Mundfäule fast überstanden - will JETZT nicht mehr trinken

hallo zusammen!

mein sohn, fast 17 monate hat seit dem 1.8. mundfäule. die ersten drei tage war das trinken sehr schwierig...zum glück ist er nicht ausgetrocknet.
später war der hunger wohl größer und er hat gut 600ml milch getrunken.

nun ist es fast überstanden, das zahnfleisch abgeschwollen, die aphten fast weg - nur die zunge ist noch sehr belegt.

seit 2 tagen und nächten verweigert er nun alles an flüssigkeit. keine milch, kein wasser...
alle möglichen becher probiert - er nimmt lediglich 3-4 löffelchen wasser zu den mahlzeiten. due muss ich aber auch reinbeten.
da er momentan wieder brei isst, mache ich den nun dünner, damit er wenigstens etwas flüssigkeit zu sich nimmt.

hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht oder eine idee was ich machen könnte.

die windeln sind gott sei dank noch immer nass.

liebe grüße, iseeku #blume

1

Hallo,

seid Ihr wegen der Mundfäule beim Arzt gewesen?

Der verschreibt manchmal so ein lokal wirkendes "Betäubungsmittel", damit das Essen und Trinken nicht weh macht. Wendest Du das bei Deinem Sohn an?

Ansonsten abwarten und dem Essen ordentlich Wasser (oder Sosse?) beimengen.

Gruss
haifa

2

hat er bekommen - es tut ihm aber nicht mehr weh oder kaum weh, er isst ja.
ich vermute dass er das trinken mit den enormen schmerzen in verbindung bringt.

danke für deine antwort!

lg

3



das klingt logisch, dass er das Trinken mit Schmerzen in Verbindung bringt - vielleicht hilft einfach nur abwarten?

Ein Patentrezept habe ich leider nicht.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen