Nesselsucht durch Kälte?

Hallo!

Mein Sohn (knapp 2) hat Nesselsucht. Er hat Ausschlag am ganzen Körper und im Gesicht. Der Arzt kann nicht sagen, woher es kommt, einen Infekt hat er in letzter Zeit nicht durchgemacht. Er bekommt sei ein paar Tagen 3xtgl. Fenistil Tropfen, es wird allerdings nicht besser, deswegen seit heute Cetricitin. Kann das auch durch Kälte ausgelöst werden? Im Gesicht wird es immer schlimm, wenn wir draußen waren, zur Zeit ist es ja sehr kalt, und wir waren gerade eine Woche im Ski-Urlaub, wo es auch minus 10 Grad waren.

Vielleicht weiß jemand etwas dazu...
LG Annalena

1

Hallo!

Mein Sohn hat, als es so kalt wurde, auch eine Art Nesselsucht bekommen. Mit Fenistiltropfen und -salbe wurde es leicht besser. Am schlimmsten hat es Gesicht und Hände getroffen.

Meine Mom hat mir empfohlen, Linola auf den Ausschlag zu machen und er wird jetzt täglich besser. Abends bekommt er Linola mit ein wenig Cortison und morgens, bevor er rausgeht, die Linola Fettcreme.

Vielleicht hilft Dir das ja weiter.

LG
~celicola mit Leon (2,5) und Krümel ET-3

2

da es unser Sohn gerade diese Woche hatte hab ich ein bisschen gegoogelt und da Stand "Kälte" als Ursache mit dabei.

Wir wissen auch nicht, woher er es hatte ich vermute aber, dass es eine Reaktion auf das Impfen + einen Hustensaft ist. Beides kann es auslösen.

Wir hatten den Sirup von Fenistil und er hat super geholfen.

Kann es evtl. Hand-Mund-Fuß sein?

Gute Besserung.

3

Hallo,

ich hatte eine Zeit lang Nesselsucht und ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten. Damals machte ich viel Sport. Im Winter bei Minusgraden waren meine Beine nach dem Joggen besonders schlimm betroffen, der Ausschlag brach danach regelrecht aus.

Ich wünsch euch, dass es schnell besser wird.
lg
doris

4

Ja wir hatten auch gerade eine nesselsucht.

ich hab fenistil gegeben, mit linola fett gecremt und dazu habe ich Urtica urens (homöopathisch gegen Nesselsucht) gegeben. war nach 2 tagen weg.

hab es bei meiner tochter auch durch, allerdings hatte die noch starke schmerzen dabei, da half im ersten moment nur rectodelt 100 (Prednisolon). sie hatte es öfter und irgendwann reagierte sie immer besser auf Urtica urens. Dazu bekam sie noch Apis melifica (kann auch bei nesselsucht helfen, ist aber eher gegen das brennen und stechen, dass die nesseln verursacht haben.

gute besserung

lg heike

5

Ich hatte nun auch schon mehrere Male in meinem Leben Nesselsucht, das erste mal mit 7 und ich kann aus meiner Erfahrung berichten, dass ich es immer in besonders heißen sommern bekomme...wenn Hitze es auslöst warum dann nicht auch Kälte, ist halt alles Stress für die Haut...

Ich war dann im letzten heißen Sommer beim Hautarzt deswegen und der hat gemeint das der Grund eine leichte Form von Neurodermitis ist, also keine Allergie oder so...

Ich hab deswegen jetzt keine Schuppenflechte oder so, aber halt seeeehr empfindliche Haut die seeehr viel Pflege braucht.

6

mein sohn hat das auch öfters. meine heilpraktikerin hat mir urtica globulis empfohlen, und die helfen bei uns super.

Top Diskussionen anzeigen