Ablehnung in der Kita weil das Kind nicht getauft ist?

Hallo zusammen,

ich stehe bei mehreren Kindergärten auf der Warteliste...nun hab ich gehört das uns wohl keiner nehmen wird weil meine Tochter nicht getauft ist? Also sie ist weder Katholisch noch Evangelisch. Das Problem wäre nicht die Taufe oder das ich sie nicht taufen lassen will. Mein Problem ist das ich keine Taufpaten hätte. Kennt sich jemand aus?

Danke für Eure Antworten:)

1

Bitte? Wo gibt es den sowas?
Sind das alles kirchliche KiTas?

2

Der Träger ist meistens die evangel. Kirche oder die kath. Kirche. Wir sind aus Düsseldorf.

10

Hallo

Nicht alle aber einige hand haben es so . Meine Freundin ihrer Tochter geht auch in einen Kirchlichen Kiga und dort wurde gefragt ob sie getauft ist , da sie so schneller einen platz bekommt , da kinder die getauft sind ( dabei ist es egal welchen glauben ) eher einen platz bekommen.

Sie hat sie deswegen früher taufen lassen als sie eigtlich vorhatte .

Lg Martina

3

Hallo

Hier ist es auch so des man eine Taufurkunde in einigen Kirchlichen Kindergärten vorlegen muss , ablehnen könne sie dich deswegen denk ich aber grundsätzlich nicht , nur werden dann wohl kinder die getauft sind erst dran kommen und dann die kinder die nicht getauft sind.

Wenn du dein Kind gerne Taufen lassen möchtst sollte es doch nicht an den Paten scheitern . Du hast doch sicher Familie und Freunde ? Wieso ist es so problematisch jemand zufinden?

Bei meiner Tochter ist unter anderen meine Schwester Patin ( sie war auch bei der Geburt dabei , und ich fand es sehr schön sie als Patin zuhaben)

Lg Martina

4

Hallo, an Familie gibt es nur noch meine Eltern bzw. Mutter mit Freund. Und es gibt niemanden dem ich sie wirklich anvertrauen würde bzw. die sie auch wirklich nehmen würden wenn was passiert. Wenn ich sie ohne Taufpaten (bräuchte ja 2) taufen könnte, hätte ich das längst gemacht.

8

-Mutter mit Freund. Und es gibt niemanden dem ich sie wirklich anvertrauen würde bzw. die sie auch wirklich nehmen würden wenn was passiert. Wenn ich sie ohne Taufpaten (bräuchte ja 2) taufen könnte, hätte ich das längst gemacht. -

Aber des sind doch schon LANGE nicht mehr die Aufgaben eines Patens , ein Taufpate ist eigtlich nur dafür da den Religösen glauben an dein Kind weiter zugeben , und ihr Religöse werte zuvermitteln . Des sie wenn dir was passieren die kinder bekommen ist unfug , dafür gibt es a. deine Familie und b. kannst du ( und solltest du ) in ein testament festlegen wer deine kinder bekommen sollte , sollte dir und den papa was passieren.

Wieso lässt du nicht den Freund deiner Mutter pate sein , und vieleicht eine gute freundin von dir ?

Ich sag halt nur wenn du wircklich taufen lassen möchtest dann wird da ja ein weg sien . solltest du nur Taufen lassen wollen wegen den Kiga Platz , würde ich es nicht machen . Den Taufen sollte man seine Kinder nicht weil es jeder macht , sondern weil man ihnen den glauben nahe bringen möchte und eben selber glaubt .

Lg Martina

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

meine Kleine ist auch in einem katholischen Kindergarten. Und in ihrer Gruppe z.b. sind Kinder, die sind nicht getauft! Wir kommen aus Köln. Also hier ist es nicht so, dass man abgelehnt wird, nur weil man nicht getauft ist. Kann ich mir auch eigentlich nicht vorstellen.

LG

6

Bei uns dürfen die kirchlichen Kindergärten Niemanden wegen seiner Religion ablehnen.

Mein Sohn steht auch auf einer Warteliste eines ev. Kindergartens, weder mein Mann noch ich sind in der Kirche (allerdings Beide getauft und Konfirmiert) und unser Sohn natürlich auch nicht getauft, trotzdem werden wir wohl das große Glück haben einen Platz zu bekommen!

LG

7

Die würden das so auch niemals sagen denke ich aber es wird so sein das erst mal die getauften und auch erst mal die mit der passenden Religion genommen werden.

14

Das geht hier in der Stadt nicht, hier sind alle Kindergärten, egal ob staatlich, kirchlich oder Elternvereine gleich gestellt. Man kann sich auch nur in einem Kindergarten anmelden und auch nur zu einem gewissen Zeitpunkt, man bekommt dann Post von der Stadt inkl. Identifikationsnummer, nur damit kann man sich anmelden.

Auf den Antrag kann man dann noch weitere Kitas angeben die in Frage kämen, wenn der Wunschkindergarten voll ist, dann geben sie die Anträge an einen anderen Kindergarten der in Frage kommt weiter.

Sie müssen dann gängigen Kriterien entscheiden, also nach Alter, Arbeitsverhältnissen der Eltern, Alleinerziehende, etc.

Die Kindergärten werden ja auch alle durch die Stadt gefördert, wenn sich da einer quer stellen würde, wäre die Einrichtung ruck zuck geschlossen.

13

Hi,

ich weiß jedenfalls, dass man bei uns hier im kath. KiGa bessere Chancen hat, wenn das Kind getauft ist. Die Kinder werden wohl eher genommen. Irgendwie auch logisch...denn dort wird sich wahrscheinlich auch die Frage gestellt, warum soll ein ungetauftes Kind (spricht ja erstmal für eine nichtgläubige Familie) in eine katholische Einrichtung (wo der christliche Glaube unter Anderem "Schwerpunkt" ist).

LG

15

Hallo

das ein kindergarten deswegen einen nicht nimmt.. keine ahnung.. aber taufpaten brauchst du nicht um dein kind taufen zu lasse

bei uns ist es zumindest so

17

Danke für deine Antwort. Kannst du mir vielleicht sagen wo man sich dafür mal erkundigen kann?

18

du fragst einfach mal in der gemeindebüro der kirche nach wo du dein kind taufen lassen wollen würdest

weitere Kommentare laden
16

Hallo!

Meine Tochter wurde in einem kath. Kindergarten als Krippenkind aufgenommen. Wir haben sie angemeldet als ich im 4. Monat schwanger war und bis heute (das sind mehr als 2 Jahre später!) hat uns noch niemand nach einer Taufurkunde gefragt. Wir hätten nämlich gar keine! #schwitz

Und bei unseren Krippen hier in der Umgebung gibt es ewig lange Wartelisten!!!

LG

Susanne

20

bei wirklich kirhclichen kitas könnte ich mir das vorstellen. gut fände ich es nicht, aber vorstellbar...

Einer KiTa, die meine Kinder wegen einer taufe mehr oder weniger nehmen würde, wäre für mich erledigt..

23

Hi,

keine sorge das ist nur weit verbreiteter Aberglaube. Früher hat meine Oma sogar gesagt wenn ich mich nicht Firmen lasse werde ich keine Ausbildung bekommen#rofl
Jaja so werden Leute übern Tisch gezogen :-)

Ne im Ernst, arbeite in einer kath. EInrichtung und 50% sind Migrantenkinder die an den Islam glauben.

Wenns danach ginge dürfe von denen ja nichtmals einer davon die Kita überhaupt betreten, da sie ja nicht nur nicht christlich getauft sind sondern dem rivalisierendem Glauben angehören #rofl

#nanana#nanana

Lass dir mal in der Konzeption die aufnahmebedingungen vorlegen, dann hast du es schwarz auf weiss und nicht als getuschel hinter der Hand

Top Diskussionen anzeigen