Panische Angst vorm Zähneputzen(Baby 13 Mo.alt), brauche bitte Tips und Ratschläge!!

Hallo, weiss nicht ob ich hier richtig bin, aber ich fange einfach mal an;-)
meine Kleine bekommt seit ihren ersten zahn(seit Sep.2011) Mittags und Abends ihre zähne geputzt, am anfang haben wir so ein fingerling benutzt, dann wurde langsamm auf zahnbürste umgestellt.
am Anfang ging alles gut, hat prima mitgemahct, aber seit ich die zahnbürste benutze, wurde alles immer schlimmer.sie hat nun mittlerweile 6 zähne(der 7.und 8.ist unterwegs).sie wehrt sich kräftig mit händen und füssen, weint(oder eher schreit#schwitz), sobald sie schon die bürste sieht und ich etwas creme draufmache.beim putzen leg ich sie hin, im sitzen geht garnix mehr:-(.
hab alles probiert:ihr eine eignen bürste gekauft, etwas spielerisch das putzen zu zeigen...nix half#kratz...ich bin am verzweifeln....was is wenn sie dann auch beim zanharzt so ist.
sie hat richtig angst vorm zähneputzen....
habt ihr einen rat was ich noch machen soll??
lg nesthäckchen+ Mausi die jetzt schläft#blume

1

Hey,

meine hatte auch mal so eine Phase... Da hab ich sie entweder auf meinen Schoss gesetzt oder auf ihr kleines Höckerchen und sie durfte dann mir die Zähne putzen und ich ihr... Sie fand das total witzig und wir haben ihr eben "erklärt", dass Mama und Papa ja auch Zähne putzen und sie das jetzt auch machen muss. Nach einer Weile ging das dann wieder ganz gut. Momentan putzen wir ihr die Zähne und dann kriegt sie die Bürste selbst und putzt dann noch mal kräftig nach...

2

#winke

Ich persönlich würde deiner Tochter noch Zeit lassen.

Zudem ist in dem Alter 2x täglich Putzen zuviel, das schädigt den noch weichen Zahnschmelz und reizt das Zahnfleisch mehr als es nutzt.

Die Empfehlung lautet:

Im ersten Lebensjahr:
1x tägl. mit Wasser putzen.

Im zweiten LJ:
1-2 mal tälg. kommt auf die Zahnmenge an mit wenig Zahncreme (oder nur Wasser, wenn die Kleinen noch Fluortabletten kriegen).

Ich persönlich halte es so (meine Zahnärztin meinte, das sei so auch sehr gut, weil die Kinder eben oft Angst haben):
Ich wische abends mit einem Waschlappen über die Zähne (wir haben 5) und gebe Söhnchen einmal täglich eine Zahnbürste zum kauen und spielen in die Hand. So üben wir immer...aber von putzen keine Spur.

Das fangen wir erst langsam an, wenn er keine Tabletten mehr bekommt und das ist erst im Frühsommer. Dann kann er vielleicht auch schon die Zahncreme etwas ausspucken, vorher finde ich das nicht sinnvoll.

LG
Eichkatzerl

3

Hallo!

Also mein Kleiner ist 15 Monate alt und phasenweise will er sich auch nicht die Zähne putzen lassen - meistens dann, wenn er zahnt, manchmal passt aber auch einfach der Moment nicht (will spielen).

Ich putze zweimal täglich, einmal morgens nach dem Frühstück mit spezieller Kinderzahnpasta die Fluorid enthält, aber eben in reduzierter Menge für Kinder. Und abends vorm Bettgehen putze ich nochmal, dann aber mit Kinderzahnpasta ohne Fluorid (von Weleda). Fluoridtabletten bekommt meiner nicht.

Der Zahnarzt hat das so abgesegnet und hat gesagt, wenn ich ab und zu die fluoridhaltige Paste morgens gegen die nicht-fluoridierte tausche, ist das absolut ok - sprich: auf keinen Fall mehr Fluorid, lieber weniger. Ich nehme auch nur eine ganz kleine Menge von der Zahnpasta.

Aber ich weiche ab ;-)

Also was gar nichts bringt ist Zwang, dann echt lieber gar nicht putzen. Ich lasse meinen ab und zu meine Zähne putzen, das findet er ganz toll und manchmal gebe ich ihm seine Zahnbürste selbst in die Hand, wenn er sich von mir nicht putzen lassen will. Wenn er dann drauf rumkaut, dann lobe ich ihn. Alles in allem versuche ich es so spaßig und spielerisch wie möglich zu halten.

Mag sie denn den Geschmack von der Zahnpasta? Vielleicht liegt es daran, evtl einfach mal die Sorte wechseln? Und ich hab schon von Zahnputzliedern gehört (kenne aber keines), die manche Mamas singen, also irgendwelche fröhlichen Lieder, darauf fahren wohl auch viele Kinder ab.

Aber viel wirst Du nicht machen können, ich denke, das wichtigste ist, einen kühlen Kopf zu behalten und nicht genervt zu sein oder "mit Gewalt" zu versuchen, die Zähne zu putzen - das geht sicher nach hinten los.

LG und keep #cool

abbymaus

Top Diskussionen anzeigen