Fingermalfarbe???

Hallo Ihr Lieben,

ich hab da mal ein Anliegen.
Und zwar bin ich mit 2 meiner Freundinnen und deren Kinder (15-17 Monate) in einer Spielegruppe. Dort sind noch andere Kinder im Alter bis 2,5 Jahre.

Jetzt hat die Spielgruppenleiterin bereits angekündigt, dass sie beim nächsten Treffen halt gerne mit den Kindern mit Fingermalfarbe malen würde.

Ich bin ganz ehrlich, ich möchte das nicht. Meine Maus (wird jetzt 17 Monate) würde diese Fingermalfarbe noch in den Mund nehmen, oder sich in die Haare kletschen oder sonstiges damit veranstalten aber es würde halt nicht auf dem Blatt landen.

Wie würdet ihr das handhaben? Ich finde man kann nicht mit Kindern diesen Alters so etwas veranstalten.

LG

Bella

1

Sei nicht so ängstlich...es ist eine tolle Erfahrung und Du wirst sehr überrascht über Deine Kleine Maus sein.....wir gehen auch in eine Kindergruppe...die Kleine sind jetzt 18 bis 24 Monate. Wir haben bereits zu Martini mit Fingermalfarben experimentiert....und eine Laterne gebastelt...schaut toll aus....im Januar haben wir ein Bilderbuch gebastelt....wo die Kleinen die Seiten bemalt haben und vorgestern haben wir Tontöpfe bemalt....alle! der zehn Kinder saßen ganz ruhig und haben selbst! Ihre Töpfe bemalt....keines der Kinder hatte Farbe im Mund oder in den Haaren.....wir waren so überrascht mit welcher Ausdauer und welchem Eifer die Kleinen Ihre Töpfe bemalt haben...mit 18 Monaten.
Beim ersten Mal saß mein Kleiner höchstens 5 Minuten dabei...da war er aber auch erst 13 Monate alt...kam aber immer wieder zurück um zu schauen.
Bei uns sitzen alle Kinder mit Mamis an einem Tisch und basteln....Du sitzt daneben und hast es doch unter Kontrolle wo die Finger, Pinsel etc. Hingehen....und kannst verhindern, dass es in den Mund geht.
Ein Tip...nimm eine Bastelschürtze mit....zieh was altes an...den auf der Kleidung ist schnell mal was...aus der Kleidung des Kleinen ist die Farbe rausgegangen...bei mir leider nicht. Deshalb nicht das Beste anziehen....und lass es Deine Maus probieren....es wird ihr Spaß machen.....wir haben es auch zwei drei Mal auch hier zu Hause probiert...hat Super geklappt....hat Spaß gemacht...allen und sind tolle Bilder geworden....

Ich habe einen kleinen Wirbelwind, der kaum ruhig sitzen kann....beim Malen bleibt er ruhig....das ist schön zu sehen.

Bei uns ist noch kein Kind gestorben, krank geworden und beim nächsten Mal waren auch alle wieder sauber#freu

2

Guten Morgen,

also ich finde auch das du das viel zu eng siehst! In unserer Krabbelgruppe wird auch gebastelt, gemalt, geklebt was das Zeug hält. Wenn wir merken das die Kleinen nicht mehr mitmachen oder es einfach nichts für sie ist spielen die Mamas eben gesondert mit Ihnen.

Finde es ganz schön viel verlangt die Fingermalfarbe ganz zu streichen nur weil du denkst deine Maus ist noch zu klein dafür. Versuch es doch einfach mal! Zieh ihr alte Klamotten an und lass sie matschen :-)

Kerstin mit Ida #verliebt an der Hand und MADITA, LEO & #stern #stern #stern im #herzlich

3

Hallo,

ich verlang ja gar nicht, dass sie die Fingermalfarbe ganz streicht. Es ist nur das Problem, dass sie einen förmlich dazu zwingt es zu machen. Und ich weiss wo es mit meiner kleinen endet.

Wir basteln jede Woche. Gegen malen mit Buntstiften oder Wachsmalern habe ich nichts einzuwenden.

Aber das weiss ich nicht... hört sich blöd an, und dass ich empfindlich bin. Aber ich empfinde einfach für mich das mein Kind zu jung ist.

Letztes Jahr an Weihnachten haben wir Plätzchen gebacken. Das sah dann letzendendes so aus, dass meine Maus nur den Teig am mampfen war und ich ihr nur hinterher war, damit es nicht ausatet und unmengen werden.

LG

Bella

5

Das ist doch ganz normal!

Sie muss LERNEN!

weiteren Kommentar laden
4

Es wäre schlimm, wenn Kinder unter 3 nicht malen dürften. Es ist eine Sinneserfahrung, genau wie Planschen, Matschen, Kneten,...

Lass dich von deinem Kind überraschen! Wahrscheinlich wird sie es total toll finden damit zu experimentieren. Die kleidung kannst du schützen, die Haare kannst du waschen und wenn doch einmal ein Finger abgeleckt wird, dann bekomt sie davon keine vergiftung, sondern merkt wohl eher: Ihh, das schmeckt ja eklig!

Falls du das nicht akzeptieren kannst, dann bleib doch bitte bei der Aktion mit deinem Kind zu Haus, damit zumindest die anderen den Spaß haben.

PS.: Wie machst du das denn im Sandkasten? hat dein Kind noch nie Sand gegessen?? Oder Seife beim Händewaschen abgeleckt???

7

Natürlich hat sie einen Sandkasten und natürlich hat sie auch schonmal Sand gegessen.

Aber ich finde die Gruppenleiterin macht das nicht altersgerecht diese Spielegruppe. In egal was sie macht, geht sie nur auf die Bedürfnisse der größeren Kinder ein.

Wir basteln echt jede Woche und echt jede Woche werden wir dazu genötigt mit unseren Kindern alles zu machen. Meine Maus macht bei ein paar Sachen mit, aber verliert sehr schnell die Lust. Und dann soll ich sie immer wieder "einfangen" und mit ihr dann die Sachen zu Ende basteln. Ich finde diesen Zwang sehr schlimm und da hab ich keine Lust drauf.

10

Diese problematik kam SO in deinem Post aber nicht raus!

Verlangt sie denn, dass zu Ende gebastelt wird oder möchtest du das? Ansonsten kann dein Kind ja auch anfangen und einfach früher aufhören und spielen. Mit 17 Monaten ist es echt viel verlangt länger als 5 Minuten an irgendwas zu basteln.
Die Erfahrung zählt, nicht das Ergebnis!

Red mit der Leiterin.

weitere Kommentare laden
6

#winke

Unser Söhnchen ist 14 Monate alt und malt seit gut einem Monat begeistert mit Fingerfarben.
Er liebt es und ich finde es sehr gut für seine Wahrnehmung und seine ästhetische, emotionale, sinnliche Entwicklung.

Wir machen das aber nicht in unserer Spielgruppe, sondern daheim in der Küche auf dem Boden (da haben wir Fliesen). Dazu ein altes Shirt und Hose an und los gehts :-)

Du brauchst keine Bedenken wegen in Mund nehmen und wegen den Haaren haben. Die Farben sind ungiftig und gehen gut wieder ab.

Es ist doch gerade der Reiz von Fingerfarben, dass man sie auch mal an sich selber (oder an Mama) ausprobieren kann.

Ich glaube, du hast kein Problem damit, dass du dein Kind für zu jung hälst, sondern du magst wahrscheinlich eher den "Dreck" nicht, kann das sein?;-)
Damit haben leider viele Eltern ein Problem habe ich festgestellt. Schade für die Kinder!

LG
Eichkatzerl

8

Ich habe keine Probleme mit Dreck.

Mein Kind darf sich zu Hause entfalten und machen was es will.

Sie hat Knete und darf mit Stiften hantieren. Sie darf mit Wasser matschen und im Sandkasten toben das ist mir alles egal.

Also Probleme mit Dreck habe ich weiss gott nicht!

18

Dann weiß ich nicht, wo dein Problem liegt#kratz

Warum soll dann deine Tochter nicht mit Fingerfarben malen?

LG

9

Ich finde doch, dass man das mit Kindern in dem Alter veranstalten kann. Mann sollte sogar!
Meine Kleine hat bereits mit 13 Monaten ihr eigenes Set zum Frühstücken in der Krabbelgruppe bemalt, mit Fingerfarben!

Seitdem haben wir auch zu Hause immer wieder Leinwände bemalt, zum Verschenken oder auch zum Behalten...
Die Farben sind in der Regel wasserlöslich und ungiftig, klar lecken sie mal die Finger ab, aber das machen sie auch, wenn du jetzt noch ein Jahr wartest... Muss man doch mal probieren dürfen ;-)

Je öfter wir das machen, desto weniger wird rumgesaut mit den Farben. Du kannst die Kleidung und auch die Haare schützen, obwohl alles wieder rausgeht.
Bitte gönne deiner Tochter diese Erfahrung, und wenn du selbst entspannt bist, macht es dir vielleicht auch Spaß!! :-)
Was meinst du was Kinder in dem Alter in der Krippe alles basteln, ohne dass es eine riesen Sauerei wird? Da sind Fingerfarben noch harmlos :-)

Viel Spaß wünsche ich euch, falls ihr daran teilnehmt!

Lg Luna

14

Ich würde es ausprobieren. Vielleicht klappt es ja ganz gut.

Ich habe auch vor wenn es wärmer ist (damit wir es draußen machen können) mit meiner Kleinen (fast 9 Monate) die Fingermalfarben auszuprobieren. Und wenn es nicht klappt, dann warte ich halt noch paar Monate.

Aber ich denke das es für die Kleinen was schönes ist.

19

Wir benutzen Fingerfarbe ebenfalls seit die Kleine 15 Monate alt ist.
Ich persönlich bin jetzt auch kein Riesenfan davon,es ist schon ne ziemliche Ferkelei,aber meine Tochter macht es für ihr Leben gern,also beiß ich da in den sauren Apfel und hier wird regelmäßig damit gemalt und gebastelt.
Wenn man sieht,wie viel Spaß die Kinder damit haben,ist doch der Rest nur Nebensache.

Top Diskussionen anzeigen