Mandeln komplett entfernen oder Lasern (Kind 4 Jahre) ?

Hallo!
Mein Mann war heute mit unserem Sohn im KH um zu gucken was wir machen sollen( OP notwendig oder nicht) Ich war davor mit ihm bei 2 HNO `s beide haben gesagt das es notwenig sei,und der KIA hat dazu geraten von Anfang an. So nun aber die Frage komplett entfernen oder Lasern?
Die Ärzte im KH haben dazu geraten sie zu Lasern, ich hab aber Angst davor das er in 2-3 Jahren wieder hin muss weil sie nachgewachsen sind. Seine Lymphknoten sind mittlerweile riesig, weil sie die Arbeit der Mandel übernommen haben (sie haben somit gar keine richtige Funktion). Er geht zur Logopädie weil er auch Sprachstörungen hat (wo die KIÄ aber sagt das dass mit der Mandel op besser wird?!) bzw Schluckstörungen beim reden. Der Termin ist gesetzt für den 3.01.2011 ! Es wäre so toll wenn hier Mamas sind die schon Erfahrungen damit haben und mir irgendwie einen Rat geben könnten.....
Im KH haben sie meinem Mann vorgeschlagen wenn er schon eine Narkose kriegt das sie ihm die abstehenden Ohren mit operieren !
Gruß

1

Uns hat man vom Lasern abgeraten und wir sind mit dem Ergebnis der MandelOP im August sehr glücklich.

Unser Sohn hatte ständig fiebrige Infekte und die Mandeln berührten das Zäpfchen, er hatte leichte Schluckschwierigkeiten.

Die OP (bei der auch die Polypen entfernt wurden) verleif reibungslos. Nach 5 Tagen wurden wir aus dem KH entlassen. Unser Sohn hat die Zeit nicht negativ in Erinnerung (dank viel Minimilk und Paracetamol ;-)) und - wir können es kaum glauben -seitdem ist er infekfrei. Wir würden es immer wieder so entscheiden und sind froh, dass wir nicht haben lasern lassen.

gruß
die bina

2

Also ich kann nur von mir selber reden ich bin jetzt 24 und habe meine mandeln mit 3 jahren raus bekommen und ich war froh ich war ständig krank jedesmal wenn ich erkältet war waren meine mandeln auch wieder dick und alles tat weh also ich kann ehrlich nur raten lasst sie raus operieren dann wisst ihr das sie weg sind nicht wieder kommen und euer kind hat damit nichts mehr zu tun und er freut sich das er viiiiiiieeeeel eis essen darf ;-)

3

Unsere Tochter hat ihre Mandeln mit 4 1/2 entfernt bekommen (auch wg. Schluckbeschwerden usw. - die Mandeln haben sich schon berührt) . Wir hätten sie auch nur verkleinern lassen können, aber das hätte uns mehrere 1000 € gekostet, weil die KK das nicht übernimmt.
Anfänglich war ich ziemlich verärgert und entsetzt, im Nachhinein kann ich nichts gegen die Entfernung sagen - Kinder verkraften solche Dinge erstaunlich gut und nun hat sie diesbezüglich Ruhe...


lg

5

Hallo, danke für deine Antwort.
Also mein Sohn hat mit 3 die Polypen entfernt bekommen und damals waren die Mandeln o.k von der Größe jetzt aber sind sie groß geworden und ich denke einfach das wir auch besser dran sind wenn sie einmal komplett weg sind. Ich hab meine auch entfernt bekommen mit 15 und hatte auch nie wieder Probleme geschweige den stärkere Infekte. Klar erkälte ich mich hin und wieder auch aber nicht mehr so wie damals.
Ich werde aber trotzdem nochmal diese Woche zum kia gehen und zum HNO und beide nach der Meinung fragen.
#danke

4

Hi kate1!

Also Noah wurden die Mandeln im Alter von 2 Jahren entfernt. Er hatte staendig Erkaeltungen etc und zuerst wurden sie nur gelasert. Keine 2 monate spaeter sind sie aber so was von nachgewachsen, dass dann nur doch die entgueltige Entfernung geholfen hat. Dabei haben sie ihm auch gleich die Polypen entfernt und Paukenroehrchen gesetzt, da er durch die staendigen Erkaeltungen auch beidseitig Paukenerguesse hatte. Es wird bei so was auch immer gleich Gewebe eingeschickt und dabei kam dann heraus, dass Noah chronische Mandelentzuendung hatte - Lasern haette da ueberhaupt nicht geholfen.

Bei ihm wurde erst gelasert, da er noch so jung war damals - aber geholfen hat es nicht. Und am Ende wurden sie dann doch entfernt. Wenn die Aerzte meinen, dass die Funktion der Mandeln eh eingeschraenkt ist - dann wuerde ich sie vielleicht gleich entfernen lassen anstatt erst zu lasern - das erspart deinem Sohn eine Vollnarkose und einen KH Aufenthalt. Wir waren 7 Tage drin bei der Mandel-OP. Unsere KK hat damals beide Sachen uebernommen. Kommt vielleicht immer auf die medizinische Indikation an.

Liebe Gruesse
Katrin

Top Diskussionen anzeigen