Erfahrungen mit OP wg. verstopftem Tränenkanal

Hallo,

mein Kleiner hat seit seiner Geburt Probleme mit seinen Augen. Beide schmieren, mal mehr mal weniger, aber ganz weg war es noch nie. Haben von Euprasia über Massagen bis hin zu x antibiotischen Augentropfen und -salben schon alles versucht. Jetzt steht die OP an (Augenklinik Pforzheim) unter Narkose. Lt. 3 Augenärzten ist es unwahrscheinlich dass sich das nach dem 6. LM noch verwächst.
Wer kann mir folgende Fragen beantworten (Besprechung mit dem Anästhesist erst einen Tag vor OP):

- Wie funktioniert die Narkose. Wird der kleine Intubiert?
- Wie lange dauert die OP?
- Wie lange darf er vorher nix essen?
- Hat´s bei Euren Zwergen geholfen?

Vielen Dank im voraus.

Liebe Grüße#zitter

1

Bei uns wars nach 9 langen Monaten nach der endlich richtigen Massage innerhalb von einem Tag weg.

2

Hallo,

Erfahrungen mit einer OP habe ich nicht.

Meine Tochter hatte das auch sehr lange, Euphrasia und Massagen haben auch nie geholfen.
Geholfen haben aber Otrivennasentropfen, die wir 3x täglich ins Auge getropft haben, nach ein paar Tagen war es vorbei!

Die Tropfen wirken abschwellend und können so den Kanal frei machen, vielleicht hilft es ja bei euch auch?

Alles Gute!

LG Claudia

3

Hallo,
das hatte mein Sohn auch. Der Augenarzt meinte aber wenn das zu früh gemacht wird kommts wieder. Als er 5 war haben wirs dann durchstechen lassen, ohne Narkose und dann wars nie wieder! Hast du eine 2. Arztmeinung eingeholt?
Gruß
Michaela

4

Hallo,

also unser Kleiner hatte von Geburt an sehr verklebte Augen. Immer wieder ist ein Sekret rausgelaufen. Anfangs haben wir es auch mit Augentropfen behandelt und mit Wasser vorsichtig weggewischt.
Bin mir nicht so sicher ob es das selbe ist was auch dein Kind hat.

Unsere KÄ hat uns dann zum Augenarzt überwiesen. Der hat die Augen dann durchgespült. Wir durften nicht mit rein #zitter.
Haben dann noch mal Tropfen bekommen, dass es zu keiner Entzündung kommt. Von da an war alles weg.

Drück dir die Daumen das es deinem Zwerg bald wieder gut geht.

LG MAROFA

5

Hallo,

hatte euer kleiner eine Narkose? Wie langfe hat der Eingriff gedauert?'

6

Eine Narkose hatte er nicht. Die Ärzte waren sehr nett, sie haben ihn mitgenommen beide Augen gespühlt. Hat vielleicht 5 Minuten gedauert. Hatte auch keinen Verband oder war danach jammrig. Er ist gleich eingeschlafen. Nur die Tropfen mußten wir ihm, ich glaube 1 Woche, geben.

Geht ihr auch zu einem normalen Augenarzt?
Sonst ruf vorher mal an und Frage ob das mit Narkose so üblich ist.

weitere Kommentare laden
10

Hallo vreni,

die gleichen Probleme hatte meine Tochter an einem Auge, mit neun Monaten haben wir die OP machen lassen, da die Ärzte ebenfalls der Meinung waren, dass es nicht mehr von alleine weggeht.
Also, die Narkose war eine leichte "Rausch-Narkose", also nur mit der Maske. Die Kleine wurde nicht intubiert. Ich glaube nach nicht ganz 10 Minuten hatte ich meine Tochter wieder auf dem Arm, dort ist sie dann ganz schnell wieder richtig wach geworden.
Die OP hat um 7.30 morgens stattgefunden, sie durfte nur morgens ihre Milch nicht mehr trinken, sondern erst nach der OP. Nachts hätte sie soweit ich mich erinner noch Wasser trinken dürfen.
Hats geholfen? Allerdings, ich bin so froh mich so entschieden zu haben, gleich nach der OP war das Auge ganz frei, seitdem nie wieder entzündet oder ähnliches. Der Tag war als wäre nichts gewesen, wir durften ca. 30 Minuten nach der OP wieder nach Hause!
Ich hoffe ich konnte dir helfen, alles Gute für Euch!

Liebe Grüße
kergie

11

Hallo Kergie,

vielen Dank für die Antwort. Das klingt ja echt super!

Bis wohin (war sie schon "eingeschlafen") konntest du deine Kleine begleiten?

Grüße Vreni#winke

12

nein das ging leider nicht. ich habe sie wach in den Behandlungsraum gebracht und dort auf die Liege gelegt. Es war gar kein richtiger OP.
Dann musste ich raus, und sie haben ihr unmittelbar danach die Maske aufgesetzt. Es war nicht schön sie kurz weinen, und dann diese Stille zu hören, aber wie gesagt, nach ein paar Minuten hatte ich sie wieder, und das Ergebnis entschädigt für alles.
das wird schon!
Grüße!

Top Diskussionen anzeigen