2. kind: wann war es für euch optimal, wieder schwanger zu werden???

huhuuu,

unsere tochter ist 13monate alt. so langsam könnte ich mir eine erneute ssw vorstellen. ABER da ich noch stille, will mein körper scheinbar noch nicht wieder (laut fa kein eisprung..). wann war es für euch der richtige zeitpunkt und wieviel sind eure zwerge auseinander??? ward ihr dazwischen wieder arbeiten?

danke für eure antworten!

liebe grüße
#winke

1

Hi,
bei mir war immer der Gedanke: wenn überhaupt ein 2. Kind, dann muß das 1. Kind sich so richtig im Kindergarten wohlfühlen.

Thilo ging mit 2,5 Jahren in den Kindergarten. Ich ging seit er 2 Jahre war 2 volle Tage arbeiten. Thaddäus kam im Januar 2010, da war Thilo 3,5 Jahre.

Altersabstand war für uns sehr gut.

Gruß claudia

2

Hallo,

wir haben nicht mehr verhütet, als unsere Maus vier Monate alt war. Wenn es so schnell geklappt hätte, wäre der Altersabstand natürlich total gering gewesen, aber fürs Elterngeld sehr nett :-) Ich habe aber auch meine Regel erst wieder bekommen, als ich komplett abgestillt hatte. Dann hat es im vierten Monat geklappt. Wenn unser zweites Kind kommt, ist die Große voraussichtlich 22,5 Monate alt. Auch wenn es am Anfang sicher anstrengend wird, finde ich den Abstand schön.
Ich habe am 1.2. wieder angefangen zu arbeiten (zum Halbjahr, bin Lehrerin) und arbeite bis kurz vor den Sommerferien. Somit stocke ich das Elterngeld dann auch wieder etwas auf :-)

Viele Grüße
xyz mit Mann, Maus (18 Monate) und Bauchzwerg (23. SSW)

3

da haben wir ja den selben beruf ;-)
so einen geringen abstand schaffen wir leider nicht mehr..

alles gute weiterhin!

4

Lehrer unter sich ;-)

Ich hänge z.Z. auch immer häufiger dem Gedanken an ein zweites Kind nach. Aber mein Kopf sagt mir, dass wir warten sollten, bis der "Große" selbstständiger ist. Will heißen: Dass er sich selbstständig an- und ausziehen kann, nach Möglichkeit trocken ist, sich im KiGa wohl fühlt (dort geht er ab 01.09.12 hin), dass er sich auch mal für 2 Minuten gedulden kann ("Mama stillt gerade das Baby, spiel bitte 2 Minuten mit deinen Autos" oder so) usw. Außerdem möchten wir ihn noch eine Weile als Einzelkind genießen. Wer sagt, dass eine zweite Schwangerschaft rund läuft... Hatte in der 1. schon Probleme und eine solche Schwangerschaft mit Kleinkind - puuuh #schwitz

Naja, und außerdem möchte ich dann noch mal ein bisschen arbeiten gehen. Sofern ich denn eine Stelle finde - mein Arbeitsvertrag endete kurz vorm MuSchu.

Wir "planen" das 2. Kind für den Sommer/Herbst, in dem unser Sohn 3 wird. Joa, klingt blöd, aber isso ;-)

LG #winke

5

Hallo,

ich wurde ungeplant schwanger mit dem zweiten Kind als May-Ling auf den Tag genau 3 Monate alt war. Irgendwie hat das Kondom nicht richtig gewollt #schein, aber wir haben uns dennoch riesig gefreut. Die zwei Grossen sind knapp 11 Monate auseinander. Seit März 2011 ist unser Jüngster da, er hat einen Altersunterschied von knapp 4 und 5 Jahren zu seinen Geschwister. Ich finde es so wie es bei uns ist perfekt #schein.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 5 J. & Nick 4 J. mit Tim 13 M. (geb. 26+4 SSW/korr. 10 M.)

6

Ich bin direkt nach dem 2. Geburtstag meiner Großen wieder schwanger geworden. Arbeiten war ich stundenweise schon vor dem 1. Geburtstag.

7

Hallo,

meine Kinder sind ungeplant 28 MOnate auseinander.
Ich wollte nie wirklich ein 2. Kind, weil ich mit meinem Bruder nie was anfangen konnte so wirklich. Nach langem hin- und her hatte ich aber nach 1,5 Jahren ne Weiterbildung begonnen und gesagt, wenn ich damit im September 2011 fertig bin, setze ihc für 6 Monate die Pille ab und schaue obs klappt (beim 1. dauerte es 1,5 Jahre bis ich schwanger wurde).
Es kam alles anders, ich wurde trotz Verhütung schwanger als der Große grad 20 monate alt war. ET war genau mein Abschlussprüfungstermin... Mann, war ich verzweifelt. Aber: Der Große ging mit knapp 2 in die KiTa und ich bin so froh darüber!!!
Der Kleine ist n Schreikind, anfangs Koliken, nun mit 7,5 Monaten immer noch viel am Schreien, fordert, fordert, fordert. Ich weiß schon,w arum ich eigentlich keinen kurzen Abstand wollte, habs mir immer anstrengend vorgestellt und finde es schrecklich- für mich!
Die Kinder lieben sich. Ich hab nun aber das Problem von "großem Kind", das wg des Kleinen in der KiTa runtergestuft wurde, obwohl ihc nach 6 mo.wieder arbeiten ging, der Kleine andauernd schreit seit er da ist und ich oft denke: Ich zieh jetzt einfach aus, macht euren Scheiß alleine, ich mag nicht mehr.
Ist natürlich Quatsch, weil man seine Kinder so liebt, dass mans alles mitmacht.
Aber ich wollte nie nen kurzen Abstand und weiß auch wirklich warum. Auch wenn es sich mit Sicherheit noch auszahlen wird, dass die beide so gering auseinander sind. Wie die jetzt schon miteinander umgehen... das ist so toll!!!!!

Hör auf dein Herz!!! Ich glaube, ich blockiere mich auch, weil ich immer nen größeren Abstand wollte und der kleine Mann so ungeplant in mein Herz schlitterte#verliebt

3-3,5 Jahre würde ich persönlich als perfekt empfinden, aber da ist jeder anders.

8

huhu,

naja, was für andere das optimum ist, muss es ja für dich nicht sein. und ich denke so ziemlich jede wird dir schreiben, dass natürlich ihr gewählter abstand der perfekte ist.

meine freundinnen haben bei uns (anstand beträgt 18 monate) die hände überm kopf zusammen geschlagen. sie haben alle weitere abstände.

jetzt sind wir kurz nach geburt unserer kleinen umgezogen und hier in dem neubaugebiet sind ettliche familien die auch so nen kurzen abstand haben oder noch bekommen und hier empfindern das dann alle als ganz normal.

ich habe gedacht es wird schwerer. ich bin positiv überrascht das es so gut klappt und dadurch in versuchung#schein das dritte kind auch noch in nem kurzen abstand zu bekommen (da wollte ich ursprünglich etwas mehr zeit vergehen lassen). die beiden kleinen lieben sich, mein sohn hat von anfang an rücksicht genommen (ja, das können auch so kleine schon) und es geht nichts mehr ohne seine schwester#verliebt. für uns optimal:-p.

viel erfolg bei deiner persönlichen entscheidung.

p.s.: ich wurde trotz stillen ohne periode schwanger und habe auch noch weiter gestillt bis das mein sohn etwas über ein jahr war. (da war ich so 16te woche).

9

Hallo.

Als ich 22 Jahre alt war, habe ich mein erstes Kind geboren, Nele. Ein Jahr war ich zu Hause, dann kam sie in die Kita und ich habe stundenweise wieder beim Rechtsanwalt gearbeitet. Dann bin ich wieder schwanger (geplant) worden und habe mit 24 mein zweites Kind bekommen.

Nele war zu Simon's Geburt genau 2 3/4 Jahre alt.

"Geplant" war ein Altersunterschied von 3 Jahren...naja, hat ja ganz gut geklappt.

Ich finde den Altersabstand ideal. 2 Jahre wären vielleicht für die Kinder noch schöner, aber das hätte ich mir ehrlich gesagt nicht zugetraut...2 Kinder wickeln etc.pp...ist halt doch ziemlich anstrengend.

Und so war Nele schon recht selbstständig, ja, sie hat mir sogar sooooooooooo viel geholfen.

Hat mir Windeln gereicht, ihm beim An- und/oder Umziehen Lieder zur Ablenkung vorgesungen, als er älter war, hat sie ihn mit Brei gefüttert... #verliebt

Wie so 'ne kleine Mutti ;-)

10

Unsere sind 4 J. auseinander.
2 Windelkinder hätte ich GEPLANT nicht
haben wollen.
Ich hatte leider auch mehrere FG ,musste
leider lernen,dass nicht alles planbar ist im Leden.

Ich finde einen Abstand von 3-4 Jahren super.

Und ja ,ich war natürl. zwischendurch wieder
arbeiten.

LG Loonis

Top Diskussionen anzeigen