Zwei mal warm essen - ungesund?

Hallo!

Zuerst mal zu unserer Situation:
Mein Sohn, 22 Monate, geht in die Krippe und bekommt dort ein warmes, gesundes Mittagessen (dort frisch zubereitet). Da ist immer Gemüse dabei und als Nachtisch gibt es oft Obst, ab und zu Fruchtjogurt, selten Muffins oder Kuchen.

Da mein Mann den Tag über höchstes was Kaltes isst, koche ich Abends oft noch ein warmes Essen für uns 3, ab und zu gibt es nur Brotzeit (oder der Kleine geht ins Bett bevor wir warm essen). Aber ich mach mir immer wieder Sorgen, ob es nicht schlecht ist, wenn der Kleine 2 warme Mahlzeiten am Tag bekommt, statt nur einer...
Zum Frühstück gibt es Vollkornbrot und Obst/Gemüse, ab und zu Jogurt, Nachmittags nochmal Obst oder Gemüse als Snack. Und Abends eben etwa 2-3 Mal die Woche nochmal was Warmes (z.B. Nudeln), die anderen Male Brot.

Jetzt bitte ich euch mal um eure Meinung: Findet ihr es schädlich oder ungesund, wenn Kleinkinder mehrmals die Woche Mittags und Abends eine warme Mahlzeit bekommen?
Oder macht ihr es zum Teil auch so?

Würde mich über Antworten freuen,

Natascha mit Lukas (26.3.09) und Krümel (18.Woche)

Hallo!

Mein großer Sohn isst mittags mehrmals in der Woche im Kindergarten und ich koche meistens abends (wegen des Schichtdienstes meines Mannes).

Ich wüsste nicht, warum das schädlich sein sollte. Wichtig ist doch eine insgesamt ausgewogene Ernährung und die ist bei warmen als auch kalten Mahlzeiten gegeben, wenn die "Zusammensetzun" stimmt. Da meine Kinder lieber rohes als gekochtes Gemüse essen, mache ich häufig Salat oder einfach Rohkost-Teller.

LG Silvia

was genau macht eine zweite warme mahlzeit ungesund? also wenn du generell auf gute kost achtest, dann ist auch die abendliche warme mahlzeit nicht ungesund.... brot am abend ist auch nicht gerade das optimum gesunder ernährung - je nach brot und belag eben.........

was ist denn deienr meinung nach der unterschied zwischen einer "warmen" und einer kalten mahlzeit?
was könnte ihm fehlen? was könnte zu iel sein?

Wenn es dich also stört, dann lass sein essen kalt werden:)

wenn es dir zu wenig rohkost ist, dann gibt ihm nachmittags ne gurke in die hand-
um ganz ehrlich zu sein verstehe ich solche gedankengänge nicht wirklich-
denskt du überall auf der welt wird ein mal warm gekocht und ein mal gibt es brot am tag?

lisasimpson

Ne, eigentlich isst er genug Rohkost...
ein Stück Obst und ein Gemüse in der Krippe, nachmittags meist nochmal ein anderes Obst....
Er isst nur allgemein immer sehr viel und dann frag ich mich, ob es besser wäre, wenn er abends nur eine Scheibe Brot (er ist nicht so der Brot-Fan) mit Käse oder Schinken essen würde statt einer Portion Nudeln mit Pesto (Nudeln liebt er - genauso wie wir ;-), allerdings mach ich meist normale Nudeln und keine VK - die mag mein Mann nicht#aerger)

Aber wahrscheinlich mach ich mir echt zu viele Gedanken ;-)

LG,
Natascha

ich weiß dennoch nicht, was daran "ungesund" sein soll..

lisasimpson

weiteren Kommentar laden

schädlich wäre es nur, wenn du generell ungesund kochst. ist das nicht der fall, ist es ne ganz normale mahlzeit, ob warm oder kalt. bei uns gibts abends mal warm, mal kalt. im kiga immer warm.
da ich aber generell sehr bewusst udn gesund koche ist das kein problem. klar gibts bei un auch mal pizza oder so, aber dann meist selbst gemacht.

was gibts denn abends bei euch an gerichten?

lg

Abends gibt es öfters Nudeln (leider nicht VK- mag mein Mann nicht) mit z.B. Pesto, Paprikasoße, Bolognaisesoße, Spinatsoße, Frischkäse-Krabbensoße oder Putengeschnetzeltes mit Reis, selten mal selbstgemachte Pizza... Dazu manchmal Salat bzw. Gemüse (z.B. Kaisergemüse)
Wenn wir Lust auf so ungesunde Sachen wie Pommes, Cordon Bleu oder Chickennuggets (aus der TK-Truhe) haben, warten wir meist damit, bis der Kleine im Bett ist, der bekommt dann vorher Brot zum Abendessen ;-)

Eigentlich denke ich, ist es im Großen und ganzen ok, zwar nicht unbedingt Diät-Essen, aber jetzt auch nicht fett-triefend...

Liebe Grüße,
Natascha

na dann ist doch alles ok!

wichtig ist, dass kinder noch so essen, wie es ihrem hunger und sättigungsgefühl entspricht,. machen die meistgen erwachsenen leider nicht mehr, aber bei den kindern kann man es von anfang richtig machen udn sich da nicht einmischen. also: nicht zwingen aufzuessen, nicht zum essen überreden a la: erst wenn du das und das ist gibts nachtisch...
meiner kann z.b. mitten im lieblingsessen aufhören. ich würde aus pappetit weiteressen:-(
und so soll es sein, dementsprechend: wenn es gesundes essen gitb und das kind ein natürliches essverhalten hat ist alles in ordnung.

bei uns gibts im übrigen fast nur vollkornnudeln. musste meinen mann anfangs auch eher zwingen, aber er hat schnell gemerkt, dass es nicht schlimm ist. zu manchen gerichten passen nur normale nudeln, dann essen wir auch mal die.

lg

Bei uns gibt es auch mehrfach wöchentlich eine zweite warme Mahlzeit am Abend, wenn mein Mann es auf Arbeit nicht geschafft hat, etwas warmes essen zu gehen.
Meine Tochter lehnt diese Mahlzeit meistens ab und bekommt dann ihr übliches Abendbrot (Brote, Paprika, Gurke und Möhrchen). Wenn sie aber wirklich mal mitessen möchte: super! Ich wüßte wirklich nicht, was daran ungesund ist, so lange die "warme Mahlzeit" nicht von Burger King stammt. :-D

Hallo Natascha,

mach dir mal keine Sorgen, der ganze Mittelmeerraum isst zwei mal warm am Tag, die kennen gar ken Abendbrot. Wchtig ist doch viel mehr, was du kochst! LAsst es Euch weiterhin schmecken#koch

LG
Daria

Hallo

Grundsätzlich ist es nicht ungesund, 2x am Tag warm zu essen... Es kommt halt drauf an, was gegessen wird....

In Europa gibt es übrigens wenige Länder, in denen abends Brot gegessen wird... Die meisten Länder essen abends warm, viele essen auch mittags und abends warm.... Deutschland ist da eher die Ausnahme! Zumal Brot am Abend ja mittlerweile eh als ungesund angesehen wird wegen der Kohlenhydrate!

LG

Hallo,

ich denke nicht das es ungesund ist. Außer es gibt täglich nur gebratenes, fetiges Essen.

Aber bei Gemüsesuppe, oder anderen Sachen denk ich nicht das es ungesund ist.

Ich mag es trotzdem nicht, irgentwie ist die Portion der warmen Mahlzeit die ich esse doch immer größer als die Abendbrotportion. Und ich möchte mein Kind wirklich nicht "dick füttern"

Also bei uns sieht der Essenplan so aus

8:30 Uhr : Mehrkornbrot mit Belag nach Wahl + 1 Obst dazu (Apfel,Birne,Weintrauben etc) was halt da ist
11 Uhr: Mittagessen
15 Uhr: geriebener Apfel + eine zerdrückte Banane und umrühren (isst er zur Zeit täglich .. würde er am liebsten zu jeder Mahlzeit haben ^^)
18:30: 1 Scheibe Mehrkornbrot und ein Gemüseteller (Gurke,Tomate,Paprika etc)

Allerdings mach ich mir auch so manchesmal Sorgen nicht wegen ungesund. Aber mein kleiner läst früh lieber sein Brot unberührt und isst die Birne. Genau so wie bei anderen Mahlzeiten wenn man ihn etwas hingelegt würde er immer nur das Obst und Gemüse essen wohlen.

Aber das hat ja keine Kalorien und abnehmen soll er nun wirklich nicht.

PS: Und genascht wird natürlich auch mal, aber ebend nicht in Massen.

Liebe Grüße Anja

Hallo,

wir essen fast immer 2mal warm... weil mein mann auch abends kommt und warm essen möchte ....

mittags gibts da allerdings meist nur eine suppe, schnelle nudeln oder sowas...


lg dany

Top Diskussionen anzeigen