Mein Sohn "greift" ständig Kinder an...was kann ich tun?

Hallo!

Erstens mal zu meinen Threat vor längerer Zeit! Habe die Antworten erst vor kurzem gelesen, da ich einfach nicht dazu gekommen bin!
http://www.urbia.de/forum/3-kleinkind/3320885-wie-bekomme-ich-mein-kind-gebaendigt/21053165

ABER es waren wirklich wertvolle Tipps dabei, die mir ein wenig die Augen geöffnet haben! DANKE nochmal hierfür!!#verliebt

Nun zu meinem nächsten Problem was wir schon haben seiddem Colin sitzen kann und das ist seid er 7-8 Monate war.
Er fällt ständig andere Kinder an. Seiddem er laufen kann ist es noch schlimmer :-( Zwischendurch ging es mal wieder, aber seid 2 Wochen wird es wieder schlimmer! Er krallt sich an denen fest und versucht auch teilweise zu beissen. Die Kinder haben natürlich Angst und die Mütter reagieren teilweise auch recht erbost darüber!! #schock
Nur was soll ich tun? Mehr als ihn wegnehmen und sagen NEIN...das tut dem Kind weh, kann ich nicht. Kann ihn ja schlecht einsperren!
Machen eure Kinder das auch und was kann es sein? Er muss sich ja was dabei denken?

Lg Melli

1

mein grosser hat geschubst bis er zwei war, mehr als nein sagen und ihn schimpfen kann man nicht...andere muetter waren zum teil auch echt veraergert, teilweise ja auch verstaendlich, aber ich konnte wirkl auch nicht viel tun, man kann deshalb ja nicht nur daheim bleiben. ab zwei wars dann schlagartig gut....das geht vorbei! immer wieder erklaeren, dass ers nicht darf, auch wenn du scheinbar an eine wand redest...

2

oft ist das aber nur ein Zeichen, dass die Kinder Kontakt zu anderen Kindern herstellen möchten. Sie wissen dann aber nicht wie.
Also wenn Ihr mit anderen Kindern zusammen seid und er sich festkrallt, dann nimm ihn weg, sag deutlich nein und dass das den Kindern weh tut (so wie Du es ja machst), aber dann zeig ihm auch, dass man das andere Kind zum Beispiel streicheln kann, wenn man ihm wehgetan hat, oder dass man dem Kind winken kann oder dass man dem Kind die Hand auf die Schulter legen kann und sowas. Ist natürlich auch immer die Frage welche Kinder da wie mitspielen, aber das solltet Ihr mal versuchen. Das kannst Du auch bei Dir immer wieder zeigen und auch mit Kuscheltieren zum Beispiel üben oder mit Puppen. Einfach zeigen welche Berührungen die gerne mögen und welche nicht, wie schlagen, beißen,treten.

Lg

5

Das tue ich natürlich auch...sorry, hatte ich vergessen zu schreiben. Also nehme ihn weg, sage nein, das tut ihm oder ihr weh und sage das er AI machen soll und zeige es ihm natürlich auch. Macht er dann nach und in der nächsten Minute gehts wieder von vorn los :-(

3

Man kann ihn auch mal richtig anmeckern.

"Nein, daß tut dem anderen Kind weh!"-sagen, interessiert Kinder nicht sonderlich. Bei uns im Kindergarten ist auch so einer - der beißt alles, was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Aber angeschimpft werden darf das arme Kind ja nicht. Nein, es kommt dann auf den "stillen Stuhl" (Treppe haben sie keine) - die Eltern wollen das so. Bringt aber nix - außer, daß er sich dort langweilt und sich schon den nächsten Blödsinn ausdenkt.

Inzwischen haben alle Kinder die Erlaubnis sich zu wehren! Finden die Eltern von dem Jungen nicht so toll - aber was wollen sie machen?

Als mein Sohn zu beißen anfing, habe ich ihn ein paar mal angeschimpft deswegen - das kennt er sonst nicht von mir und dann hat er es nicht mehr gemacht.

4

Hallo!

Ja, eine ähnliche Frage hab ich letztens auch in unserem Oktobies-2010-Club gestellt. Meine kleine Püppi ist nämlich auch oft etwas sehr kontaktfreudig. Seit sie sich hochziehen kann, tut sie das auch gern an anderen Kindern. Wie du schon sagtest: Das ist oft nicht zur Freude der anderem Kinder und viele Mütter sehen das auch nicht gern. Ist mir auch klar.

Aber: Viel mehr als du eh schon machst kann ich dir auch nicht vorschlagen. Aber für die anderen Mütter ist es immer schön zu sehen, dass man sich beim Bändigen wirklich Mühe gibt.

Er fällt die Kinder doch bestimmt nicht in böser Absicht an, oder?
Unsere Kleine freut sich einfach immer so doll, daß sie den anderen auch schonmal ein Spielzeug über die Rübe haut. Natürlich lasse auch ich das nicht einfach so durchgehen, aber wie gesagt: Es ist schwierig, da im Moment wirklich was dran zu ändern. Sie kann es leider noch nicht anders ausdrücken.
Bei uns ist es mittlerweile so, dass wir uns sowieso meistens mit den gleichen Kindern/Müttern treffen. Die kennen das und haben da auch Verständnis für, zumal ich mich wirklich bemühe, die Kleine im Zaum zu behalten.
Vielleicht hilft es dir ja einfach zu hören, dass andere Kinder auch so sind #winke

Lieben Gruß von mir und der wilden Püppi!

6

Nein, also mit böser Absicht tut eres natürlich nicht. Er grinst ja auch dabei und macht so komische ahhhhhhhh Geräusche. Nur selbst mit den gleichaltrigen Kindern aus seiner Spielegruppe sind alle, aber auch wirklich alle Kinder so ruhig! Und meiner sticht dadurch natürlich besonders raus!!! Davon mal ab, das ich dort eh nicht mehr hingehen werde, da eine Mutter dabei ist, die ihn dadurch glaube ich auf den Tod nicht leiden kann, da sie schon mehrmals zu ihrer Tochter sagte: "hau dem blöden, bekloppten Colin mal eine runter" #aerger
Das macht mich wütend und traurig zu gleich und setzte mich damit selber noch mehr unter Druck, ihn unter "kontrolle" zu bekommen.

8

Hallo,

wenn jemand sowas über meinen Sohn gesagt hätte, hätte es eine Szene gegeben, und was für eine. Ich bin eher ein ruhiges Gemüt, aber an dem satz ist so viel falsch, das wär für mich nicht tragbar. Der hätte ich was erzählt.

weiteren Kommentar laden
7

Wenn du weisst, dass dein Kind beisst und andere anfällt, dann finde ich du solltest eine Weile so nah an ihm dranbleiben, dass du ihn VORHER abhalten kannst. Einfach so, dass es nciht mehr vorkommt. Abgesehen davon, dass du das den anderen Kindern schuldest, wird dein Sohn dann auch damit ganz aufhören.

Je öfter er es macht und zu Ende bringen kann, desto normaler wird es für ihn

Mona

Top Diskussionen anzeigen