Hallo,
wir waren gerade sieben Stunden unterwegs.
Wir hatten dabei:- Bobo Siebenschläfer-Bücher zum Vorlesen - Wimmelbücher zum Geschichten erzählen - Magnet-Maltafel - ein paar Schleichtiere zum spielen - CDs zum anhören
Außerdem sangen wir viele Lieder, es gab zum essen Gurkenstücke (die kleben nicht) und auch Gummibärchen (Reisen bedeutet bei uns Ausnahme- Stress-Minimierung ;-)) für zwischendurch.
Außerdem war meine Kleine lange mit ihrem Kuschelhund und ihrer Trinkflasche beschäftigt, hat viel zum Fenster rausgesehen und ich habe sie auf alle Kühe, Pferde, Reisebusse, Bagger am Wegesrand aufmerksam gemacht ;-).
Geht schon rum, ab und zu eine längere Pause zum rumflitzen und gut ist es.
LG und viel Spaß, marti

5

Hallo Elchi,

als unsere Tochter in dem alter war, sind wir 750km weit in den Urlaub gefahren. Sie hat bis dahin noch nicht so viel gemalt hat, deshalb wir kein Malzeug für den Sitz mitgenommen, sondern Bücher und kleines Handspielzeug. Da unser Troll allerdings sehr ungeduldig ist, hielt der Vorrat nicht lange an und wir mussten oft Pausen machen. An den Rastplätzen waren wir mal drin im Spielbereich und wo sich die Möglichkeit bot sind wir wirklich eine halbe Stunde mit ihr gelaufen. Dann war sie etwas müde und es konnte weitergehen.

Ich kann dir nur den Tipp geben, dass ihr viel Zeit für Pausen einplanen solltet und die Spielmöglichkeiten an Rastplätzen nutzen und auch vielleicht kleine Abstecher von der Autobahn machen solltet.

Viel Spaß im Urlaub,
Carolin

Top Diskussionen anzeigen