Tochter seit 4-5 Wochen Husten

Hallo zusammen,

meine Tochter (32 Monate) geht seit August in die KiTa. Ich weiss, dass es normal ist, dass die meisten Kinder im ersten Kindergartenjahr andauernd krank sind. Aber meine Tochter hustet jetzt seit fast fünf Wochen durchgehend. Sie kann nachts kaum noch schlafen, ich ja dann auch nicht. Es nervt einfach nur noch und sie tut mir Leid, da ich weiss wie mies diese blöden Hustenanfälle sind. Ich war beim Kinderarzt vor zwei oder drei Wochen. Habe Hustensaft hier (Sedotussin) der hat auch anfangs immer geholfen, aber ich kann ihr doch nicht fünf Wochen lang Hustensaft geben. Der hilft auch schon nicht mehr. Ich habe das Gefühl, dass mit dem Husten wird immer schlimmer.

Seit einer Woche ist auch der blöde Schnupfen wieder da. Er war jetzt für ein paar Tage weg und jetzt ist er wieder da :-(

Was macht ihr so gegen den Husten ?? Gibt es Hausmittelchen die helfen ?? Wie sieht es mit inhalieren aus ?? Oder sollte ich nochmal zum Kinderarzt ?? Der kann ja auch nicht wirklich mehr machen. Er kann ihn ja schlecht wegzaubern :-(

Also es ist ein "normaler" Reizhusten.

LG Maria

1

ging uns genauso... und jetzt seit 3 Tagen ist der hustne und die rotznase auf einmal weg... ich hab syndom linderung betrieben, mit gekipptem fenster, wasser am Bett, feuchte tücher...

2

Hattet ihr auch so lange den Husten ?
Okay, gekipptes Fenster kann ich jetzt nicht machen, aber die anderen Dinge werde ich mal ausprobieren. Hoffe einfach nur, dass es mal langsam, oder besser gesagt, schnell besser wird #schwitz

3

Haben das selbe Problem schau hier

http://www.urbia.de/forum/3-kleinkind/3356211-mein-sohn-wird-einfach-nicht-gesund-was-kann-er-haben/21279740

aber mittlerweile kam das Fieber dazu...

4

Okay, und geht ihr zum Arzt ?? Also bei meiner Tochter ist es echt nur der Husten, der so schlimm ist. Ich dacht eigentlich es ist ein Reizhusten (meinte auch vor 3 Wochen der Arzt) aber bei ist es auch so, dass es sich schleimig anhört und sich daran dann verschluckt und dann noch mehr husten muss... hmmm werd dann wohl Montag doch nochmal zum Arzt gehen und mal wegen dem Inhalieren nachfragen... vielleicht hilft das ja ..

10

Inhalieren hilft sicher. Aber bei meinem SOhn keine Chance.

Mal schauen ich schau ihn mir das WE noch an und dann gehen wir evtl.nochmal zum Arzt

5

hast du schon fenchelhonig probiert?
unser sohn hat auch öfters in der nacht reizhusten. dieser entwickelt sich dann so schlimm, dass er dauer hustet und nicht mehr zum schlafen kommt. egal ob mittag oder nachts. dies bekommen wir dann nur mit hustensaft vom arzt verschrieben in den griff

hab beim letzten mal fenchelhonig gekauft und was soll ich sagen: ich ärger mich, dass ich ihn nicht schon eher probiert habe.

ich gebe immer 2,5 ml (1TL) 2x am tag zum schlafen. nach 2 tagen war ruhe

lg

6

Stimmt, ich habe die ganze Zeit immer überlegt, was das nochmal war. Habe das nämlich irgendwo letztens gehört mit dem Fenchelhonig. Nur ich hatte vergessen, dass es Fenchelhonig war ;-) jetzt weiss ich es wieder, daanke :-) Habe gehört, dass soll auch richtig gut helfen. Und den gibt es im DM, oder ??

7

ja genau bei dm, rossmann etc.

ich habe ihn "leider" im reformhaus gekauft und das doppelte bezahlt.

aber egal:-D er hat geholfen und zum ersten mal haben wir den husten ohne kinderarzt in den griff bekommen.

lg

weiteren Kommentar laden
9

Hallo!

Meine Große nimmt auch gerade jeden Infekt mit. Seit gut 8 Wochen haben wir so eine On-Off-Erkältung. Wir waren mehrmals beim KiA, weil ich große Sorge hatte, dass sich unsere neugeborene Kleine anstecken könnte.

Am Wochenende kam dann ganz plötzlich neben dem üblichen Schnupfen 40° Fieber hinzu, eine beginnende MOE und Husten bis fast zum Erbrechen - und da habe ich dann gesagt, dass jetzt mal langsam Schluss ist mit "man muss Erkältungen durchmachen, um das Immunsystem zu stärken". Jetzt kriegt sie Antibiotika. Und ich hoffe, dass dann mal eine Weile gut ist.

Ich habe übrigens auch schon den zweiten Infekt in diesen 8 Wochen...

C.

Top Diskussionen anzeigen