Mittagsschlaf abschaffen?

Hallo ihr Lieben,

muss mich mal ein bisschen ausheulen, mein Sohn wird im Februar 2 und war noch nie ein besonders guter Schläfer, die Tage an denen er durchgeschlafen hat, kann ich an einer Hand abzählen.
Nun ist es aber seid ein paar monaten so das er weder allein einschläft noch durch schläft, das mit dem allein einschlafen ist ja auch kein problem (wenn er meine nähe braucht ist es okay) aber ich sitze teilweise bis zu 2 std. an seinem Bett bis er einschläft, das schlaucht ganz schön. WEenn er es dann endlich geschafft hat ist er auch nach ca. 2 bis 3 stunden wieder wach, ich habe keine ahnung warum, wir haben schon alles probiert....
Zuerst dachte ich das es mit seinem letzten Zahn zutun hat, der ist aber mittlerweile auch da und es ist keine verbesserung in Sicht.#schmoll

Ich bin wirklich langsam kaputt, zumal bin ich auch noch in der 10 woche schwanger und frage mich wie es in ein paar monaten aussehen soll.

Achso, wenn ich ihn zu mir ins Bett hole ist es auch nich anders.

Nun ist meine letzte Lösung evtl. den Mittagsschlaf abzuschaffen, ich weiss er wird es die ersten Tage nicht so gut schaffen ohne Mittagsschlaf,aber vielleicht pendelt sich das dann miit der weile ein?Also das er dann abends früher schläft und dafür durch (schöne Wunschvorstellung)

naja vielleicht habt ihr ähnliche erfahrungen, wäre über tips sehr dankbar.

Lieben Gruß Mautzilein mit Marvin(22 monate) und Krümelchen#ei (10ssw)

1

hallo,
mein großer fast 4, schläft seit er 1 1/2 ist nicht mehr mittags. wir machen zwar mittagspause (ruhiges spiel, buch lesen etc) aber eben kein zeremonium mit umziehen, ins bett usw und in seinem zimmer muß er auch nicht zwangsläufig sein.
wann steht er früh auf, wann mischlaf, wann geht er denn abends ins bett? schau mal wie sein eigener rhythmus ist und wie viel std er tatsächl.schlaf braucht. wir benötigen jjetzt 10h, als er um die 2 jahre war 11h.
durchschlafen ist bei uns nicht das thema gewesen, aber eben die zeit abends wann er ins bett muß. man sollte auch nicht glauben das alle kinder um sieben ins bett müssen, das ist alles sehr individuell.

2

also mein Sohn geht um 8 uhr ins bett, wobei er dann ja nich direkt schläft.nachts is er ja auch immer wieder wach und mittags geht er eig. von ca. halb eins,eins bis um halb drei ,drei ins bett.

gestern abend z.B. hat er erst igendwann nach zehn (bei mir) geschlafen, und nachts auch immer wieder wach und heut morgen um viertel nach sieben is er aufgewacht, naja und heut Mittag hat er sich die Frage selbst beantwortet, wollte nich schlafen, naja aber er muss doch müde sein, ich bin es doch auch#rofl

3

alles ne frage der gewöhnung, denn eigentl. bin auch mittagsschläfer. aber das kann icvh auch noch wenn ich alt bin;-)
ich würde es mal ohne probieren bzw ihn nach einer std wieder wecken. schlechte laune hin o her. meiner hat die mit u ohne mischlaf. man kann einfach nicht alles haben. also ausprobieren und schauen.
viel erfolg
lg

4

hört sich ähnlich an wie bei uns.... :.) Unser sohn wird im januar 2 und ist such nicht der Beste schläfer....

Das alleine einschlafen geht aber mittlerweile gut.... bin einen kompromiss eingegangen... mein sohn liebt seine milch... will abends immernoch eine... wenn er danach fragt bekommt er auch eine, aber ich sage Ihm im Vorfeld das Mama raus geht wenn die Milch alle ist.... die ersten Tage gabs kurz mecker von ihm, aber jetzt klappt das zumindest super....
vorher schauen wir noch buch an, da sage ich ihm auch wenn das Buch alle ist, das wir dann heia machen, das klappt auch... mein sohn brauch die Vorbereitung darauf was als nächstes passiert, einfach nichts sagen und hinlegen oder raus gehen geht bei ihm nicht....

Nachts ist er seit Monaten auch noch oft wach :.(( machmal bizu 2 Stunden... ob mit oder ohne Mittagssachlaf.... oft will er von selbst mittags nicht schlafen, wir ruhen dann nur... dann geht er aber abends punkt 7 ins bett und schläft auch gleich.... hoffe auch das diese nächtlichen wachzeiten irgendwann mal aufhören.... weiß auch nicht warum das so ist.... ich len im moment damit auch wenn es schwer ist...

5

bei uns waren die zeiten auch so bis sie eigeschlafne ist in dem alter, also haben wir es gelassen, ihr schlafenszeiten haben sich nach ein woche geändert, morgens hat sie länger geschlafen und abends brauchte sie auch nicht mehr so lange um einzuschlafen.

6

Hallo,

grundsätzlich glaube ich, dass die allermeisten Kinder in dem Alter noch einen Mittagsschlaf brauchen um die Erlebnisse besser verarbeiten zu können - also die Vormittagserlebnisse im Mittagsschlaf und die Nachmittagserlebnisse im Nachtschlaf. Fällt der weg, muss eben alles nachts verarbeitet werden. So um die 12 Stunden Schlaf währen für das Alter wohl normal (also z. B. 10 h nachts + 2 h Mittagsschlaf).

Bei uns ist es übrigens so, dass, soweit der Mittagsschlaf mal ausgefallen ist, der Kleine zwar früher ins Bett geht, sofort einschläft, aber auf keinen Fall besser durch- oder morgens gar länger schläft ...
Mein Kleiner will auch nicht ohne mich einschlafen - ich lege mich 20 min zu ihm in sein Kinderbett und stehe dann auf. Ich geniesse diese Zeit übrigens sehr und häufig schlafe ich auch kurz für 5 - 10 min ...
Zur Zeit wandert er dann irgendwann nachts zu uns. Schläft er abends gleich in unserem Bett ein, wacht er nachts nicht auf, auch wenn ich nicht dort schlafen würde ....

Ich bin mir nicht sicher, ob eine komplette Abschaffung des Rätsels Lösung ist und du nicht nur für den Rest des Tages einen Knurrhahn zuhause hast.

LG
B

Top Diskussionen anzeigen