nach elternzeit dauerkrank - wem gehts auch so?

hallo,
also bei meinem großen sohn war ich nach der elternzeit bzw er auch oft und lange krank. wir haben uns immer wieder gegenseitig angesteckt.
aber was zur zeit hier los ist, ist echt die krönung. offiziell arbeite ich seit mitte januar wieder. ABER: ich habe es nur geschafft 1x 2wochen und 2x1 woche am stück zu arbeiten. zwischendrin kleckerweise immer mal 2-3 tage, danach war ich entweder selber total krank bzw eines meiner kinder.
moe, angina, magen-darm-grippe, nasennebenhöhlenvereiterung, moe, etc pp. ist einer wieder gesund fängt es beim anderen einige tage später an. glücklicherweise ist es für meinen ag kein großes problem. aber ich will einfach mal wieder ordentlich arbeiten gehen und nicht ständig krank sein oder kranke kinder betreuen und mir die nächte um die ohren hauen deswegen. mich kotzt es einfach nur noch an. ich hoffe wirklich das mit dem wärmeren wetter auch die gesundheit kommt, zz bin ich mit moe geplagt und es nervt einfach nur noch.
hat jemand ähnl. erfahrung gemacht? war euer immunsystem nach der elternzeit auch so im arsch?
ansonsten danke fürs zuhöhren.

1

Hallo,
bei uns ist es auch so, dass wir seit Okt. bis ca. Mitte Januar ständig abwechselnd krank waren (also immer mind. 1 von uns 3). Das lag aber daran, dass unser Kleiner in die Krippe kam... Jetzt ist immer mal wieder was wie Magen-Darm, aber zum Glück (toi toi toi) nicht mehr am Stück.
Aber es wird besser werden wenn es jetzt endich Frühling wird bzw. ist es ja jetzt schon.
Sei froh, dass Dein AG das nicht so stört.
Bei mir geht es auch einigermaßen, aber unangenehm ist das schon...
Gute Besserung und viel Glück!

2

unangenehm ist es mir auch, gerade vor den kollegen. aber meine arbeit bleibt halt liegen und es muß auch kein anderer machen. dennoch fehl ich eben als ansprechpartner. puhh, es nervt eben so sehr.
danke dir

3

Ja, hier!

Ich arbeite seit Mitte Februar wieder, war nun schon 2Wochen davon komplett krank und hab momentan üble Probleme mit meinem Knie, so dass ich tageweise immer wieder aussetzen muss.

In den zwei Wochen hatte ich Magen-Darm und ne megadicke Grippe, die nur noch mit Antibiotika behandelbar war und musste mit meinem Söhnchen zu meinen Eltern ziehen, weil ich mich nicht mehr allein um ihn kümmern konnte (bin alleinerziehend).

Seitdem hab ich auch noch einen hübschen Ausschlag am ganzen Körper, der nur ganz langsam besser wird... Total ätzend!

Der Witz an der Sache: Mein Dickie ist fit wie ein Turnschuh, hat von alledem nix abbekommen! Wenigstens etwas.

Du siehst, mir ergeht es ähnlich. Ich hoffe mit dir, dass das bessere Wetter mich ab sofort wenigstens von Grippe und ähnlichem verschont ;-)

Liebe Grüße!

4

#winke Hier ist noch eine geplagte Familie!!!

Wir haben ein Kind, aber mein Mann macht bei der Endlosschleife auch mit! Mir graut es jedes Mal vor dem Anruf beim Arbeitgeber. Schon wieder sagen, dass ich nicht kommen kann... grauenhaft! Durch die Blume schwingt da schon mit, dass man nicht gerade hocherfreut ist. Aber was soll ich machen?
Mein Sohn ist seit letztem Frühling in der Kita.

Na ja, dazu kommt auch, dass wir einfach keine Kraft mehr haben. Ständig krank sein, das zehrt... ich spekuliere jetzt einfach auf den Sommer! Dann wird es schon besser!

Ich drück Euch die Daumen, dass Euer Immunsystem bald bessere Arbeit leistet!

LG

ena

5

hallo,ja hier#winke

mir geht es genauso.meine kleine geht seit august in die kita und ich bin eigentlich seit ende september wieder arbeiten.bin allerdings schon insgesamt 6 wochen ausgefallen.entweder sind bei meiner maus die zähne,eine impfreaktion,erkältung und moe....und wenn sie damit durch ist,erwischt es mich!!!:-[

Top Diskussionen anzeigen