Zähneputzen - Zunge raus... !!

Hallo und guten Morgen zusammen,
seit ein paar Tagen geht es mir beim abendlichen Zähneputzen mit meinem Sohn (14 Monate, 8 Zähne) so, dass er mich kurz mit der Zahnbürste in seinen Mund lässt, kurz lutscht, und dann die Zunge rausstreckt. Er lässt sich nicht mehr dazu bewegen, den Mund insoweit zu öffnen, dass die Zahnbürste durch passt. Anfangs hat das Zähneputzen doch sooo super funktioniert ! Er hat sich sogar drauf gefreut ! Ok ,das tut er jetzt immer noch, wenn ich sage, komm Sebastian, Zähne putzen, dann sagt er: Baaa !!! (Badezimmer) und trippelt an meiner Hand Richtung Badezimmer und zeigt auf seinen Wickeltisch.
Aber die Aktion mit seiner Zunge versteh ich nicht. Wie kriege ich diese Marotte wieder raus ?
Zuerst hatte ich die Kinderzahnpasta von elmex, die war irgendwann mal alle ( Probetübchen ) - dann kaufte ich eine andere. (mir fällt eben der Name nicht mehr ein, ein Hase ist vorn drauf) . Ich dachte erst, kann sein, dass er die Zahnpasta nicht mag, und habe wieder elmex besort. Aber...gleiches Spiel.
hmmm.... seine Beisserchen müssen doch geputzt werden ? Gibts irgendwelche Tricks ? Er darf auch mit meiner Zahnbürste meine Zähne putzen...
Danke euch schon mal und liebe Grüße aus dem Büro... *gääääähn*
Andrea und Sebastian, der zu Hause noch friedlich in seinem Bettchen schlummert (Neid...)

1

Morgen,

versuch es mal das er auch putzen kann.
Ich habe das so mit Fabienne gemacht das sie eine Zahnbürste hat u. ich. Erst darf sie putzen u. dann ich.


lg

Melanie

5

Guten Morgen Andrea,

hier erst mal #tasse

Das Thema Zähneputzen kenne ich auch allzu gut - Luna ist ja schon 2,5 Jahre alt. #freu

Wir haben im Laufe der Zeit verschiedenste Methoden durch, die immer mal wieder für ein paar Tage oder Wochen funktionierten, dann aber wieder nicht und eine neue musste gefunden werden #augen

Hier mal eine Auflistung:

- sich gegenseitig die Zähne putzen
- alleine putzen lassen und dann nachputzen
- Hoppe-Hoppe-Reiter spielen, wenn der Reiter dann fällt, hängt das Kind (mehr oder weniger) über Kopf und man kann ganz gut putzen - geht aber nur zu Zweit
- Zahnputzlieder singen (fertige oder selbst ausgedachte)
- erklären, dass dort kleine Zahnteufelchen sind, die sich frecherweise einfach verstecken, diese dann mit der Zahnbürste "jagen" und natürlich kommentieren: oh, das ist er - nein - jetzt ist er weggehuscht - warte - da! - och nein, schon wieder weg.....
- bei uns haben die Zahnteufelchen zur Zeit auch Hunde und Katzen, die verjagt werden müssen ;-)

Es gibt aber auch schöne Bilderbücher zum Thema.

Vielleicht war ja was für Dich dabei? #gruebel

Gruß

Karen (auch im Büro) + Luna (in der Krippe)

7

Guten Morgen,

das Problem haben wir leider auch!

Bei urbia habe ich öfter mal gelesen, dass elektrische Zahnbürsten toll ankommen...habe also brav eine putzige Bürste gekauft...und Finn findet sie eher erschreckend! Vielleicht ändert sich das noch, wie bei den anderen elektrischen Geräten, vor denen er anfangs geflüchtet ist (Fön, Staubsauger..) und die er jetzt liebt :-).

Derzeit hilft am meisten, ihm das Putzen deutlich vorzumachen...er macht es dann völlig begeistert irgendwie nach...und da eh nur vier Schneidezähnchen richtig draußen sind, geht es auch - noch...

Schöne Grüße auch aus dem Büro ;-)

Badefee und Finn (14 Monate)

Top Diskussionen anzeigen