BARMER GEK

Hallo,

wer ist bei der BARMER GEK und hat schon mal eine Mutter-Kind-Kur beantragt? Wie lang habt ihr auf die Absage bzw. Bewilligung gewartet?

LG Anja

1

Bei denen geht alles schnell, sofern alle Unterlagen komplett vorliegen

2

Genau 2 Wochen

3

Hast du vorher auch einen Brief bekommen, das dein Anliegen nicht so schnell bearbeiten werden kann wie gewohnt, du etwas Geduld haben sollst und du schnellstmögliche eine Antwort bekommst? Ich ja und das ist sicher kein gutes Zeichen. Darf ich denn fragen warum du den Antrag gestellt hast? Musst du mir nicht sagen, wenn es zu persönlich ist.

LG Anja

8

Hallo anja3!

Wie ist es denn ausgegangen bei dir? Bei mir ist es nämlich jetzt genauso wie bei dir. Brief erhalten mit der Nachricht das sie es nicht wie gewohnt bearbeiten können usw. Warum denkst oder dachtest du das es nichts gutes heissen kann? Ich denk es liegt bei mir im Moment daran dass ja einige Feiertage im Mai anstehen.Und viele Mitarbeiter Urlaub haben.Wäre über eine Antwort von dir sehr erfreut.
LG doreenlh

4

antrag gestellt....bewilligung kam nach ner woche.

5

Ich habe eine Beantragt , bei mir hat auch was länger gedauert ( etwa 4 Wochen ) . Ich hatte zwischendrin angerufen , und die meinte das grad Urlaubszeit wäre , und der Amtsarzt ( weiß ned mehr wie das hieß ) der darüber schaut für diese Abteilung käme nur einmal die Woche um anträge durchzuschauen .

Ich habe eine Bewilligung bekommen aufgrund meiner Familiären Belastung, und weil meine kleine häufig Atemwegsinfekte hat. Wir fahren übernächste Woche nach Langeoog :-)

6

Hi Anja,

ich bin auch bei der BARMER GEK und habe vor kurzem auch überlegt eine Mutter-Kind Kur zu beantragen. Ich weiß allerdings nicht wie ich das in die Wege leite, sprich wo ich Anfange, bei meinem Hausarzt? Beim Kinderarzt? Wie kommt die SAche ins Rollen? Mein kleiner Mann ist auch ständig krank, immer Schnupfen oder Husten und sehr oft in letzter Zeit Virusinfektion, mit Aufenthalt im Krankenhaus...

Wäre nett wenn du mir dazu ein paar Infos geben könntest sofern du welche hast.

Gruß

Steffi

7

Hallo,

die Diakonie hat letzte Woche Mittwoch (08.02.) meinen Antrag zur Barmer Gek gesendet und heute vormittag (Montag, 13.02.) kam bereits die telefonische Zusage! Schneller geht's also nicht - sind gerade mal 2 1/2 Werktage! Bin auch ganz baff.

Meine Vorgehensweise war: Besuch bei meinem Hausarzt - der das "Formular 60 - Einleitung" zur Kur ausfüllt. Mit diesem mußt Du dann zur KK - dann bekommst Du den eigentlichen Kurantrag - hier muß man sagen, wieviel Kinder mitgehen werden!
Habe meine beiden "Kinderbögen" vom Kinderarzt ausfüllen lassen - mein großer Sohn (5 Jahre) geht als Therapiekind mit (Neurodermitis, Allergie) und mein Kleiner (20 Monate) als Begleitkind (hier füllt der Arzt aus - aufgrund des Alters -> Trennung von der Mutter unzumutbar).
Meinen Bogen habe ich von meiner Hausärztin ausfüllen lassen (psychosomatische Erschöpfung, Adipositas) - so ausführlich wie möglich!!
Und dann sind die "Selbstauskunftsbögen" von Dir selbst auszufüllen. Hier so ausführlich und ehrlich wie möglich. Beispiele Tagesablauf, Ängste, Sorgen usw. beschreiben.... (bei mir waren es am Ende 3 Din A4 Seiten).
Mit den kompletten Unterlagen bin ich dann zur Diakonie - hatte eigentlich noch Hilfe erwartet - Prüfung der Formulare, was leider gar nicht geschehen ist - mir wurde nur nahe gelegt, ein Haus vom Mütter-Genesungs-Werk auszusuchen! Was ich dann aber nicht getan habe, sondern direkt ein Vertragshaus der Barmer GEK. Ich dachte mir, so steht einer schnellen Bearbeitung nichts im Wege.

Die Diakonie hat lediglich den Antrag verschickt und 1 2 3 ..... kam auch schon die Zusage!
Wünsche viel Erfolg!;-)

Viele Grüße
Silke

Top Diskussionen anzeigen