Welche Auswirkungen auf die "Großen" wenns Geschwisterchen unterwegs ist...?

Hallo ihr Lieben,

ich brauch mal euren Rat bzw. eure Erfahrungen.

Meine Situation ist folgende: Ich bin unter der Woche ohne Mann, da er beruflich in einer anderen Stadt arbeitet. Meine Große wird Ende Februar 3 und das Geschwisterchen kommt im Dezember zur Welt. Der Umzug zu meinem Mann steht am 01.02.12 an. Ist sicher viel auf einmal aber es geht halt nicht anders.

Seit ca. 3 Wochen wacht meine Große (eigentlich hat sie fast immer durchgeschlafen) jeden morgen so gegen halb 5 auf, will eine Milch trinken und dann bei mir im Bett weiterschlafen.
Mittlerweile hab ich Nächte da kommt sie schon um halb 1 oder 1 will eine Milch und dann zu mir mit ins Bett.

Seit 1. Juli sind wir tagsüber ohne Pampers und es hat nach ein bißchen Zeit auch relativ gut funktioniert. Hin und wieder mal ein kleines Malheur was ja nicht weiter tragisch ist.
Mittlerweile sieht es so aus das es immer häufiger wird das es wieder in die "Hose" geht. Gestern 2x heute 3x und das teilweise obwohl ich gefragt habe: Mußt du mal Pipi...NEIN war die Antwort und 2 Minuten später das Ganze auf dem Boden...

Hat das denn jetzt damit zu tun das sie weiß das irgendwas bald ganz anders ist und sie versucht irgendwie besondere Aufmerksamkeit zu bekommen? Ich beschäftige mich tagsüber ja auch mit ihr, wir kuscheln und schmusen...also es mangelt ihr auf keinen Fall an Zuwendung...

Es echt zum Verrückt werden.

Was meint ihr, was ist da grade los? Und wie reagiere ich richtig?

Bin froh über jede Antwort...Danke dafür schon mal im Voraus...

Liebe Grüße
Paula
#blume

1

Hallo Paula.

Geht es im Gepräch viel um das Baby? Vielleicht ist deine Kleine jetzt schon eifersüchtig und hat Angst dann nicht mehr der Mittelpunkt zu sein. Also wird sie wieder zum Baby, denn da bekommt man alle Aufmerksamkeit der Welt.

Vielleicht klappt es, wenn du ihr eine Babypuppe mit Flasche etc schenkst und sie dann später mit dir zusammen die babys versorgen?!

Kannst ihr auch sagen, dass ja nur Babys Nachts die Flasche bekommen (naja, meine braucht sie auch noch) und in die Windel machen. Und du liebst es, dass sie eine kleine Dame wird. Das ist ja das Schöne, dass sie groß wird und auch bald viel mehr machen darf als das Baby.

Tja, nur Tipps und ich vermute nur......

Aber ich hoffe das diese Phase bald vorbei ist.

2

Hallo

Ich kann mir nicht vorstellen des deine Tochter des alles bewusst macht . Vieliecht ist das alles im Unerberwusst sein . Oder es hat damit garnicht zutun . Vieleicht ist es auch einfach weil der Papa nicht da ist ( mein Sohn hat auch Phasen wo es ihm garnicht soviel ausmacht des der Papa zu zeit nicht da ist , und dann wieder wo er en ganzen Tag von nichts anderes spricht , und auch viel zu mir ins Bett kommt ) .

Ich würde mal warten und schaue wie es sich entwickelt.

dann möcht ich noch sagen , nehm sie überall mit hin , zu jeden Fa termine , zum einkaufen fürs baby , beziehe sie total mit ein . Mein grosser war auch immer bei US und so dabei ( auch damals bei den Vaginalen , und wir haben von anfang an keine eifersucht gehabt . Das kommt jetz immer mal wieder , aber eher von der kleinen , ansonsten sind die beiden ein Traumteam .

Lg Martina

3

hi!

ich denk auch, dass das unterbewusst ist und sie es nicht aus absicht macht..
mein großer ist 09/2010 in den kiga - 1 monat später kam sein bruder. das war schon ziemlich viel auf einmal für so nen knirps.
mit dem sauber werden haben wir deswegen auch noch ´ne zeit lang gewartet und da klappte es ganz gut. kein "bäh" mehr in der pampers, dann mittags zu hause keine mehr und dann im kiga auch keine mehr.

ich an deiner stelle würde die sache mit dem pampers noch ein wenig aufschieben, aber das musst du allein entscheiden. kiga, geschwisterchen, umzug und noch sauber werden ist enorm viel.

nils durft zu den letzten us beim fa auch mit - er wollt auch unbedingt ein jungen-baby..! eifersucht gibt´s ab und an natürlich auch, kommt aber sehr selten vor.

wünsch euch,dass ihr alles schnell und ohne große schwierigkeiten über die bühne bekommt!

lg jana, nils4 & mika1

4

Hallo Paula,

es könnte schon sein, dass dieses Verhalten am Baby liegt. Ich bin aber auch der festen Überzeugung, dass deine Tochter es nicht mit Absicht macht - eher unbewußt.

Reagiere einfach wie immer, damit sich nichts für sie ändert.

Bei uns war das auch so. Je näher der ET kam, desto anhänglicher wurde unser Sohn.

Viele Grüße,
Lexa

Top Diskussionen anzeigen