ist es möglich Puky Ceety schon ab 1 Jahr zu nutzen?

Hallo Zusammen,
Bekannte von uns haben für ihren 12 Monate alten Sohn das Smart Trike Zoo, er sitzt auch ganz sicher im Sitz und hat mächtig Spass daran.

Ich habe gesehen, dass es von Puky ein ähnliches Modell gibt, das Ceety.
Mir erscheint das Puky Dreirad(zwar wesentlich teurer)stabiler und hochwertiger zu sein, als das besagte Smart Trike.

Mich wundert nur das laut Hersteller das Smart Trike schon ab 10 Monaten nutzbar ist und das Puky erst ab 18 Monaten.
Vielleicht nutzt ja hier auch Jemand das Puky Dreirad schon ab 1 Jahr und kann berichten....



Ich suche ein Dreirad mit Schubstange, was schon ab 1 Jahr nutzbar ist, vielleicht gibt es ja auch noch andere, mir unbekannte, Hersteller.



LG
Astrid

1

Wir haben nicht das Ceety, sondern zwei (uralte) andere Dreiräder von Puky, ein ganz normales und das mit dem Fach hinten. Auf den Dreirädern wurde mein Sohn schon mit ca. einem Jahr geschoben, denn er war immer so traurig, wenn seine Schwester Laufrad fuhr. Die erste Zeit hatten wir aber noch den zusätzlichen Gurt dabei.

Eigentlich sollten alle Dreiräder, die Schubstange und Freilauf haben auch schon für dieses Alter ok sein, die Gurte kann man ja auch nachkaufen.

Kleiner Tipp: Kauf eins mit Luftreifen! Die Dreiräder mit den Plastikreifen sind SO extrem laut und lassen sich auch nicht so gut fahren (besonders auf Schotterwegen).

lg

2

Danke für deine Antwort.
Wir werden uns dann auch mal "normale" Dreiräder mit Schubstange ansehen. Denn vom Preis des Ceetys bin ich nicht gerade begeistert...;-)

LG

4

Kann ich verstehen, wirklich eine Stange Geld! Die Sachen von Puky sind aber wirklich (!) stabil, eins unserer Dreiräder ist laut Aufkleber schon 16 Jahre alt (wir haben es gebraucht gekauft) und es fährt noch sehr gut, hat nur ein paar Kratzer und ein bisschen Flugrost.
Sonderlich lange sind Dreiräder auch nicht interessant. Mein Sohn wurde seins jetzt ca. 1 Jahr lang geschoben und fährt jetzt schon immer mehr Laufrad. Für die motorische Entwicklung finde ich Laufräder auch besser als Dreiräder. Jetzt, wo die Kindertrödel wieder anfangen, bekommt man die Dinger aber auch für 'nen Appel und 'nen Ei nachgeworfen.
Falls für euch ein gebrauchtes auch in Frage kommt, empfehle ich Puky. Der Kundenservice ist total gut, Fragen werden innerhalb von 1-2 Tagen beantwortet und man sich die Ersatzteile problemlos auf der Homepage nachbestellen, falls doch mal was kaputt sein sollte, den passenden Lack kann man auch bestellen. Das Fahrrad meiner Tochter habe ich für ein paar Euro und einen Samstagnachmittag wieder richtig auf Vordermann bringen können.

lg

3

Wir haben unsere Kinder beide schon bevor sie ein Jahr waren (konnten natürlich sitzen) auf dem ganz normalen Puky Dreirad mit Schubstange geschoben.

Solche mit Gurt etc. finde ich überflüssig. Die sind teuer und später wollen die Kinder da doch gar nicht mit fahren-

5

Danke für deine Antwort.

Ich denke es wird ein normales Dreirad und dann irgendwann ein Laufrad.
Mich hat nur immer irritiert, dass alle Dreiräder erst ab 2 Jahren sind, ausser eben diese teuren smart Trikes etc.
Wir werden es einfach mal testen...


LG

6

Naja, steht halt wahrscheinlich drauf, weil die Kinder min. 2 Jahre alt sein müssen, um selber fahren zu können. Bei diesen komischen Trike-Dingern glaube ich nicht mal, dass die wirklich zum Fahren gedacht sind...

weiteren Kommentar laden
8

Eine kurze Frage habe ich noch.

Ist diese kippbare Mulde sinnvoll?


LG

9

Hallo,
also einige Blogger haben mit den Smart-Trikes gute Erfahrungen gemacht. Zum Beispiel hier
http://www.melanie-wepner.net/produkttest-smart-trike/04/26/
http://zwillingsblog.wordpress.com/2011/04/08/smart-trike-delfin/

Das Smart-Trike Zoo ist für Kinder ab 10 Monaten gedacht, das Modell Recliner startet sogar schon ab 6 Monaten. Es hat einen Sitz, den man für ein Schläfchen zwischendurch zurücklehnen kann. Nach und nach baut man den Buggy in ein Dreirad um, bis das Kind selbst fährt. Man hat also ziemlich lange etwas davon.
Die Mulde kippt bei zu starker Belastung nach unten. Zum Beispiel wenn sich ein anderes Kind hinten drauf stellen will. So wird verhindert, dass das Smart-Trike aus dem Gleichgewicht gerät und umfällt.

Top Diskussionen anzeigen