Wie lange dauert es bis Besserung durch Antibiotikum saft eintritt??

Hallo Zusammen,

mein Kleiner hat heute vom Kinderarzt mandelentzündung und entzündung im linken ohr diagnostiziert bekommen. Dafür hat er ihm jetzt den eAmoxistad 250 mg/5 ml Trockensaft für Kinder verschrieben. Habt ihr Erfahrungen mit diesem Saft gemacht?? Und wie lange hat es gedauert bis eine Besserung eingetreten ist. Mein Sohn hat nämlich sehr hohes Fieber (40,5) und mich würde interessieren wann es dann richtig wirkt. Ich gebe ihm immer noch Paracetamol Zäpfchen dazu. Das hält dann immer nur 4 Stunden und dann ist das Fieber schon wieder hoch.

Will ihn doch endlich von diesen Qualen befreien!!! Ich hoffe das Antibiotikum wirkt schnell!!

Danke schon mal für eure Antworten!


Lg Janine

1

Hallo!

Erst mal gute Besserung!!!

Ich glaube wir hatten den Saft letztes Jahr. Als Alena ihn den 1.Tag ganz und den 2. Tag halb genommen hatte, ging es ihr schon viel besser!!! Sie hatte ne angehende Lungenentzündung mit Mittelohrentzündung #schwitz

LG

Carina

2

Also eigendlich sollte es ihm nach dem Einsatz von Antibiotika relativ schnell bessergehen. Seit wann nimmer er es denn? Und wie viele Dosen (oder was ist der Plural von Dosis?) hat er schon erhalten?
Wenn er heute früh angefangen hat und schon 2-3 Dosen bekommen hat, dann sollte es ihm morgen im laufe des Tages schon besser gehen und übermorgen deutlich besser. Wenn er morgen abend immer noch so hoch fiebert, dann nochmal den Arzt aufsuchen.

Übrigens kannst du auch Ibuprofen und Paracetamol im Wechsel geben, da es zwei verschiedene Wirkstoffe sind, dabei aber auch 4 Stunden abstand halten.

LG
Tanja

3

Kann laut meiner KiÄ bis zu 3 Tagen dauern, bis sich was tut.

Wenn dann noch nix ist, sollte man nochmal hin.

4

Mein Beileid, mein Sohn hat nun innerhalb von 3 Wochen die zweite eitrige Mandelentzündung und fiebert bis über 40 :-[

Haben jetzt das zweite Antibiotikum plus diverser anderer Medis, das ihn plus der ganzen Zäpfchen völlig aus den Schuhen haut; selbst Laufen geht zweitweilig nicht mehr (er ist 23 Monate); einzige Katastrophe; wenn das jetzt nicht endlich bis Montag deutlich besser wird gehts mal wieder ab inne Klinik.

DA haben wir den ganzen Mist im Übrigen her und von daher kriegt mich da auch keiner hin, was da im Moment verteilt wird an Viren und Bakterien spottet wahrscheinlich jedweder Beschreibung.

Wünsch euch also alles erdenklich Gute; rüste mich grad schon mit literweise Wasser für die Nacht, weil das Fieber jetzt schon trotz Zäpfchen wieder steigt und ich mich wieder alle Stunde rennen sehe, weil mein Kleener so einen Durst schiebt Nachts :-(

Eine einzige Katastrophe

5

Hallo mapue,

danke erst mal für deine lieben Worte;-)na das hört sich ja wrklich nicht gut an bei dir. Das mit dem Durst in der Nacht kenne ich. Das ist bei meinem genau so. Aber ich bin ja forh, dass er dann trinkt wenn er so hohes Fieber hat. Ich bekomme immer richtig Angst jedes mal wenn das Fieber so steigt. Immer wieder alle 4-5 Stunden Zäpfachen und dann steigt das Fieber wieder. Echt nervig. Ich hoffe einfach, das es morgen besser wird. Gott sei dank bleibt mein Mann morgen auch Zuhause, denn alleine bekomme ich das antibiotikum garnich in ihn herein. Er wehrt sich total dagegen.

Ich wünsche dir und deinem Kleinen auch gute Besserung!!!

6

Hi,
bei uns hat Antibiotika immer sehr schnell angeschlagen. D. h. am nächsten Tag war schon eine wesentliche Besserung zu sehen. Nach dem 2ten Tag hat man den Kindern kaum noch was angemerkt.
Gute Besserung wünscht euch
Anatoli

7

Hi Janine,

wir hatten nun 2 Mittelohrentzündungen innerhalb 4 Wochen :-( und entsprechend leider 2 Mal Antibiotika. Sie hatte auch hohes Fieber und vor allem Schmerzen. Bis es ihr besser ging dauerte 2-3 Tage.

Gute Besserung!

LG

sailing08

Top Diskussionen anzeigen