Sohn tritt nicht mehr mit dem Fuß auf

Hallo,

ich brauche mal einen Rat von Euch. Unser Sohn, fast 2, tritt seit heute Mittag nicht mehr richtig mit seinem linken Fuß auf. Angefangen hat es nach einer Autofahrt, da konnte er nicht richtig auftreten und ich habe ihn auf den Arm genommen, weil ich dachte sein Fuß oder Bein sei vielleicht eingeschlafen. Wir habe dann gegessen und auch danach ist er wieder nicht richtig aufgetreten, nach dem Mittagsschlaf ebenfalls.

Er steht dann ganz komisch und kann keinen Schritt laufen und will auf den Arm. Das ist sehr untypisch für ihn. Wir können am Fuß aber nichts sehen. Es macht auch keinen Unterschied ob er Schuhe anhat oder nicht. Wir haben allerdings nicht den Eindruck, daß er große Schmerzen hat. Er ist aber ohnehin eher hart im nehmen.

Was würdet ihr tun? Mit ihm ins Krankenhaus fahren oder erst noch einmal abwarten, wie sich das weiter entwickelt?

Danke, Martina

1

Sagt mal, könnte das vielleicht auch Hüftschnupfen sein? Hat jemand Erfahrung damit?

2

Hallo,

der Verdacht auf Hüftschnupfen stand bei uns damals auch im Raum. Er war grad 8 Monate und konnte sein Knie nicht mehr richtig durchdrücken. Allerdings hatte er beim Krabbeln und beim Anziehen Schmerzen und äußerte sie auch durch Weinen. Kurzum, Ergebnis war eine Einblutung ins Knie, weil er sich im Gitterbett das Bein eingeklemmt hat und sich dann das Knie verdreht hat. Die Enddiagnose war dann, dass unser Sohn Bluter ist und seine Gerinnung eh gestört ist. Daher die starke Einblutung ins Knie. ABER das muss ja bei euch nicht sein. Die Bluterkrankheit ist sehr selten (ca. 5000-6000 Betroffene in Dtl.).

Warte die Nacht ab. Schau wie er morgen früh drauf ist. Viell hat er sich auch nur irgwo bei Toben das Knie oder den Fuß verknackst. Sollte es morgen vormittag nicht besser sein, dann fahr mit ihm ins KKH und bestehe drauf, dass sie röntgen oder zumindest Ultraschall machen. Wenn er vor Kurzem dolle verschnupft war und es auch lange gedauert hat bis es abgeklungen ist, könnte es auch der sogenannte Hüftschnupfen sein. Aber lass das vorsorglich im KKH abklären.

Wünsch euch alles Gute und Liebe und hoffe für euch, dass es nichts weiter ist!

LG

nineeleven

3

Hy

Vielleicht war sein Bein ja wirklich eingeschlafen bei der Autofahrt. Jetzt hat er es so gespeichert und will dieses Gefühl nicht mehr haben und deshalb steht er nicht drauf. Das ist zwar sehr untypisch, denn Kinder vergessen innerhalb von 30 bis 60 Minuten dass ihnen eine Bewegung heftige Schmerzen gemacht hat.

Aber meine Tochter und ihr Cousin gehören genau zu diesen Kanditaten. Sie viel auf ihren Arm und bewegte ihn 12 h nicht mehr. Keine Chance, wir gingen ins KH und kaum waren wir dort begann sie ihn ganz leicht wieder zu bewegen. Es war nichts.1 Woche später dasselbe. Bei uns hilft, Salbe, Verband und abwarten. nach 12 bis 24 h ist der Spuck vorbei.

Ich würde Dein Kleiner ablenken und zu überlisten. Versuch Spiele zu spielen bei denen er sein Bein gebrauchen muss und die er liebt. Wenn er morgen immer noch nicht draufsteht geht sicherheitshalber ins KH.

Viele Grüsse

Quink#sonne

Top Diskussionen anzeigen