Wie Vorhautverengung erkennen?

Hi,

mein Mann würde gerne ausschließen, dass unser Sohn eine Vorhautverengung hat. Das hat vor allem den Hintergrund, dass es bei meinem Mann erst im Erwachsenenalter festgestellt wurde und daher auch so spät erst behoben wurde (nach jahrelangen Schmerzen beim GV). Wie kann man sowas feststellen? Und vor allem wann?

Lg

1

Hallo,

eine Verengung kann man feststellen wenn:

-Die Vorhaut sich beim Urin lassen ballonartig aufbläht
-häufige Entzündungen auftreten

Später:

Das Kind kann die Vorhaut nicht alleine zurückziehen, dies ist aber bis ins Jugendalter normal. Solange keine Probleme auftreten, sollte NIEMAND daran gehen. Frühzeitiges zurückziehen kann zu kleinen Verletzungen und somit Vernarbungen führen, wodurch die Vorhaut verengt und das Kind Schmerzen hat.

Solange ein Kind keine Probleme hat, sollte man da überhaupt gar nicht ran gehen. Die Kleinen fummeln da ganz alleine rum, so dass sich die Verklebung irgendwann löst. Auch der Arzt sollte seine Finger davon lassen, denn da kann man wahnsinnig viel kaputt machen!

Mein Großer konnte das übrigens erst mit 5 und wir haben da nie etwas gemacht.

lG germany

2

VETO!

Das Ballonieren ist durchaus normal so zwischen 2 und 3 Jahren.
Das tritt nämlich auch dann auf, wenn die Öffnung noch recht eng ist, aber die Verklebung der Vorhaut mit dem Penis sich langsam löst.
So füllt der Urin beim Pinseln die Vorhaut aus und kommt aber durch das noch recht enge Loch nur langsamer raus.
Wichtig ist darauf zu achten, dass der Urin trotzdem im Strahl austritt und auch immer ALLES raus kommt, damit sich keine Bakterien vermehren können.
Wenn das Kind keine Schmerzen hat, ist das KEIN Zeichen einer Vorhautverengung.

#winke

Top Diskussionen anzeigen