2 Jahre und noch keine Nacht wirklich "durchgeschlafen"...

Hallo zusammen,

manchmal habe ich das Gefühl das die ganze Welt nachts schlafen kann nur wir nicht... Unsere Maus wird im Juni 2 Jahre alt aber es gibt bisher keine einzige Nacht, in der Sie nicht mind. 2 mal wach wird. Ok, wach werden ist normal aber sie schläft alleine nicht wieder ein.

Nach dem Zu-Bett-Geh-Ritual lege ich sie wach ins Bettchen. Mit Schnulli und Schmusetier schläft sie dann auch ein. Ab und zu gibt es Phasen da will sie bei uns im Bett (ein-)schlafen. Da bin ich immer noch nicht für und so gibt es ab und zu wieder "Kämpfe" mit Weinen und so...

Nachts wacht sie dann auf und ich muss zu ihr (Schnulli geben, Milchflasche geben/nehmen etc.) WEnn ich Glück habe, schläft sie dann wieder alleine ein. Wenn nicht, möchte sie auf meinem Arm oder in meinem Bett einschlafen. Das kann manchmal mehr oder weniger lange dauern. Ich muss dazu sagen, dass unsere Maus noch bei uns im Zimmer aufgrund Raummangel schläft.

In letzter Zeit ist es extremer geworden: es muss immer Mama sein, die da ist. Und sie ist sehr anhänglich geworden, seit ich wieder arbeiten gehe....

Nachts kann ich mich glücklich schätzen 3 oder 4 Stunden geschlafen zu haben - wenn überhaupt. Ich kann nicht mehr... ich reagiere bereits agressiv auf ihr Weinen und das tut mir immer so leid..... und ich möchte das nicht mehr. Versuche mich immer wieder selbst zu beruhigen und ruhig auf sie einzugehen.
Was kann ich machen?

hallo,


was du machen kannst? ich weiss es auch nicht. lana ist jetzt 27 monate alt und ich habe es so wie du.

und ich muss hier morgens um 6 uhr für die jungs parat stehen und für die schule fertig machen.

ich habe mich mittlerweile damit abgefunden. lana war schon immer eine,die nur in der nähe der mama schlafen möchte. seltsamerweise macht sie aber ihren mittagsschlaf alleine#gruebel



liebe grüsse diana#gaehn die vielleicht ab übermorgen noch weniger schlaf bekommt,weil wir vielleicht ein #hund baby bekommen.

Naja deine kleine brauch deine Nähe und vermisst dich!

Ich gehe auch wieder arbeiten und ich hole die nähe zu meinem sohn in der nacht wieder auf,wenn wir kuschelnd schlafen!

Mein Sohn hat auch noch nie durchgeschlafen! Jetzt kommt er nur noch so 3-4 mal! Das ist auch völlig normal!

LG Claudia mit Lias 22 Monate alt

In letzter Zeit ist es extremer geworden: es muss immer Mama sein, die da ist. Und sie ist sehr anhänglich geworden, seit ich wieder arbeiten gehe....

hey du gibst dir doch deine antworten schon selber.
Ich glaube für so kleine kinder ist es sehr sehr schwierig wenn mama nach 24h am Tag nur noch 12 h am tag da ist, auch wenn sie nicht weinen wenn man sie in die KiTa bringt.

mein sohn ist erst 18 monate aber auch erst nachts am dauershcnuffeln und wird immer wieder wach. je mehr ich dagegen kämpfe und mich wehre umso schlimmer sind unsere nächte. nehm ich es einfach hin und dock ihn an dann entspannt sich alles nach ein paar nächten.
das ist meine erfahrung

Huhu,

vielleicht kann ich Dir helfen aber für eine knappe Woche könnte es echt heftig und schwer für Euch werden.

Also:
Mein Sohn hatte auch so eine ähnliche Phase.
das ganze fing ganz plätzlich an, als er kapp 18 Monate alt war.
Damit ich nachts nicht ständig zu ihm rennen mußte, stellten wir sein Bettchen in unser Schlafzimmer.
Er schlief immer ohne Probleme ein aber kurz nach Mitternacht ging das "Theater" los.
Milchflasche, Teeflasche ,Papas Arm usw. er schlief auch immer wieder schnell ein.
Irgendwann war er alle 15. Minuten wach#schock und wir am Ende.
Es half alles nichts.
Daraufhin habe ich dieses Problem meinem Kia geschildert.
Er sagte daraufhin:

Bettchen wieder in sein eigenes Zimmer, alleine schlafen lassen und für 3-4 Nächte komplett!!! ignorieren.#schock #schwitz
Mir zeriss es fast mein Herz ihn nachts brüllen und schreien zu hören.
Wenn es wieder ruhig war schaute ich nach, ob alles OK war.
Er schlief immer wieder alleine ein. Allerdings dauerte es zeitweise eine halbe Stunde bis er aufhörte zu weinen.:-(
Nach 1. Woche war der Spuk vorbei.#huepf

Er schläft seit dem die ganze und jede!!! Nacht ganz toll durch ohne Fläschchen usw.
Was es war....keine Ahnung.
Ich hätte nie daran geglaubt das sowas wirklich funktioniert.
Das ganze ist jetzt ca. 2 Monate her(diese Phase ging über 4 Monate) und würde warscheinlich heute noch anhalten wenn wir nicht gehandelt hätten.
Und glaub mir, ich fühlte mich schrecklich mein Baby so alleine zu lassen aber genau das war nötig um wieder Ruhe einkehren zu lassen.

LG und viel Glück,
Biggi mit Tobias und Julian an der Hand und Robin im Bauch 28. SSW

geh schonmal in Deckung! Die Steine fliegen bestimmt gleich haufenweise :-p

ohja super toll #augen armes kind, #sorry

weitere 14 Kommentare laden

Unser Sohn wird 2,5. Er schläft zwar seit längerem durch, aber NIEMALS alleine ein, mittags nicht und abends auch nicht. Manchmal dauert es abends ewig und mein Mann und ich haben kaum einen Abend gemeinsam. Ich finde das auch nicht toll, aber was soll man tun? Für uns kommt es jedenfalls nicht in Frage, dass er weint...
An deiner Stelle würde ich sie erstmal zu mir ins Bett holen und dort schlafen lassen, dann musst du zumindest nicht aufstehen. Außerdem kann sie dann die Nähe tanken, die sie braucht.

LG

Hallo!

Bei euch sind es glaube ich viele Dinge, die da zusammenkommen:

erstens - das Alter. Sie wird jetzt zwei und da kommt eine Phase, die sehr viel mit Ängsten zu tun hat. Sie erkennt sich jetzt nicht nur als eigene Persönlichkeit (nochmal), sondern auch ihr eigenes Bewusstsein. Es wird ihr bewusst, dass Mama eine eigene Person ist, die weggehen kann und das auch tut. Jede Veränderung macht einem Kind Angst, es ist also normal, dass sie altersbedingt jetzt klammert (übrigens: danach kommt die Vor-den-Monstern-Angst Phase). Ängste sind für ein Kind sehr real und sollten ernst genommen werden.
Du gehst wieder arbeiten - Mensch, noch eine Veränderung, die auch noch Verlassenwerden einhergeht.... klar braucht sie deine Nähe umso mehr. DU bist der Fels in ihrer Brandung...

Das mit dem Schlafen... Rübe ist 21M und wir haben JETZT mal ein paar Nächte, da schläft er von 21-6 Uhr - ein TRAUM! Aber dafür ist das Zubettgehen eine Katastrophe, dauert gerne mal eine Stunde...

Was mir sehr geholfen hat... meine alte, sehr weise Oma (91 Jahre). Als ich wieder einmal jammerte... meinte sie: du, genieße es. So klein sind sie nie mehr wieder. Es dauert nicht mehr lange und du wirst nicht mehr die Nummer Eins in seinem Leben sein...

Kopf hoch! Mamasein ist ein Knochenjob, miese Arbeitszeiten, keine Bezahlung, kein Krankengeld - das würde keine Gewerkschaft mitmachen!

LG
Singa

hallo, vielleicht ist es dir ein Trost, dass du nicht alleine bist#liebdrueck

Unsere Kleine schläft abends prima ein (Buch lesen, stillen (sie bekommt nur noch abends die Brust und danach ein Fläschchen, da ich nicht mehr wirklich Milch habe:-p).

Sie schläft dann prima durch bis zwei drei Uhr, dann möchte sie wieder eine Flasche. Da ich mich um diese Zeit im Tiefschlaf befinde, bin ich morgens auch fix und fertig. ich muss tagsüber auch arbeiten.

Ich glaube, dass es an der abendlichen Flasche liegt bei uns. Sie ist es gewohnt, zum einschlafen die Flasche zu bekommen und so möchte sie sie natürlich auch nachts:-(

Sie isst auch vorher mit uns zu Abend, aber die Flasche muss trotzdem sein. Und ich bringe es nicht fertig ihr den Wunsch zu verwehren. Ich hab es versucht, aber da hat sie so geweint und so waren wir noch viel länger wach als sonst. (nach der Flasche schläft sie immer wieder).

Ich hoffe einfach, dass es sich irgendwann selbst erledigt.

LG und viel Kraft !

Top Diskussionen anzeigen