Kuchen in der Kinderkrippe

Hallöchen Ihr:-)

Wir haben Anfang Februar mit der Eingewöhnung angefangen. Soweit hat auch alles gut geklappt. In den ersten Tagen hatten drei Kinder Geburtstag, da gab es also dreimal Kuchen zum Frühstück. Meine Kleine isst überhaupt keinen Kuchen und keine Kekse, muss sie auch nicht. Ich habe halt die Erzieherinnen gefragt, ob ich ihr nicht ein paar Brezeln geben kann. Die haben darauf geantwortet: das geht nicht, die anderen Kinder wollen dann auch welche essen. Aber die sind ja mit ihrem Kuchen zufrieden.

Jetzt habe ich nochmal nachgefragt, ob es nicht eine Alternative gebe. Die haben eh Brot und Wurst da, mehr will ich nicht für meine Tochter. Da hab ich zur Antwort bekommen, irgendwann fangen die Kinder eh an Kuchen zu essen. Meine Kleine mag es nicht und wird auch glaube ich nicht damit anfangen. Was sind das für Erzieherinnen, die ein Kind hungern lassen... Und warum müssen Kinder mit 2/3 Jahren zu jedem Kindergeburtstag in der Kuchen essen?
Und morgen hat meine Tochter Geburtstag und da gibt es halt wieder Kuchen. Wenn ich sie abhole, hat sie dann über 4 Stunden nix gegessen. Ich weiß halt nicht was ich noch machen soll, die stellen sich so auf stur und meine Kleine sagt halt auch zwischendurch, dass sie nach Hause möchte, aber nur weil sie Hunger hat. :-[

Hat jemand von euch schon mal so etwas erlebt?

Ciao

3

ganz ehrlich?

du bist die mutter und wen die erzieherinnen sich da so quär stellen dan setz dich trotzdem durch. würde meinem kind dan auch das mitgeben was es mag, das ist ja nicht sinn und zweck eines kiga das ein kind hungert weil es was nicht mag.

pack deiner kleinen ein was sie will und steh drüber egal was die erzieherinnen sagen, ansonsten musst du zur leiterin und das dort klären. was ein kind nicht mag muss es auch nicht essen aber dafür muss was anderes geboten werden.

1

NEIN! Also das kennen wir überhaupt nicht.
Klar gibt es auch bei uns in der Krippe an Geburtstagen Kuchen, ABER wenn die Kinder Früh hingebracht werden, fragen die Erzieher die Eltern ob das Kind Kuchen essendarf/will oder nicht...Wenn nicht wird denen was anderes angeboten.
jenachdem was die Mama mitgibt oder es in der Küche gibt...

lg babywunschnr2

2

hallo,

die Kita stellt von sich aus den Kuchen? Bei uns bringen immer die Eltern den Kuchen mit. Aber egal... Wenn mein Kind keinen Kuchen essen würde, dann bräuchte sie es nicht. Ich würde etwas anderes mitgeben (Brot, Obst) und sollten sie ihr dieses essen verweigern mich beim Träger beschweren. Natürlich erst unter vorheriger Ankündigung.

vg, m.

4

Hallo,
bei uns ist es so, daß es den Kuchen erst nach dem Frühstück gibt.

Bei uns ist bis ca. 10.30 Uhr Gelegenheit zum Frühstück (wird von den Eltern mitgegeben) und ab 11.00 Uhr wird dann der Geburtstag gefeiert. Hier gibt es zumindest in der Gruppe unseres Sohnes immer ein bestimmtes Geburtstagsthema, welches dann ein Jahr lang immer wiederholt wird (z.B. Indianer-Geburtstag, Musik-Geburtstag, Meeres-Geburtstag). Zu diesem Thema gibt es dann Lieder und Spiele und gegen 11.30 Uhr gibt es dann den Kuchen (oder was die Eltern sonst mitgebracht haben). Aber: kein Kind wird gezwungen, den Kuchen zu essen. Und da die Kinder ja auch gefrühstückt haben, geht auch kein Kind ausgehungert nach hause.

Es kann ja nicht sein, daß Deine Tochter Kuchen essen muß, den sie nicht mag bzw. aus dem Grund kein Frühstück bekommt. Da würde ich auf jeden Fall nochmal ein Gespräch suchen bzw. morgen keinen Kuchen mitgeben, sondern vielleicht einen Obstsalat oder ein deftiges Frühstück (vielleicht so Fingerfood-mäßig mit Käsespießchen, kleinen Würstchen oder so was, wird bei uns auch schon mal gemacht, allerdings selten).
LG,
Martina75

5

Die backen dort selbst den Kuchen und das Frühstück sonst machen die Erzieherinnen auch selbst.

Und eine der Erzieherinnen, mit der ich auch darüber geredet habe, ist auch gleich die Leiterin der Krippe.

6

setz dich durch, es ist dein kind was du in ihre obhut gibst also müssen die auch sorge dafür tragen das deine tochter etwas bekommt was sie auch isst.

dan gibst ihr morgen eben ein schockohörnchen mit oder irgendetwas anderes und sollte sich eine erzieherin aufregen dan sagst ihr das nochmal im deutlichen respektvollen ton das deine tochter auch recht darauf hat etwas zu essen.

7

Hallo!

Ich kenne es auch so, dass es bei Geburtstagen Kuchen gibt. Aber trotzdem hat jedes Kind noch sein ganz normales Frühstück dabei, so dass keiner hungrig bleibt.

Es ist den Kindern also selber überlassen, ob sie Kuchen essen möchten oder nicht.

LG Silvia

8

Hallo,

uuhhh, das ist wirklich keine schöne Situation!!! Ich würde der Erzieherin sagen wie wichtig mir das ist und schnellstmöglich nach einer Alternativer suchen, mit der alle zufrieden sind.

In unserer Krippe gibt es keinen Kuchen. Zu Geburtstagen gibt es eine leckere Obstplatte.#mampf Da sagt mir sehr zu. Die Kleinen lieben es. Es muss ja nicht immer Kuchen sein... #nanana

Wünsche dir alles Gute und viel Glück

9

Hallo!

Also ganz ehrlich, da hätte ich ein Riesenfaß aufgemacht. Das Kind dann ohne essen dabei sitzen lassen... #schock Was ist das denn.
Es geht ja auch gar nicht darum, dass du etwas nicht möchtest. Da muss man sich in der Kita halt irgendwie anpassen. Dein Kind möchte aber keinen Kuchen und muss dann hungern? Das geht gar nicht.

Ich würde darauf bestehen, dass sie was zu essen bekommt und fertig. Nicht höflich fragen! Ich würde ihr was mitgeben und wenn sie ihr das verweigern, dann würde ich sie beim Frühstück begleiten und ihre Brezel oder Schnitte unter meiner Aufsicht essen lassen.

C.

(Bin ich froh, dass meine Große so gut mit ihrer Kuhmilchunverträglichkeit betreut wird und sie immer ihre Extrawurst bekommt. Was würden die bei euch denn in so einem Fall machen?!)

10

Hallo,
das ist ja schon seltsam, dass die KRIPPE den Kuchen backt.
Bei uns bringen den die Mütter mit, und viele bringen lieber Brezeln mit oder machen früh morgens ne riesen Schüssel Obstsalat für alle Kinder.

Ich glaube, du solltest mal mit den anderen Müttern sprechen wie die das sehen und danach gemeinsam zur Leiterin gehen - weil die Kinder zwingen kann ja wohl nicht sein.
Wer keinen Kuchen will darf doch wenigstens ein Butterbrot bekommen oder ähnliches finde ich.

Also mein Sohn hatte ja vor einer Woche seinen 2. Geb. und ich hatte Brezeln und extra eine Butter mitgebracht und das war voll OK - mein Sohn isst nämlich auch keinen Kuchen und liebt dafür Brezeln, wie die meisten in seinem Alter. Hatte für die Erzieherinnen aber extra einen 1/2 Kuchen mitgebracht (hatten eh welchen übrig vom Vortag von der grossen Familienfeier).

LG
Mari mit Mädel 5 J. und Bub 2 J.

Top Diskussionen anzeigen