Einlauf auf Rezept, oder kann man es so in der Apo kaufen?

Mein Sohn hat seit einigen Wochen Probleme mit dem Stuhlgang. Jetzt habe ich mal bei der KiÄ angerufen. Sie sagte, wenn am 3. Tag noch nichts kommt, soll ich Glycilax Zäpfchen geben oder mal einen Einlauf versuchen.

Die Zäpfchen sind nun alle. Damit hat es immer gut geklappt und danach sogar ein paar Tage auch ohne. Nun hat er wieder seit zwei Tagen nichts gemacht und ich überlege morgen einen Einlauf zu kaufen.

Bekomme ich den auch so in der Apo oder brauche ich dafür ein rezept vom Kia? Gibt es da bestimmte Marken? Damit kenne ich mich nicht aus, wir brauchten noch nie einen.

#danke

1

Hallo,es gibt Babylax,dass bekommt man ohne Rezept.

lg jasmin

2

ah ok, danke. Weißt du ungefähr, was da kostet?

4

Ich glaub so an die 6,-€ und dann noch die Notdienstgebühren,falls du es heut noch holen möchtest.

lg jasmin

weiteren Kommentar laden
3

Also ich würde nicht gleich ein Zäpfchen geben. Versuche es doch mal mit natürlichen Mitteln wie Obst. Birne püriert oder Birnensaft, warmer/kalter Pflaumenmus.

Habe dir mal eine Seite aus dem Netz rausgesucht:

http://www.sunsweet.de/Verstopfungbeikindern.aspx?gclid=CILYk67ggKYCFdGVzAodsGBFmw

HG ann

6

Hi,

schließe mich Ann an. ;-)

Versuch mal Birne, Pflaume (gibts auch im Glas als Kombi) oder ganz viel Obst...

Trinkt Dein Kind genug?

Wir hatten damit bisher nur einmal Probleme und ich hab mal mit Kümmelzäpfchen von Wala unterstützt. Mehr würde ich nicht tun...

LG
Steffi

7

Das ist nett von euch, aber wir haben schon einige Wochen damit zu kämpfen und die normalen Mittel haben wir alle schon versucht.

Inzwischen habe ich seine Nahrung weitesgehend umgestellt. Das Problem ist jetzt nur, dass er einhält, weil er Angst vor den Schmerzen hat. Deshalb muss er einmal komplett "leer" werden und dann müssen wir den Stuhl weich halten, damit er merkt, dass AA-machen nicht weh tut.

weitere Kommentare laden
11

Hallo,

leider schreibst Du nicht, wie alt dein Sohn ist. Meine Tochter hatte auch massive Probleme mit dem Stuhlgang, als sie sauber geworden ist. Sie hat dann so lange angehalten, bis es nicht mehr ging. Da halfen dann auch nur noch Einläufe. Wir hatten babylax oder ein halbes Microklist. Bekommt man ohne Rezept in der Apotheke. Beim KiA haben wir es so kostenlos mitbekommen.

Ich würde aber auch probieren an der Ernährung bischen umzustellen. Viel Obst, viel Trinken. Nicht viel Banane, Weißbrot, Brötchen, Schokolade. Auch gut helfen Birnenmus, Apfelmus oder Pflaumensaft, alles möglichst warm. :-p Auch kannst Du es mal mit Leinsamen versuchen, einfach unter den Joghurt rühren. Das lockert den Stuhlgang auf, aber viel dazu trinken.

Übrigens hat sich das mit den Stuhlgangsproblemen bei meiner Tochter von alleine wieder gegeben, als sie sauber war. Auch hat ihr geholfen eine tägliche lange Sitzung einzuführen. Mit Buch oder Spielzeug ab aufs Töpfchen und ab und an mal ans Drücken erinnern. Einen Einlauf habe ich dann auch immer erst am 3. Tag gegeben. Wir mußten in der Zeit auch immer 1x wöchentlich zur Kontrolle beim KiA. Er drückte immer den Bauch ab, ob alles weich ist und ob der After nicht eingerissen ist.

LG Katja

12

Milchzucker hab ich noch vergessen zu erwähnen. Hab ich immer morgens in ihre Milch und abends in ihren Joghurt gerührt. Hat gut geholfen.

LG Katja

14

Er wird in ein paar Tagen 3 Jahren alt.

Ja, mit dem Trocken werden ist das so eine Sache... Letztens ging er sogar mal alleine aufs Töpfchen, aber er war ganz enttäuscht, als nichts kam.

Ich habe das Gefühl, je öfter ich ihn erinnere, dass er drücken soll, desto mehr unterdrückt er es.

Milchzucker bekommt er schon jeden Tag.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen