Kirschkernkissen hat gebrannt

Habe Gestern meiner großen Tochter wie schon des öfteren ihr Kirschkernkissen mit ins Bett gegeben.

Also das Kissen für eine Minute in die Mikrowelle gegeben, wie sonst auch.
Es war genauso warm wie immer und der Geruch war auch der gleiche.
Ich habe das Kissen immer an meine Backe gehalten und daran gerochen (war so ne Angewohnheit )
Also Kind und Kissen unter die Bettdecke, gute Nacht gesagt und zurück ins Wohnzimmer....
Nach ca 2 Minuten: "Mama ich hab noch durst "

Normalerweise kommt sie dann in die Küche, trinkt etwas und geht alleine wieder zurück ins Bett.
Gestern hab ich ihr allerdings ihr Wasser ans Bett gebracht. ( Sie ist etwas erkältet )
Es roch total verbrannt in ihrem Zimmer. #schock
Das Kirschkernkissen hat angefangen zu brennen.
Ich darf mir gar nicht vorstellen, was alles hätte passieren können....#zitter
Meine Tochter durfte dann noch eine Stunde länger aufbleiben.
Musste das Zimmer lüften und habe zig-mal ihr Bett kontrolliert aus Angst es konnte sich was entzündet haben.
Also wir steigen wieder au Wärmflasche um !!!

1

Ohhh#schock Das habe ich auch noch nie gehört! Das ding hat richtig gebrannt??

Zum glück ging alles Gut , LG

4

Also Flammen sind noch keine entstanden.
Es hat eher so geglimmt, ähnlich wie die Glut bei einer Zigarette.

2

Das kirschkernkissen hat nachträglich angefangen zu brennen? das ist ja kaum zu glauben :(

Hattet ihr eine Tasse mit Wasser mit in der Mikro? Diese soll soetwas doch durch die Luftfeuchtigkeit verhindern, da ganz trockene Sachen ja nie in der Micro erwärmt werden sollen.

Wärmflaschen führen schnell zu verbrennungen.

5

Das mit der Tasse Wasser wäre wohl ne Gute Idee gewesen. Hätte ich auch mal selber drauf kommen können !

Ja es hat erst nachträglich angefangen. Als ich es aus der Mikro raus genommen habe war nichts Außergewöhnliches festzustellen.
Habe jetzt gelesen, dass die Kerne bei Überhitzung anfangen zu glühen und dadurch ein Schwelbrand entsteht.

3

Das ist leider gar nicht so selten und trotzdem wissen es die meisten nicht :-(

Da die Mikrowelle im Gegensatz zum Backofen punktuell erwärmt, kann es da zu Überhitzung einzelner Kerne kommen, was man so gar nicht merkt, das Kissen erscheint normal warm. Legt man es dann ins Bett kommt es irgendwann zum "Brand", erst kokelt der Stoff durch und dann gehts aufs Bett über.

Nachdem ich das mehrfach gelesen hatte, habe ich mir das Kirschkernkissen abgewöhnt, hab damit früher im Winter immer geschlafen...
Ihr habt echt Glück gehabt!!!

6

Guten Tag, meine Name ist Armin Herker von der Fa. GRÜNSPECHT Naturprodukte. Wenn ich zufällig auf Forenbeiträge etwas zu Kirschkernprodukte sehe, dann ist es nicht meine Art sich mich "einzumischen". Da es aber um ein sicherheitsrelevantes Thema geht, wollte ich einige Punkte dazu schreiben.

Diese sollen nicht belehrend oder besser wissend sein, sondern einfach den Leserinnen Hinweise für den richtigen Umgang mit Wärmekissen geben.

Wir stellen seit über 15 Jahren Kissen mit Naturfüllstoffen zum Erwärmen her und haben sehr viel Erfahrung in diesem Bereich. Wir haben viele Studien an der MFPA (amtliche Prüfstelle) zum Erwärmungsverhalten (insbesondere Kirschkerne) durchführen lassen.

1. Mikrowellen erwärmen über Schwingungen feuchte/fette Bestandteile in dem zu erwärmenden Produkt.
2. Ein Wasserglas zusätzlich zu einem Kirschkernkissen in die Mikrowelle zu stellen, produziert zwar warmes Wasser, ist aber sinnlos.
3. Bei unseren Produkten liegen ganz klare erlaubte Erwärmungszeiten bei. Diese hängen vom Gewicht des zu erwärmenden Produkt und dem Füllmaterial ab. Wir sind hier auf der absolut sicheren Seite, wobei unsere Produkte angenehm warm werden. Als Faustregel gilt hier: lieber länger mit niedriger Wattzahl als kurz und mit viel Energie
4. Machen Hersteller empfehlen, das Produkt selbst etwas feucht zu machen. Das ist absoluter Unsinn, da die Mikrowellen genau diese Feuchtigkeit erhitzen und es zu Brandflecken auf dem Stoff kommen kann.
5. In unserer Gebrauchsanweisung steht auch als Warnhinweis, dass

+ das Kissen beim Erwärmen beaufsichtigt werden soll,

+ vor der Benutzung durchgeschüttelt werden soll und

+ die Anwendung bei Kindern unter Aufsicht erfolgen soll.
6. Wir verwenden nur folgende Füllstoffe: Kirschkerne, Raps und Traubenkerne. Insbesondere Körnerkissen mit Getreidefüllung sind für den Mikrowelleneinsatz sehr kritisch anzusehen. Sie können nähmlich wie Popcorn "explodieren". Außerdem sind sie wegen Ihrer weichen Oberfläche aus hygienischer Sicht problematisch (Schimmel beu Feuchtigkeit).

Auch wenn andere Dinge - insbesondere Lebensmittel - in Mikrowellen oder Backofen zu lange oder zu stark erhitzt werden, dann verbrennen sie. Kinder sollten das nicht alleine tun. Wärmflaschen werden sicher auch nicht von Kindern mit kochend heißem Wasser befüllt und auch ein Erwachsener prüft, ob sie zu heiß ist.

Wir haben in den letzten Jahren mehr als eine Million Wärmekissen produziert und extrem wenige Reklamationen. Diese sind fast immer auf zu langes/zu intensives Erwärmen zurückzuführen.

Falls Sie noch Fragen haben: 08450/909060

Ihr Dr. Armin Herker

Top Diskussionen anzeigen