erstes Kind gerade mal 14 Monate u erneut schwanger - Angst davor!!!

Hallo zusammen,:-(

mein Sohn ist gerade mal 14 Monate alt und ich bin wieder schwanger. Leider kann ich mich nicht wirklich freuen, da ich solche Angst habe, dass ich das alles nicht schaffe.... Außerdem frage ich mich was sagt wohl mein Chef, arbeite gerade seit Juli wieder und muss ja dann Ende märz wieder in Mutterschutz, was sagen meine Eltern und Freunde....??? Habe wirklich Angst - auch ob ich meinem Sohn dann noch genug Liebe geben kann!
Kennt das jemand bzw fühlt sich noch jemand so?? Kann man das alles schaffen?? Für Eure Beiträge wäre ich sehr dankbar!! Liebe Grüße#winke

1

Hallo,
also Deine Freunde und Verwandte usw. freuen sich doch bestimmt bzw. das kann Dir doch egal sein, was die denken.
Deinem Arbeitgeber ist es vermutlich auch egal ob Du jetzt nochmal schwanger wirst oder in 1 Jahr nochmal schwanger wirst und dann in Mutterschutz gehst.
Das wichtigste finde ich, dass es für Dich langsam aber sicher doch ein schönes Gefühl wird, dass Du nochmal Nachwuchs bekommst.
Hast Du nicht eine Oma/Opa in der Nähe, die Dir dann mit 2 Kindern zur Hand gehen kann? Oder geht Dein 1. Kind in die Krippe/Tagesmutter da Du ja wieder arbeitest. Dann könntet Ihr das ja beibehalten und dann hast Du auch oft nur 1 Kind da.
Ich denke gewisse Bedenken sind schon normal, dass man das nicht schaffen könnte. Aber bis das 2. Kind da ist, geht ja nochmal Zeit ins Land. Bis dahin ist ja Kind Nr. 1 auch schon älter usw.
Vielleicht freut es sich dann ja auf sein Geschwisterchen denn dann hat es immer einen Spielkameraden (zumindest wenn es ein bißchen älter ist).
Ein geringer Abstand hat ja für später auch seine Vorteile.
Oder wolltet Ihr nur 1 Kind? Ich denke, Du musst Dich einfach erst an den Gedanken gewöhnen. Man wird ja auch immer routinierter beim 2. Kind.
Ich wünsche Euch alles Gute - Du schaffst das schon!

2

Also den Elten und Verwanden würde ich sagen das es geplant war;-)

Was sagt Dein Mann dazu?

Kalr wird es schwierig werden, aber ich packt das#herzlich

3

Hi,

hm, wolltet ihr denn überhaupt schon wieder ss werden oder wie ist das passiert? Wenn du doch noch gar nicht bereit bist für ein 2. Kind, warum habt ihr nicht was dagegen getan?

Na nun ist es ja zu spät und somit es Fakt das ihr ein 2. Baby bekommt. Also steh dazu, auch wenn du Angst hast! Was sollen sie machen? Dir den Kopf abreißen? Das glaube ich nicht. Sicher wird eventl. der ein oder andere äußern, ob es nicht zu kurz hintereinander ist? Oder eben sie freuen sich. Und Arbeitgeber müssen wohl damit rechnen, dass Frauen Kinder bekommen! Ob jetzt oder erst in einem Jahr, das ist doch egal!

Und nun freu dich mal... Du bist schwanger und das solltest du trotz allem genießen!!!

Alles Liebe
Lydia

4

Unsere Tochter Miriam ist 15 Monate alt und wir befinden uns im 2. Übungszyklus fürs nächste Kind.
Ich hab auch Angst, sehr sogar... aber andere kriegen das auch gewuppt! Es wird bestimmt stressig, aber auch total schön :-)
Wir wollen eh nur 2 Kinder, deshalb sollen sie auch etwa im gleichen Alter sein und wir haben die anstrengende Babyzeit in einem Rutsch weg :-p

... jetzt muss es nur noch klappen mit dem Schwangerwerden!

5

Hallo, ich wurde schwanger da war mein Großer ein Jahr alt & der kleine kam da war er 21 Monate alt & jetzt wird der Gr0e 3 im Okt. & der Kleine ist im Aug. 1 Jahr alt geworden & sie spielen so super klar war das erste Jahr anstrengend (war bei uns geplant) aber es gab auch sehr viele schöne Momente.
Also freu dich auf deine SS die geht schneller vorbei als du schauen kannst & das erste Jahr noch viel Schneller also viel genießen & es ist völlig egal was andere sagen oder der Chef ihr müßt damit klar kommen nicht die anderen. :-)

Alles Gute für euch.

lg silke + kids;-)

6

Hallo!

Bei mir war es genauso. Meine Tochter war gerade mal 13,5 Monate als ich den positiven Test in der Hand hielt.

Es war schon geplant - aber irgendwie nicht so schnell... Für meine Tochter haben wir 2 Jahre geübt und für diese SS hat es genau einen Versuch gebraucht. Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet und waren irgendwie auch schockiert. Ich habe gut zwei Monate gebraucht, bis ich mich freuen konnte. Vor allem, weil ich auch so fürchterliche Übelkeit und Erbrechen hatte. Ich habe es anfänglich eher als Belastung gefühlt.

Natürlich kamen auch die ganzen Ängste und Sorgen hoch: wie wir das schaffen sollen, was der Arbeitgeber sagt (eigentlich wollte ich ab November ja wieder arbeiten), kann ich das zweite Kind so lieben wie meine Tochter usw..
Mittlerweile denke ich, dass ich das packen werde. Meine Tochter geht wie geplant seit 2 Wochen in den Kindergarten - obwohl ich ja nun zu hause bleibe. Ich sehe es als Bereicherung für sie und als Entlastung für mich. Da ist schon mal eine Sorge weniger. Mein Arbeitgeber war ganz gelassen - meine Chefin hatte sowieso nicht mir mir gerechnet, die Vertretungskollegin hat sich gefreut über ein weiteres Jahr...

Und mittlerweile liebe ich meine kleine Bauch-Krümeline genauso sehr wie meine große Maus. Es ist nicht so, dass man die Liebe teilt - sie wächst einfach irgendwie: die Liebe die ich für meine große Tochter fühle ist die gleiche wie eh und je, es ist einfach noch die Liebe für die kleine Tochter dazugekommen, ohne dass sie was an den Gefühlen für das erste Kind geändert hat. Aber das hat eine Weile gebraucht - aber gut, dafür ist man ja auch 9Monate schwanger, so kann man sich Stück für Stück daran gewöhnen...

Ich wünsche dir alles Gute!

C.

8

Hallo,
gut zu hören, dass es anderen genauso geht! Wie weit bist Du denn jetzt in der SS und wann ist der ET? Liebe Grüße und alles Gute

10

Hallo!

Ich bin jetzt in der 37.SSW - es ist also fast geschafft. ET ist Ende September. Ich zähle schon die Tage...;-)

Alles Liebe!

C.

7

Hallo!

Mein erstes Kind ist 17 Monate und mein zweites schon 2 Monate alt. Und es ist alles mach- und schaffbar!

Kopf hoch!

hj26

9

huhu,

mein kleiner ist gerade 19 monate geworden und meine tochter ist fast 4 wochen. bisher kann ich dir garnichts genaues sagen, denn es ist ja im moment noch alles leicht, die kleine schläft viel und ich hab viel zeit für den "großen".
aber ich kann dich in sofern beruhigen, dass du auf jeden fall auch dein zweites kind so sehr lieben kannst und wirst wie dein erstes. ich hatte auch angst, aber sobald das kind da ist, ist es einfach so. mutterliebe ist das einzige was sich verdoppelt wenn man es teilt!

lg bomimi

Top Diskussionen anzeigen