Frage zu Urlaub mit Kleinkindern

Hallo!
Ich fahre nächsten Sommer mit meinem beiden Kleinkindern (2 und 1 Jahr) in den Urlaub. Nun überleg ich schon die ganze Zeit wie man das wohl mit dem Schwimmen im Pool macht. Schimmwindel um und bei jeder Pause außerhalb des Pools normale Windel um und sobald die wieder reinspringen schnell ne Schwimmwindel?? Wäre dann ja ständig am Wechseln? Oder einfach ne normale Badehose und wenn´s große Geschäft reingeht, eine Ersatzhose anziehen und auswaschen? Aber dann pullern die ja die ganze Zeit in den Pool?
Oder denk ich mir das einfach nur zu kompliziert??
Wie habt ihr das gemacht??

hj26

1

Hallo,

würde es genau so machen wie du es beschreibst.

Wichtig ist das die Kleinen draußen die nasse Badekleidung nicht anbehalten, sonst kühlt der Unterkörper aus und du riskierst eine Blasenentzündung o.ä.
Und egal ob normale Badehose oder Schwimmwindel, das Pipi geht sowieso ins Wasser! Schwimmwindeln fangen auch nur die großen Geschäfte auf und man kann sie danach halt samt Inhalt wegschmeißen. ;-)
Ansonsten hätte ich persönlich jetzt auch kein Problem die Kleinen zwischendurch mal nackig rumwuseln zu lassen.

LG#winke

2

Ich denke, das ist ja in dem Alter nicht mehr so wie bei Säuglingen, wo man jede Sekunde mit einer Ladung rechnen muss #schein. Meine Kleine ist jetzt 16 Monate und in diesem Sommer lief sie im Freibad wie im Urlaub eigentlich immer nackig rum, weil das große Geschäft schon morgens verrichtet war. So ein bisschen Gespür dafür hat man als Mutter doch mit der Zeit, jedenfalls war es bei mir so. Wenn ich wusste, da war noch nix passiert #hicks, gings halt erstmal mit Windel an den Strand und sonst ohne. Im Meer ist ja Gott sei Dank keine Schwimmwindel-Pflicht.

Viel Spaß im Urlaub!

3

Leana hatte im Meer in Kroatien immer ne Schwimmwindel an, draußen war sie nackig (bzw. wenn sie in der Sonne war, ein T-Shirt)
Wegen dem Pipi brauchst du dir keine Gedanken machen, das hält auch die Schwimmwindel nicht #rofl
Ich glaub, diese Dinger sind lediglich dafür da, dass andere Leute beruhigt sind #gruebel

4

Danke für eure Antworten, ich denke dann werd ich die beiden in normale Badehosen packen, die das große Geschäft auch auffangen können und ansonsten, wenn erlaubt , lass ich sie nackig laufen.

5

Hi,
das pullern geht eh in den Pool, auch mit Schwimmwindel.

Wir haben bzw. hatten ansonsten Windelbadehosen (die das große Geschäft aufhalten sollen, was eine normale Badehose nicht könnte) in Gebrauch. Die sind auswaschbar genau wie jede normale Badehose, haben aber eine Folie drin und ersetzen daher Schwimmwindeln. Sie sitzen sogar wesentlich fester als die typischen einweg-Schwimmwindeln.

Ganz ehrlich, ich wäre ziemlich stinkig, wenn alle Eltern mit noch nicht sauberen Kindern ohne jeden Schutz (und eine normale Badehose bedeutet nun mal genau DAS) den Pool nutzen würden. Auch mit Windelbadehose geht leider noch bisweilen etwas daneben (auch schon erlebt - der Bademeister kannte das schon und hat den Babypool gesperrt, bis das Wasser getauscht war...), aber man muss es ja nicht auch noch provozieren (durch das nutzen normaler Badehosen).

Viele Grüße
Miau2

6

Hallo #winke

also eigentlich kannst du es machen wie es dir am besten passt. Wichtig ist nur, nicht mit nassen Hschen draußen rumlaufen lassen.

Ich würde vorsichtshalten auch Schwimmwindeln mitnehmen! Es gibt auch Mehrwegschwimmwindeln. Die kann man dann immer und immer wieder anziehen!

Denn eine Freundin war dieses Jahr im Urlaub und die Badegäste haben sich dann beschwert, dass ihre Tochter keine Schwimmwindel an hat.

Kann ich absolut nicht nachvollziehen, aber weil sich mehrere Gäste beschwert haben, musste sie sich Schwimmwindeln besorgen!! Von daher lieber vorsorgen :-p

Liebe Grüße

Birbilo #winke

7

wir haben Badehosen, die ne Windel ersetzen .... das dauernde Umngeziehe würde mich nerven

mal ganz ehrlich - die meisten Erwachsenen pinkeln in Pools und das Wasser in Babybecken besteht in meinen Augen aus 50% Urin ... man weiß doch auf was man sich einlässt!

8

Hallo,
als Alternative zur Schwimmwindel gibts auch WIndelbadehosen (z.b. DM), die sind etwas dicker als normale Badehosen , liegen durch einen Gummizug gut an, man muss sie nicht wegwerfen und sie halten auch Urin (im Gegensatz zu Schwimmwindeln). Mit meiner Tochter hab ichs dann so gemacht, dass ich auf der Toilette oder unter der Dusche den Urin abgelassen habe, fertig.

Nach dem erstren Wasserkontakt sind die halt nass (logisch), da bleibt einem das umziehen nicht erspart. Allerdings ziehe ich nicht für jede 2-Minuten-Pause um. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich so schnell was einfängt. Auf der Decke darf meine Motte auch unten ohne krabbeln, da sie nur pullert und mich das nicht so sehr stört. Im Hallenbad habe ich dann eine "Landwindel" dabei, die Zwischendurch angelegt wird.

Top Diskussionen anzeigen