Bett für 20-Monate altes Kind ?

Hallo Mamas,

unsere Lütte ist für ihr Alter recht groß und schläft derzeit noch in ihrem Kindergitterbettchen. Sie wird nachts oft wach und ich denke, das liegt auch daran, dass sie sich oft stösst, weil sie sehr "aktiv" beim Schlafen ist.
Leider geht das Bett weder umzubauen noch kann man die Gitterstäbe rausmachen.
Ich denke also, wir bräuchten ein neues größeres Bett. Könnt Ihr da was empfehlen bzw. auf was muss ich achten ?

LG

1

Hallo, welche Größe hat das Kinderbettchen denn? Wenn es 70 x140 ist dürfte es eigentlich noch nicht zu klein sein, auch wenn deine Kleine sehr groß sein sollte.

Mein Kleiner sucht übrigens immer das Kopfende. Egal wie und wo ich ihn hinlege (Kinderbett oder Elternbett), spätestens beim nächsten Rumwühlen klebt er mit dem Kopf am Kopfende und bleibt auch dort ...

Ansonsten würde ich auf eher abgerundete Kanten achten, verwendete Farben, dass das Bett vielleicht nicht zu hoch ist (auf keinen Fall ein Hochbett). Es könnte auch passieren, dass sie sich erst an das große Bett gewöhnen muss, wenn sie jetzt noch vollständig "vergittert" schläft.

LG
B

2

Hallo!

Unsere Große hat mit 1 1/2 Jahren ein Flexa Bett bekommen, dass man auch als Hochbett ausbauen kann. Das hatte den Vorteil, dass wir einfach ein Geländer für die Vorderfront dazukaufen konnten, sodass sie bis zu 2/3 der Matratzenlänge einen Rausfallschutz hat und bis jetzt ist sie erst einmal rausgefallen. Nachteil: Das Flexa Bett ist nicht ganz so günstig (soll aber natürlich auch noch lange halten).
Wenn du eine billigere Variante haben möchtest, könntest du auch einfach
ein Bett kaufen, dass an der Wandseite eine höhere Holzzierleiste hat (so eine Art Sofabett) und das verkehrt herum aufstellen (also Wandseite nach vorne).

Liebe Grüße
p.u.s.h.

3

#winke
meiner hat nun seit ca 3monaten ein normales bett mit bettschutzgitter ich finde es war nicht zu früh und er ist auch noch nie raus gefallen:-)wir haben das bett bei otto bestellt

Top Diskussionen anzeigen