Wir lassen unser Kind schreien. Da müssen die Nachbarn einfach durch..

... das ist die Aussage meines NAchbarn zu den nächtlichen Schreiattacken deren Tochter (17Monate) :-[

Nacht für Nacht werden wir wach, weil die Kleine brüllt wie am Spieß. Sie beruhigt sich nicht, ganz im Gegenteil - es steigert sich immer mehr.
Unsere Maus wird davon auch wach.

Jetzt wo man die Fenster noch offen hat, ist es noch schlimmer. Aber die nehmen gar keine Rücksicht #schmoll

Es ist mir klar, dass es für die Eltern auch nicht schön ist wenn sie immer so brüllt, aber da finde ich die von ihnen erwählte Methode zur Beruhigung schon sehr fragwürdig (will hier keine Diskussion zum Thema schreien-lassen eröffnen, bin total dagegen)

Wie soll ich mich verhalten. Leider - in diesem Fall wirklich leider - muss ja Kinderlärm hingenommen werden #aerger

Habt Ihr einen Tip? Denn solche Aussage wie in der Überschrift kam ja schonmal auf Anfragen.

Danke und LG haferflocke #gaehn

1

Hallo,

was hast Du den sonst so für einen Eindruck von den "Eltern" wie kümmern Sie sich um Ihr Kind ?

Sauber,ordentlich angezogen, lautes brüllen am Tag etc ???

Also wenn es nur um das nächtliche schreien geht, wirst Du es leider hinnehmen müssen. Da hat ebend jeder seine Erziehungsmethoden. Auch wenn außer Frage steht das dieser Weg der Falsche ist.

Gibt es aber auch am Tag Anzeichen von Überforderung/Verwahrlosung, würde ich das Jugendamt informieren.

Liebe Grüße Anja

4

Hallo Anja,

es gibt meiner Meinung nach sonst nichts auszusetzen.
Sie sind nett, die Mädchen spielen ab und an zusammen im Sandkasten. Man grüßt freundlich und unterhält sich ein paar Takte.

Deshalb wäre das JA hier fehl am Platz. Auch wenn wir uns schonmal gefragt haben ob sie die kleine schlagen wenn sie so laut schreit.
Aber da deutet nix drauf.

Von daher - ja wir müssen das wohl hinnehmen #schmoll#aerger

Danke und LG

2

Hallo,
also ich kann beide Seiten verstehen.
Ich weiß ja nicht wie lange das schon geht, aber wir hatten bei Sina auch so eine Phase. Sie wollte immerzu in unser Bett, am Anfang haben wir es gemacht und später wollte sie garnicht mehr in ihr Bett.
Dann haben wir auch 2 Wochen die Hölle durchgemacht, oder besser gesagt ich, mein Mann ist Mo-Fr. auf Montage.
Sie hat geweint und geweint, ich bin immer wieder rein und habe versucht sie zu beruhigen, aber sie war nur ruhig wenn ich sie aus dem Bett genommen habe...
Das war ja aber nicht Sinn der Aktion, also habe ich mich neben das Bett gesetzt sie eine weile gestreichelt ihr was vorgesungen usw. sie hat weiter geweint...
Ich bin dann wieder raus habe ihr gesagt das sie schlafen soll und Mama ja immer in der Nähe ist. Etwa alle 5 Minuten bin ich wieder zu ihr, und etwa nach einer Stunde ist sie dann eingeschlafen.
Allerdings ging das die komplette erste Woche im Stundenrhythmus so :-(
1 Stunde wach und weinen, eine Stunde geschlafen usw.
Dann wurde es besser, sie hat nicht mehr geweint wenn ich raus bin, nur wenn sie wach wurde, ließ sich dann aber sehr schnell mit streicheln beruhigen. Die 2. Woche wurde sie immer weniger wach, inzwischen wird sie noch 1-2 mal nachts wach.
Wir haben aber ein eigenes Haus und haben somit keinen genervt bei der Aktion.
Für euch ist das nicht schön, das glaube ich, aber freu dich das dein Kind so schön schläft.
LG
Yvonne

5

Hi Yvonne,

ich weiß ja auch, dass Kinder nicht so wollen wie Eltern. Und mein Kind hat auch schon gebrüllt - nur haben wir eben zugesehen, dass wir dann die Maus nicht vor dem offenen Fenster zu beruhigen versuchen.
In einem Mietshaus bzw. Mehrfamilienhaus muss man einfach Rücksicht nehmen. Das ist für mich total selbstverständlich.

Nicht selbstverständlich ist, das Kind sich selbst zu überlassen und dann mit solchen Sprüchen um die Ecke zu kommen (s. Überschrift)
Dafür hab ich einfach kein Verständnis.

Zum Glück fahren wir nächste Woche in Urlaub - bis zur Rückkehr hat sich das Gebrüll vielleicht wieder erledigt #zitter

Ach ja - und das geht schon so seit MOOOOONATEN. Mal besser, mal schlechter - aber eigentlich dauernd #aerger

LG

9

Wie kann man sowas durchstehen, das frage ich mich allen Ernstes!
Unfassbar...

3

Hallo!

ich würde die Polizei anrufen ..
du hört ein Kind andauernd brüllen und machst dir Sorgen#schein
Alternativ auch das JA...

mich kotzen Leute an, die ihre Kinder schreien lassen.

lg

melanie mit 4 Kindern

17

leuten wie dir wünsche ich ein schreikind:-[

18

danke, hatte ich schon:-)
Mein erte kind war Eines...

Es gibt keine Legitimation ein hilfloses Kind alleine weinen zu lassen.

weitere Kommentare laden
6

Sprichst du von den Leuten die unter mir leben????

Auch ganz schlimm da, die sind vor ca. 4 Mon. eingezogen und in den ersten 2 Monaten konnt ich keine Nacht mehr durchschlafen, irgendwann sprach mich die Mieterin an die unter denen wohnt ob ich das auch so krass höhre und ob mein Kind auch wach wird nachts weil der ihr Kind im 3 Stunden Takt brüllen gelassen wird? Ihr Sohn der morgens fit sein muss weil er Schule hat wurde wach, mein Kind auch sehr oft.

Die Mutter unter mir hat 2 Kinder, eins ca. 6 das andere etwas jünger wie meine Tochter (28Mon.) und ebend das brüllt die halbe Nacht. Die Mutter bewegt ihren Arsch aber auch nicht zum Kind, das Kind kreischt richtig hysterisch bis zu 30-40 Min. und erst dann irgendwann höhrte man das die Zimmertür aufflog und die Mutter reinstürmte und das Kind anbrüllte es solle endlich"seine Schnauze" halten.

Zudem raste das andere Kind den ganzen Nachmittag und frühen abend wenn mein Kind ins Bett sollte so durch die Bude das Tassen auf dem Tisch zu klirren anfingen.

Tja, meine Mitmieterin und ich schrieben eine Beschwerde an den Vermieter mit genau aufgelistetem Lärmprotokoll ebend weil die Mutter nichts machte (zudem war es eine Vorliebe von ihr Sonntags früh um 6 Wäsche zu waschen und Türen zu knalle). Ein paar Wochen später bekahm sie einen Brief von unserem Vermieter wo das geschilderte Problem drinn stand und seit dem brüllt da nachts kein Kind mehr und es rast auch niemand mehr polternd stundenlang durch die Wohnung, man kann nachts wieder schlafen.

Ich habe ja nichts gegen Kinderlärm, aber ich habe was gegen bequeme Eltern die ihr Kind erst brüllen lassen bis es fast erstickt weil es sich so böse verschlickt (jaa, unsere Whnungen sind sehr hellhöhrig) und es dann noch so dermaßen asozial anbrüllt.
Und die Beschwerde scheint ja echt geholfen zu haben... auch dem kleinen Kind!

Reden ließ sie übrigens nicht mit sich, das versuchten wir ja vorher mal.

LG

7

nee ganz so schlimm ist es nicht #schwitz

wir warten nun unseren Urlaub ab und sehen dann ob es weiter so geht.

LG

32

oje wie schlimm

das kinder brüllen und schrein is nunmal so

aber das mütter ihre kinder zurück anschrein -.- die würde ich fertig machen aber vom feinsten !

8

Na ja - jeder hat sein Kind anders lieb!#augen


Ich würde schon mal anbieten (und das wäre ernst gemeint!) - daß sie mir das Kind bringen, wenn es so schreit um es zu beruhigen.

Unseren alten Nachbarn habe ich auch schon mal (leicht) geroht, daß ich mir ihr Kind hole, wenn sie sich (die Eltern) wieder so anbrüllen. Sowas muß man kindern ja nun wirklich nicht zumuten. Sie hatte nich nämlich ganz scheinheilig erkundigt, ob es uns stört, wenn das Baby weint. - Da habe ich ausholt! Nee, das baby nicht aber wenn die beiden rumscheien und sich anbrüllen, das stört nicht nur mich, sondern das ganze Haus....

10

ICH würde nachfragen, ob das Kind alleine im Bett liegt und brüllt oder ob es bei den Eltern ist, auf dem Arm oder im Bett, und dort brüllt weil es zahnt oder was weiß ich.
Wenn die Nachbarn ersteres zugeben, würde ich sehr, sehr deutlich meine Meinung dazu äußern und ggf. nachts wirklich mal die Polizei vorbei schicken.
Wenn es die zweiter Version ist, würde ich den Eltern einen Besuch beim Kia empfehlen um zu schauen, ob alles ok ist.

LG

12

Mein Sohn Hatte auch öfters Nachts geschrieen, beruhigen konnte ich ihn nicht weil er sonst noch wütender wird, weil er nicht im Bett liegt. Am besten ist es meist bei wenn es Nachts alles dunkel zu machen. Das Fenster ist bei uns auch offen. Mittlerweile gehts wieder und er schläft durch.
Es sind bestimmt nur Phasen wo man durch muss und zur Not auch die Nachbarn.

Unter uns wohnen ältere Leute wo ich auch immer denke denen stört es und kommen gleich hoch um sich zu beschweren, aber das passiert nicht. Auch sonst hat sich niemand beschwert.



13

Huhu

Kann total verstehen das es euch nervt ... Aber man weiss ja nicht warum das kind weint ! Kann ja auch genau so gut sein das die eltern versuchen es zu beruhigen nur das es Zahnt oder so!?!
Meine Nachbarn müssen auch gedacht habe was sind das für verrückte eltern . Meine Tochter war ein schreibaby sie hat wenig geschalfen und dafür sehr viel geweint! Und Nachts war es meistens schlimmer , Aber sie lag da immer auf meiner brust oder so und trotzdem wurde geweint . Aber wer weiß was die alle im Haus gedacht haben .... #schwitz

Aber wenn das das Kind einfach liegen gelassen wird das geht das ja garnicht ... Wenn die kinder doch zusammen spielen oder so dann würde ich vieleicht mal die mutter ansprechen ?! Einfach mal fragen was da los ist nachts mit der kleinen ,ob es ihr nicht gut geht oder ... Gucken wie die reagieren...

LG

14

Die lassen die kleine liegen. Das hat mir der Vater gesagt.
Er hat mich von sich aus angesprochen und meinte: habt ihr sie heute nacht wieder gehört? weiß auch nicht was die hat. wir lassen sie einfach schreien - beruhigt sich ja irgendwann von alleine. ha ha ha

die nehmen das irgendwie auf die leichte schulter...
und das ärgert mich.
auf nachfragen kommt halt: zähne, umstellung, phase. das übliche halt. hat meine auch, aber das geht bei weitem nicht so laut vonstatten.

LG

15

Vielleicht ne Lüge und die sind Nachts arbeiten? Da die von sich aus Bescheid sagten würde ich nachts mal klingeln ob die überhaupt da sind.

22

#schock#schock#schock

25

Fürs Kind ist es eh egal b die in der Wohnung sind oder nicht. Es kommt eh niemand um sein Bedürfniss zu stillen

Top Diskussionen anzeigen