40.1 Fieber

Hallo Ihr lieben

Mein kleiner hat eben 40.1 Fieber gehabt.
Mal kurz zum Verlauf.
Donnerstag zur Kita gebracht, Mittags anruf Fieber 39 Grad.
Zum Kinderarzt, der eine Angina mit Schüttelfrost festgestellt hat.

Jetzt bekommt er schon 3 Tage Antibiotika (mal wieder).
Er hatte jetzt die ganzen Tage hohes Fieber gehabt, aber nicht sooo hoch.
Ich habe jetzt das erstemal übern Tag Fiebersaft gegeben.
Habe ihn immer über den Tag fiebern lassen, aber jetzt hatte ich es doch mit der Angst zu tun bekommen.
Nachts hat er auch Saft bekommen wenn ich gemerkt habe es steigt wieder an.
Das eigenartige ist, das die Fieberkurve immer hoch und runter geht.
Ich hatte heute früh (um8) gemessen, da hatte er 37,6 und nach 2Stunden 40.1.

Noch dazu kommt das er von den AB Durchfall hat.

Bin auch schon am überlegen, ins Krankenhaus zu fahren, aber die lassen die Kinder ab 39 Fieber ins KH einweisen.

Wadenwickel kann ich nicht machen, da er immer kalte füße hat.

Lg Nikki mit julian (2,5 Jahre) und Marlon (17 Wochen)

1

hallo Nikki,

sry wenn das jetzt komisch klingt aber fahr ins KH auch wenn se ihn einweisen bei so hohem Fieber sterben weiße Blutkörperchen ab und wenn es trotz Fiebersaft nicht besser wird SOFORT ins KH ...
und nicht erst ins Forum schreiben die werden dich im KH nicht komisch angucken oder so ... bei so hohem Fieber werden die dich vllt fragen warum du nicht eher gekommen bist ...

Gruß Franzi mit klein Fabi (20 Monate)

2

Hi Nikki,

ich kenne die Krankengeschichte deines Sohnes nicht daher entschuldige wenn ich falsch liege. Ich kann es nur persönlich nicht verstehen warum man sein Kind oft mit Antibiotika belastet (weil du schreibst "mal wieder"). Wurde ein Abstrich gemacht und eine bakterielle Infektion eindeutig nachgewiesen? Denn bei Viren bringt AB nunmal nichts und ich traue mich fast zu wetten, dass dein Kind keine bakterielle Infektion hat (weil das Ab ja nicht anschlägt). Das ist ein Teufelskreis den man durchbrechen muss. Kinderärzte verschreiben oftmals völlig unnötigerweise AB was die Kinder langfristig im Immunsystem schwächt. Darum sind die Kids meist häufiger krank als andere.

Zum Problem: Meine Kleine liegt seit Dienstag damit flach. Unsere Kinderärztin hat gesagt, dass zumindest unsere Stadt gerade von einer echten Grippe (Influenza) überrollt wird und die in erster Linie Kinder betrifft. Normalerweise ist eine KiÄ in der Praxis, die ganze Woche mussten alle drei gleichzeitig arbeiten weil so viele krank sind...

Die Kinder fiebern hoch, aber nicht permanent, übergeben sich (wobei das wohl eher an den Kindern liegt wie sie mit Fieber umgehen), haben oft Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und die üblichen Begleiterscheinungen einer Grippe.

Auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr achten und bei den ersten Anzeichen von Austrocknung und auch bei langem hohen Fieber das sich nicht senken lässt in die Klinik fahren.

Liebe Grüße und gute Besserung
Ina #winke

3

hi, bei antibiotikagabe sollten die symptome meist in den ersten 48 std verschwinden. jetzt kommt df noch dazu. ich würd sagen, das AB wirkt nicht.

hatten mal so ähnlich. fieber ging nicht weg alles wurde nur schlimmer, trotz AB, sie hat allergisch aufs AB reagiert. hat dann ein anderes AB bekommen und innerhalb von 24 std waren fieber u alle anderen symptome weg.

ich würde ins kh gehen und NICHT weiter das AB geben.

lass dich dort neu beraten

5

Mein Kleiner war die Woche im Krhs. und hat ein AB bekommen...Fieber ging nicht weg aber die Blutwerte wurden besser...kann auch passieren ;-) Fieber ist dann erst nach 5 tagen weggegangen

6

sie hat mir pn geschrieben, und es lag am antibiotika und am geänderten krankheitsverlauf, wo das AB nicht mehr wirkt. aber natürlich kanns auch mal anders gehn. war halt meine erfahrung, aber deine erfahrung ist auch hilfreich, dann weiß man es kann auch anders gehen. danke

lg

4

Hallo

ich hatte das Problem vot kurzem auch. Am We hatte unsere plötzlich hohes Fieber bekommen. Wir sind dann zum Bereitschaftsarzt. Der meinte nur es sei wohl ein Infekt, wir sollen halt mit Fiebermitteln das Fieber im Rahmen halten. Leider verschlechterte sich ihr Zustand in der Nacht zum Montag. 40.2 Fieber. Zäpfchen half nur bedingt, es ging auf 39 runter und nach 2 Stunden wieder hoch. Wir dann gleich früh morgens los zum Doc?, der schaute ihr in den Hals ... feuerrot und es erschien ein leichter Auschlag am Oberkörper. Diagnose : Scharlach. wir haben auch AB bekommen uns sofort damit angefangen aber die Ärztin meinte auch das es sein kann das sie noch paar Tage hoch fiebert. Im Notfall sollten wir Nurofen und Paracetamol im Wechsel geben. Den Tag ging das Fieber noch auf 40.8, naja dee Schock war gross. Ich hatte ihr ja grad ein Zäpchen gegeben. Es ging dann auch wieder leicht runter. Kurz : wir hatten insgesamt 4 Tage hoher Fieber immer über 40 und am 5 Tag noch 39. Am 6 Tag nur noch leicht erhöht und dann wieder top fit und gesund. Es waren die 5 schlimmsten Tage und Nächte bisher.

Du solltest dein Kind immer im Auge haben wenn es so hoch fiebert. Ich habe meine Tochter in den Tagen nicht eine Minute aus den Augen gelassen. Sollte dir was komisch vorkommen oder du dir zu große Sorgen machen ... ab zum Doc. Ansonsten durchhalten, es wird sicher besser. bei Angina fiebern die Kind häufig sehr hoch.

Lg Evi

Top Diskussionen anzeigen