Mittagsschlaf kürzen? Bitte Hilfe!

Hallo Zusammen,
bei uns ist seit Wochen abends schlechtes Einschlafen angesagt. Meist dauert es fast eineinhalb Stunden bis die Maus schläft. Egal was wir machen. Mittlerweile ist es seit einigen Tagen aber auch so, dass sie gar nicht müde zu sein scheint, wenn wir sie um 19h hinlegen. Sie reibt sich zwar vorher ab und an die Äuglein, aber im Bett ist sie wieder hellwach. Später hinlegen ist für mich aber leider nicht möglich, da wir morgens um halb sieben aus dem Bett müssen und sie sonst (am WE erprobt) bis um halb acht/acht schläft. Mittags schläft sie derzeit ca 2-2,5 Stunden.
Würde es was bringen, ihren MS zu kürzen? Oder welche Ideen habt ihr noch? Einschlafbegleitung muss eh immer sein, sonst weint ganz hysterisch.
Danke für eure Erfahrungen!
LG Tanja und Mona (18 Monate)

1

wann steht sie denn morgens auf und wann geht sie wieder in den Mittagsschlaf?



Lg Melli

2

Morgens steht sie wie gesagt um halb/viertel vor sieben auf (meist muss ich sie wecken) und sie geht gegen zwölf wieder ins Bett. Dann ist sie auch müde, da dauerts mit dem Einschlafen selten länger als 5 Minuten.
Früher hinlegen würde leider aus organisatorischen Gründen nicht gehen (wobei sie dann auch nicht wirklich gut einschläft, haben wir am WE auch schon öfter probiert)

3

Huhu!

ja, weck sie früher! 2-2,5 Stunden sind schon recht lang finde ich. Mein Fuzzi schläft zwischen 1-2 Stunden Mittags und er geht Abends zwischen 18-19 Uhr ins Bett. Steht auch um etwa halb 7 auf, und ist 16 Monate!

Viel erfolg!

weitere Kommentare laden
6

Morgen,

da sie doch sowieso nicht schlafen kann, erspart euch doch den Stress und lasst sie eine ahlbe Stunde länger wach. Es ist wichtig das irh aufpasst das sie nicht "drüber weg" kommt, denn dann ist sie richtig wach.

Ich hab mir damals diese Stress auch gemacht, aber es hilft ja nichts, wenn die Zwerge nicht schlafen. Also haben wir die Schlafenszeit verschoben. Wenn es abends schön leise ist, kein Fernseher und immer das selbe Ritual kommt, dann klappt es noich besser. Bei uns half auch von Penaten die Traumlotion und das Traumbad. Dass Zeug ist wahnsinn. Wir haben das ins Gesicht bekommen und schliefen danach zu 3 bereits um 19Uhr;-)

Heute bin ich auch viel gelassener. Mein großer ist jetzt 7 und geht um 20Uhr problemlos ins Bett. Der Kleine ist erst 4 Wochen alt, also noch weeeeeeeit von einem Rythmus entfernt.;-)


Versuch ruhiger zu werden in diesen Dingen. Ich weiß wie auifgekratzt man ist wenn das Kind nicht schläft und das überträgt sich auch auf die Kinder.



lG germany


P.s. Mittagsschlaf kürzen könnte zur Folge haben das sie dir Nachmittags einschläft oder das sie unerträglich bockig wird....Ich spreche da aus Erfahrung;-)

7

Ich denke man muß einfach ein bischen rumprobieren.

unsere Schlafenszeiten: abends ca. 20:00 Uhr bis morgens ca. 7:00 Uhr

und mittags ca. 13:00 bis 14:30 wenn sie viel länger als 1,5 h schläft kriege ich sie abends nicht ins Bett dann ist vor 22:00 Uhr nicht Ruhe also wecke ich sie dann.

Ach ja Mausi ist 14 Monate alt Ich denke vielleicht braucht eure Kleine nicht mehr ganz so viel Schlaf.

LG luna

8

Hallo,

also mein Umfeld ist ja entsetzt, dass ich Minis Mittagsschlaf begrenze.
Aber ich wecke sie nach etwa 1 Std. 15 Min, weil wir abends sonst ähnliches Theater haben wir ihr. Sie ist dann etwa bis halb elf wach und irgendwann gibts nur noch Geschrei, weil sie einfach nicht runter kommt. Seit ich sie mittags wecke, geht sie relativ problemlos gegen acht ins Bett. Gelegentlich braucht sie dabei euch noch Begleitung, aber das ist okay.
Mini ist lange schlecht eingeschlafen, tags wie nachts, so dass ich das Wecken mittags total legitim finde - es hilft ja.
Probierts doch mal aus? Unsere Maus ist dann nachmittags auch normal gut drauf.

VG Jana

9

Laß sie doch abends einfach etwas länger auf. Mein Sohn (30Monate) schläft nie vor 21.30Uhr. Na und? Wenn ich ihn früher ins Bett legen würde, hätte ich den ganzen Abend Theater. Da hat aber niemand wirklich Freude dran.

Mittagsschlaf kürzen oder weg lassen geht nicht. Denn 1. ist Mittagsschlaf im Kindergarten Pflicht für alle und 2. braucht er den Schlaf wirklich.

Neulich waren wir zu einem Fest und er konnte mittags nicht schlafen. Um 18.00Uhr ist er dann "umgefallen" und auf der Couch eingeschlafen, bevor wir ihn ausziehen konnten. Natürlich hat er im Schlaf dann seinen Schlafanzug anbekommen. Um 3.30Uhr war er munter und wollte Mickey Maus gucken. Mit viel überreden und stillen habe ich ihn dazu bekommen, wieder einzuschlafen. (ja, ich stille wirklich noch ein bißchen - zum schlafen)

Um 19.00Uhr hinlegen war bei uns noch nie ein Thema - auch als mein Sohn kleiner war nicht. Außerdem wird er nie allein zum Schlafen ins Bett gelegt, sondern immer eingekuschelt, bis er schläft und dann erst in sein Bett gepackt.

Top Diskussionen anzeigen