Sie würgt ständigt

Hallo!

Ich brauche mal Hilfe, weil ich mit meinem Latein echt am Ende bin.
Meine Kleine (2,5 Jahre) ist ständig am Würgen. Sie würgt, wenn sie zu viel Essen im Mund hat (was ich noch verstehe), aber sie würgt, wenn ich ihr ein Halstuch um den Hals mache, was schon sehr sehr locker gemacht wird. Sie würgt, wenn die Jacke zu weit zugezogen wurde. Sie würgt, wenn sie etwas riecht (z.B. Deo von meinem Mann, beim Waschmaschine einräumen etc.). Sie würgt, wenn Sie für sie etwas ekeliges sieht. Und dann würgt sie noch so zwischendurch. Es wird irgendwie immer schlimmer.

Ich frage mich jetzt, ist das ein Tick von ihr oder hat sie vielleicht irgendwas ernstes mit Magen, Schilddrüse oder ähnlichem?

Hat vielleicht irgendwer Erfahrungen damit?

Liebe Grüße

1

Hallo
das macht meine Kleine auch. Sie übergibt sich auch oft und hat einen empfindlichen Magen. Ihre Ekeltoleranz ist ganz niedrig!

Ich habe sie trotzdem mal untersuchen lassen. Sicher ist sicher #pro

#winke

2

Danke für Deine Antwort.

Ich will mit ihr auch auf jeden Fall mal zum Kinderarzt. Hatte nur befürchtet, dass der mich vielleicht nicht richtig ernst nimmt.

Wie gehst Du denn dann damit um, wenn sie am Würgen ist?

9

Tja, wenn sie sich übergibt, dann ists halt so. Aber wenn ich merke, dass ihr nur übel ist, dann hilft frische Luft, einfach Fenster auf und Kind mal Frischluft schnuppern lassen.

Aber wenn ich weiß was sie zum würgen bringt, wie Hühnchen oder sonstwas, dann meide ich es eben. Sie bekommt kein Huhn mehr und auch wenn wir das essen, dann bieten wir ihr das nicht an.

LG und wird schon werden ;-)

3

Hallo,

meine Kleine (bald 3) hatte das mal mit zwischen1,5 Jahren - 2 Jahren. Sie hat ständig gewürgt, wenn sie Essen im Mund hat, bei allem. Aber es war nie zu viel im Mund. Bei ihr war es wohl ein Tick, es hat nach ein paar Wochen wieder aufgehört.

LG Maria

4

"hatte das mal mit zwischen1,5 Jahren - 2 Jahren."

Oh Gott, was für ein Satz, sorry #schock

5

Dir auch danke für Deine Antwort.

Na, da hat sich deine Kleine ja einen "tollen" Tick ausgedacht ;-)

Bei meiner ist es allerdings so, dass sie schon immer viel gewürgt hat, auch schon als Baby, aber da hatte ich gedacht, dass das normal sei, weil ich auch sehr viel Milch hatte und sie sich oft verschluckt hat, denke ich.

Nun ist es aber die letzten 2 - 3 Monate so extrem viel geworden, dass ich echt am Verzweifeln bin. Ziehe sie schon vor einem Spiegel an, damit sie sehen kann, dass das Halstuch gar nicht eng am Hals ist, sondern noch ganz viel Platz da ist, aber auch das hilft nicht. Aber wie gesagt, es ist ja nicht nur beim Anziehen, sondern auch beim Essen, bei Gerüchen, ach ständig eigentlich.

LG

weitere Kommentare laden
8

Hallo!

Ich hab zwar kein Kind, allerdings ging und geht es mir heute noch oft so. Besonders als Kind fand ich viele Dinge ekelhaft und würgen gehörte zur Tagesordnung. Am meisten machten mir Lebensmittel zu schaffen, ich fand vieles ekelhaft und musste sogar würgen, wenn meine Familie Dinge gegessen hat, die ich so gar nicht runter brachte. Einmal hab ich sogar ins Essesn erbrochen.
Das mit dem Halstuch kann ich auch nachvollziehen. Ich habe heute noch Tage, wo ich weder Schal noch Rollkragenpulover vertrage, allerdings habe ich mich mittlerweile so im Griff, dass ich nicht mehr würgen muss.

Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich körperliche Probleme ausschließen lassen. Falls da nichts zu finden ist, kannst du nicht viel machen. Wie gesagt bei mir wurde es mit den Jahren besser, weil ich gelernt habe den Würgereiz zu unterdrücken.

LG Doro

Top Diskussionen anzeigen