Erfahrungen mit Kindersitz von Kiddy (Guardien pro 2)

Hallo,

Paul hat nun endlich die 9 Kilo-Marke geknackt #ole und deshalb wollen wir uns so LANGSAM mal nach einem Kindersitz umsehen. Noch sitzt er in der Autoschale von Römer, das passt auch alles noch und bleibt sicher noch eien Weile so. Dennoch beschäftigen wir uns dann schon mal mit dem Thema Kindersitz. Zur Zeit spekulieren wir mit dem oben genannten Sitz von Kiddy mit Fangkörpersystem. Am WE wollen wir Junior mal probesitzen lassen, auch wenn mir klar ist, dass das nicht so aussagekräftig ist im Laden...

Hat den jemand und kann über Erfahrungen berichten oder ggf. Alternativen nennen? Von Kiddy gibt es ja nun auch mehrere Sitze #schwitz

Wir fahren übrigens nur sehr selten Auto, deshalb lohnt sich in unseren Augen die Anschaffung eines Reboarders nicht. Vielleicht mit neuem Auto beim zweiten Kind ;-) Deswegen möchte ich jetzt hier keine Diskussion über das rückwärtsgerichtete Fahren anzetteln ;-) Ich weiß, dass es sicherer ist, deshalb sitzt Junior ja mit 13,5 Monaten noch in der Autoschale... aber wie gesagt, wir nutzen das Auto echt nur äußerst selten.

Danke schon mal #winke

1

Hallo

Wir haben den Kiddy Guardian Pro und sind sehr zufrieden damit.

Allerdings hat Emily zur Zeit ein Problem mit dem Fangkörper.
Da es leider kälter wird und man somit etwas dickere Sachen anziehen muss hat die Maus leider nicht viel Bewegungsfreiheit und fängt, auf längeren Fahrten, öfters auch mal an zu knatschen.

Ansonsten kann der Fangkörper auch als kleiner Tisch für Bilderbücher und Spielzeug dienen.Falls ihr mal verreisen möchtet, kann der Guardian Pro auch im Flugzeug verwendet werden.

LG und viel Spaß beim Aussuchen#winke
rainbow

2

Hallo,

wir haben ja schonmal bez. Gewicht geschrieben - habe ja auch so einen dürren Zwerg...

Wir haben sämtliche Fangkörpersitze ausprobiert und Söhnchen hat richtig panisch reagiert.. Für ihn war das gar nichts!! Da die Babyschale aber bei 80cm zu klein wurde haben wir uns für den MaxiCosi Tobi entschieden und damit ist Söhnchen auch top zufrieden...
Hatte auch gehoffe es könnte ein Fangkörpersitz werden, aber da war nichts zu machen....

Probiert erstmal wie Euer Sohn drauf reagiert... Ist sicherheitstechnisch auf jedenfall besser als ein normaler Vorwärtsgerichteter.

4

Ja genau.

Ich bin schon gespannt, wie er reagiert. Ich habe halt bei einem "normalen" Sitz nur arge Bedenken, dass er es schafft, den Gurt abzufummeln. Er spielt jetzt schon immer sehr energisch an der Schnalle rum und ich traue ihm zu, dass er sich bald selber abschnallen kann #schock

Konnte euer Zwerg sich denn durch den Fangkörper "durchschieben"? Soll es ja auch geben #zitter

7

Soweit ist es nicht gekommen, er hat sich erst gar nicht anschnallen lassen - er war total panisch als der Fangkörper da so vor ihm war!! Er fing an zu zittern und hat den Fangkörper richtig weggedrückt!! Das war echt ne Qual für ihn :-(

Haben insgesammt 3 mal versucht, 2 mal in nem Geschäft und 1 mal im Auto meiner Freundin, die hat allerdings den Cybex... Egal, Fangkörper wurde direkt weggedrückt und panisch geschriehen...

Die Schnalle vom MC Tobi hat er bei uns bisher noch nicht geöffnet - die geht allerdings auch sehr schwer, glaube nicht das ein Kleinkind das schafft! Spielen tut Phil aber auch dadran.
Ich würde jetzt mal behaupten das er echt fest dadrin sitzt!! Wir ziehen ihm allerdings auch keine dicke Jacke im Sitz an - wenns kalt ist bekommt er halt ne Decke über!!

Probiers doch einfach aus..... Du merkst doch ob er ggf durchrutschen könnte bzw ob er den generell mag....

Und berichte mal ;-)

3

Hey,

also wir haben den Sitz und er ist einfach nur genial!!!

Wir haben ihn allerdings erst gekauft, da war Marco bereits ca. 22 Monate alt.
Wir hatten zuvor den MaxiCosi Axiss, der ist zum drehen, damit man das Kind besser reinsetzen kann, aber Marco war dann für diesen Sitz einfach zu groß.

Danach wollte ich einfach keinen 9-36kg Sitz mit diesem 5-Punkt-Gurtsystem. Ich hab mir Videos im I-net angeschaut, das hat mich dann sehr überzeugt.

z.B. das hier
http://www.youtube.com/watch?v=bLTLk8g7pIk&feature=results_video&playnext=1&list=PL2F6EFFF4A45EAC29

Vor dem Probesitzen im Laden hatte ich jedoch etwas Angst, da ich dachte, dass Marco sich niemals diesen Fangkörper auf die Oberschenkel stellen lässt, geschweige denn anschnallen.
Genau das Gegenteil war der Fall, er fühlte sich pudelwohl, so dass er nicht mehr rauswollte, ich dann eben meinen Einkauf quasi erledigt hab und ihn dann geholt habe.

Eine Bekannte hatte mir jedoch abgeraten, den Sitz zu kaufen, da ihr Sohn mit diesen Sitz gehasst hat. Allerdings kam er mit 9kg in diesen Sitz.
Die Verkäuferin im Laden hat mir aber gesagt, dass die kleinen Kinder die aus der Babyschale kommen, eher ein Problem mit dem Fangkörper hätten, als größere Kinder, so wie Marco es dann schon war.

Ich finde aber den Sitz total klasse, Marco ist ruckzuck angeschnallt, kann sich super bewegen, ist immer zufrieden in seinem Sitz.
Und steht mal ein Autowechsel an, beide Autotüren auf, Sitz vom einen ins andre Auto stellen und fertig.
Oder wenn Marco mittags bei Oma und Opa ist, stell ich den beiden den Sitz in den Hausflur und wenn sie mit dem Auto los müssen, müssen sie sich nicht noch mit dem anschallen des Sitzes beschäftigen.

Ich wünsch dir beim Probesitzen viel Erfolg.

LG

5

Hi,

wir haben den auch, haben schon mit 9 Monaten gewechselt, obwohl der Kleine noch nicht ganz neun Kilo hatte (aber verglichen mit anderen Kindern konnte er perfekt sitzen und Kopf halten). Er hat in der Schale einfach nur noch gebrüllt wie am Spieß und das ist dann für die Verkehrssicherheit - grad auch hier im Stadtverkehr - auch nicht am besten, wenn Mama ständig abgelenkt ist. Es gab für uns einfach keine Alternative. Tja, mit dem Kiddy war dann alles super! Der KLeine liebt den Sitz und ist wirklich seitdem wie ausgewechselt im Auto. ALlerdings haben wir mal den Kleinen einer Freundin reingesetzt, weil die das mit dem Fangkörper auch probieren wollte und der hat sich sowas von gesträubt gegen das Teil, das war krass. Die Verkäuferin meinte auch, dass das bei vielen Kindern so wär. Aber dass man das auch sofort sieht. Entweder sie mögen das Ding oder nicht. Und wenn nicht, dann wehren sie sich sofort dagegen. Bei uns wars so.

6

Hallo!

Wir haben den Kiddy Energie Pro gekauft, als unsere Tochter 15mon alt war. Sie hatte vorher in verschiedenen Geschäften Probegesessen, und das war eigentlich nicht so toll. Sie wollte nicht sitzen bleiben, hat sich gewehrt, wollte sich nicht anschnallen lassen - bis ich den Sitz ins Auto gestellt hab und sie dort angeschnallt hab. Da wollte sie dann gar nicht mehr raus ;-). Ich denke, wenn ein Kind den Sitz im Geschäft nicht akzeptiert, liegt das vielleicht auch daran, dass es gar nicht versteht, warum es angeschnallt werden soll, wo es doch in dem Laden so viele spannende Sachen zu entdecken gibt. Im Auto sind die Kinder es gewohnt, angeschnallt zu sein.
Deshalb gebe ich dir schon einmal den Rat, den Sitz nicht nur im Geschäft sondern auch im Auto zu testen. Der Fangkörper ist zwar für die Kinder erst einmal gewöhnungsbedürftig, aber letztlich engt er die Kinder sogar weniger ein als der 5-Punkt-Gurt.
Ansonsten sind wir mit dem Sitz sehr zufrieden, für große, schlanke Kinder empfiehlt sich der Guradian Pro aber eher als der Energie Pro, wir haben jetzt schon Bedenken, dass die Rückenlehne zu früh zu kurz werden wird.

Liebe Grüße!

8

Wollte euch allen für die vielen hilfreichen Antworten danken. #herzlich An alle Aspekte denkt man gar nicht immer sofort.

Da sind wir ja jetzt bestens gerüstet fürs Probesitzen. #winke

9

Huhu,
Mila hat auch den neuen Kiddy Guardian Pro 2. Sie ist jetzt fast ein Jahr alt und zu groß für die Babyschale. Sie sitzt jetzt seit 3 Wochen drin.
Als wir den im Laden ausprobiert haben fand sie ihn total schlimm und wollte auch nicht drin sitzen. Wir haben uns aber trotzdem für den entschieden, weil er einfach am besten in der Klasse abgeschnitten hat, und wirklich easy zu handhaben ist.
Gekauft haben wir den Sitz schon vor 2 Monaten, aber nicht gleich benutzt. Wir haben sie dann zuhause auch immer wieder mal reingesetzt um sie daran zu gewöhnen, aber sie hat sich jedes Mal gesträubt und die Knie angezogen, damit wir den Fangkörper nicht befestigen können.
Ich hatte echt schon Panik, dass wir einen Fehlkauf gemacht haben, und den Sitz nicht nutzen können. ABer als wir sie vor 3 Wochen dann das erste Mal im Auto reingesetzt haben, war sie lammfromm, und es war überhaupt kein Problem. Und so ist es seit 3 Wochen geblieben. Wir fahren eigentlich jeden Tag Auto und inzwischen hebt sie schon die Arme wenn ich mit dem Fangkörper komme, und lässt sich problemlos festschnallen.
DIe erste Reaktion des Kindes muss also nicht immer unbedingt die letzte bleiben.

Gruß,
Betty

Top Diskussionen anzeigen