Scheiß Kinderärzte, meine Nichte kommt ins Krankenhaus!!

So viel zu "Vertrau doch deinen Kinderarzt"!!!!!!

Meine Freundin hat eine 3 jährige Tochter die Antibiotika bekommt. Trotz Hinweis das ihre Tochter eine Allergie auf Penicillin hat wurde ihr trotzdem ein Medikament verschrieben das eine Reaktion verursachen kann wenn man auf Penicillin allergisch reagiert.

Das wurde allerdings erst durch nachforschen der Mutter entdeckt. Die Kleine hat Durchfall und übergibt sich seit heute Morgen. Meine Freundin ist daraufhin zu einem Kinderarzt gefahren da dieser Bereitschaft hatte.

Anstatt ihr zu helfen drückte er ihr ein Gespräch über Impfungen aufs Auge und meinte dann noch das es eine Magen-Darmgrippe ist und keine Reaktion auf das Medikament. (Übelkeit wie auch Erbrechen stehen aber als mögliche Reaktion in dem Beipackzettel.)
Trotz bestätigter Allergie auf Penicillin meinte der Kinderarzt das die Kleine nicht allergisch ist. Weiterhin verweigerte er die Behandlung und meinte "Entweder sie kotzt oder bleibt halt weiter krank, was ihnen lieber ist".

Gerade eben hat mich meine Freundin angerufen, sie meinte ihre Tochter kotzt nun nur noch Galle und ihr gehts immer schlechter. Unter dem Anruf hat dann die Kleine die Augen verdreht und meinte das ihr kalt ist. Meine Freundin hat gerade den Notarzt angerufen.

Ich könnte kotzen bei so viel Ignoranz!! Es hat ihn mehr interessiert das die Kleine nicht alle Impfungen hat als das sie krank ist und Hilfe gebraucht hat. Ich weiß jetzt nicht wie es ihr geht und mach mir Sorgen. Wisst ihr, ich war bei ihrer Geburt dabei.

42

Wenn Deine Freundin eine ähnliche Ausdrucksweise hat wie Du, wundert mich die Reaktion der "scheiß" (Ihr wisst natürlich ohne Studium alles besser) Kinderärzte überhaupt nicht.

47

Hast du noch nie "Scheisse" gesagt #kratz!

Man kann jetzt aber auch endlos auf die TE einpreschen #aerger!

50

Ach lass nur, da zeigt es sich wer Manieren hat und wer nicht.

1

Hallo,

versteh ich das richtig? Deine Freundin hat ihrem Kind das Medikament (weiterhin) gegeben, obwohl sie von der Allergie wußte?

vg, m.

2

Sie hat es erst gestern verschrieben bekommen und hat es dann heute nicht mehr gegeben nachdem sie die Reaktion bemerkt hat aber da war es dann schon zu spät. Sie wusste nicht das man das nicht nehmen darf wenn man eine Allergie auf Penicillin hat da sie erstens dem Arzt bescheid gegeben hat und zweitens da es im Beipackzettel nur über nachgooglen entdeckt worden ist.

3

Ah, danke für die Aufklärung

weiteren Kommentar laden
5

Die Symptome deiner Nichte haben aber nichts mit einer Penicillin Allergie zu tun. Entweder sind es starke Nebenwirkungen des Antibiotikums oder sie hat sich, was ich auch für warscheinlicher halte tatsächlich einen Magen-Darm-Virus eingefangen. Und das der Kinderarzt bei einem Besuch auch den Impfstatus prüft ist was ganz normales. Ich denke, deine Nichte ist warscheinlich nicht vollständig geimpft und deswegen auch die Aufklärung des Arztes dazu. Dieses Verhalten hat rein gar nichts mit Ignoranz zu tun, sondern ist sogar sehr Verantwortungsbewußt von dem Arzt.
Weswegen hat sie das Antibiotikum überhaupt bekommen?

LG Yvonne

6

Diese Symptome stehen im Beipackzettel des Medikamentes also hat es etwas mit dem Medikament zu tun. ;-) Komischer Virus der mit der Einnahme von Penicillin beginnt und sonst keiner in der Fam. hat. Das braucht mir keiner schön reden!

Ich finde es nicht normal das man den Impfstatus überprüft aber sonstige Hilfe verweigert.

Was genau die Kleine hat weiß ich nicht, sie war nur erkältet.

7

du verwechselst nebenwirkungen mit einer allergie! magen-darm-probleme ist eine der gänigsten nebenwirkunken auf antibiotika.

und warum muß die ganze familie nen virus haben? ich steck mich nie mit magen-darm an, trotzdem kommt so was hier schon mal vor!

und um wen geht es denn jetzt, um die tochter einer freundin oder um deine nichte?

weitere Kommentare laden
9

Der Arzt hat Recht, das sind keine Symptome einer Penicillin-Allergie, höchstens unerwünschte Nebenwirkungen.

Weshalb bekommt sie denn Antibiotika?

13

#winke

Also ich denke das sie sich eine Magen Darm Grippe ein gefangen hat.

Ich selber bin auch allergisch auf Penicillin und bekomme davon Juckreiz - Schwellungen & laufe Rot an.

Von daher denke ich wird sie sich was eingefangen haben.

LG Schnucki

15

Hi,

ich finde - #sorry - du machst es dir da ein wenig zu leicht. Im Zweifel ist einfach immer erstmal der böse Arzt schuld...

Im Beipackzettel wird alles aufgeführt was im zeitlichen (!!!) Zusammenhang mit einer Medikamentengabe aufgetreten ist. Kausale Zusammenhänge sind es darum aber noch lange nicht. Zumindest nicht primär sondern wenn überhaupt dann sekundär. Sprich weil z.B. das Immunsystem durch das AB geschwächt ist wird man empfänglicher für andere Erkrankungen. Das bedeutet noch lange nicht, dass das Medikament diese Erkrankung an sich ausgelöst hat. So steht z.B. im Beipackzettel der MMR-Impfung, dass Schnupfen und Husten "Nebenwirkungen" sein können. Da Schnupfen aber durch Erkältungsviren ausgelöst wird und die in dem Impfstoff nicht enthalten sind handelt es sich hier um eine sekundäre Erscheinung.

Meine Mutter ist schwerster Penicillin-Allergiker und sie bekommt sofort massive Atemnot davon - aber keinen Durchfall und erst recht kein Erbrechen. Vor Allem nicht in dem Umfang. Das ist vollkommen Penicillin-untypisch.

Meine Kinder hatten letztes Jahr Rota und da waren sie ähnlich dran wie das Kind deiner Freundin. Was hätte der Arzt denn deiner Meinung nach tun sollen? Letztendlich ist es so, dass - salopp gesagt - "der Scheiss raus muss". Darum sollte man das Übergeben und auch den Durchfall eigentlich nicht unterbinden. Es sei denn es wird so extrem, dass das Kind massive Gefahr der Austrocknung läuft. Und selbst dann helfen viele Mittel bei solch aggressiven Keimen oft nicht. Es wird Flüssigkeit zugeführt und den Rest muss der Körper alleine schaffen. Er hätte also bestenfalls das Kind direkt in die Klinik schicken können. Das wäre aber dann wohl zu übertrieben gewesen...

Viele Grüße
Ina #winke

17

"Er hätte also bestenfalls das Kind direkt in die Klinik schicken können. Das wäre aber dann wohl zu übertrieben gewesen..."

Sie ist mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht worden.

Weiteres weiß ich nicht, ich versuche sie anzurufen aber erreiche niemanden. Was sie noch an Symptome hatte weiß ich auch nicht, kann also nicht sagen ob sie einen Ausschlag hatte.

59

ähm, wieso nervst Du jetzt die Mutter von dem Kind? Sie wird sich schon bei dir melden

weiteren Kommentar laden
20

Sie hat angerufen!!

Sie soll das Antibiotikum absetzen, es ist eine Nebenwirkung auf das Antibiotikum und kein Virus laut den Ärzten. Also sie hat nicht allergisch reagiert. Nun bin ich etwas beruhigt.

22

Übrigens danke für die Genesungswünsche.

"Ironie"

Euch möchte ich sehen wenn man euch samt Kind wegschickt und man sagt es kommt nicht vom Medikament obwohl es dann dennoch so ist. Man das Kind nicht anschaut und auch nicht untersucht aber sofort eine Diagnose stellen kann.

25

Oh habe ich erst jetzt gelesen,aber ist doch schon mal "gut" das es keine Allergie und auch kein Virus ist.

Warum hat sie denn eigendlich das Medikament bekommen?

Ich habe auch schon einige Sachen mit Ärzten durch aber meistens sieht man es am nächsten Tag nicht mehr so extrem,wir die eh schon besorgten Mütter sind manchmal gleich mit Krank vor Sorge.

Die Ärzt gehen neutral an die Kinder und die Krankheiten,nicht immer richtig aber ich denke da zumindest bei uns hier gerade Magen-Darm rum geht,hat der Arzt darauf getippt.

Also lagen einige hier falsch,ihr dachtet an die Allergie,einige auch ich dachten an einen Virus und die die Nebenwirkung meinten hatten Recht mir ihrer Vermutung.

Ich hoffe das es ihr trotzdem ganz schnell wieder gut geht.

LG Denise

weitere Kommentare laden
28

die tochter deiner freundin ist deine nichte????häääääääää

ne allergische reaktion auf penicillin sieht anders aus.

31

Hab ich schon an einer anderen Stelle erklärt.

Ich bin die Tante, da meine Freundin keine Geschwister hat und ich bei er Geburt dabei war.

Es hat sich herausgestellt das es heftige Nebenwirkungen waren da sich andere Ärzte die Mühe gemacht haben die Kleine zu untersuchen.

36

Hallo

du kannst auf ein AB einen Hautausschlag bekommen weil du das Medikament nicht verträgst oder manche Bestandteile.

Ich hatte bei der Geburt vom kleinen einen allergischen Schock wegen Penicillin.Leider gibt es bei ganz vielen ABs die Gefahr von Kreuzallergie.

Ihc wünscher ihr gute Besserung.

lg

38

Danke

Da hat man leider keinen genauen Einblick darauf. Gott sei dank ist bei dir alles gut verlaufen.

40

Hallo

ja bei mir schon aber durch den Sauerstoffmangel bei meinem Sohn nicht.ABer wir machen das beste draus.

lg

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen