Welchen warmen Fußsack für den Schlitten bei 2,5jährigem Kind?

Hallo,
bislang bin ich im Winter immer ohne Fußsack ausgekommen, da mein Sohn ein ausgesprochener Tragling war und wir den Kinderwagen wenig genutzt haben.
Nun ist er 2,5 und liebt Schlittenfahren. Ich überlege für den Schlitten einen kuschlig-warmen Fußsack anzuschaffen, bin aber unsicher, ob die für 2,5 jährige überhaupt noch passen?

Könnt Ihr einen empfehlen oder wie macht ihr das im Schlitten?

Lieben Dank,
D.

1

Hallo!
Wir haben den Odenwälder Teddy Vario, der ist so lang, der dürfte für Stina nächstes Jahr auch noch passen (Länge: 100cm)
Liebe Grüße!

2

Finde ich eine seltsame Idee, meine Tochter wollte da fast nur laufen und wenn: Willst Du ihn dann mit nassen Schuhen in den Sack stecken und den jedesmal danach trocknen und waschen?

Ich würde eine leicht zu waschende Fleecedecke mitnehmen und bei Bedarf nutzen, fertig.

Andrea

7

Hallo,
wir waren heute 1 Stunde unterwegs, davon wollte er maximal 15 Minuten laufen, den Rest des Weges sitzen, ich sollte ihn "abschleppen". Auch mit animieren war da nicht viel zu machen.

Trotz Schneeanzug, Thermostrumpfhose und Thermostiefeln hatte er dann wirklich kalte Füße und trotz warmer Schurwoll-Handschuhe kalte Händchen.

Er scheint mir da irgendwie recht lauffaul zu sein...

Und da wir gerade mit dem zweiten Kind schwanger sind, wäre es ja auch nicht nur für eine Saison, sondern dann später auch für das Geschwisterkind gedacht.

Ansonsten hab ich wegen des SChmutzproblems gedacht: solche Einweg-Füßlinge oder Einkaufstüte rüber, fertig. Macht wenig Arbeit und keinen SChmutz.

Na vielleicht ändert sich das ja auch noch und er bekommt wieder Lust zu laufen, ich schau es mir in den nächsten Tagen mal an. SChnee genug wird's ja wohl geben... Vielleicht ist eine Decke doch eine Alternative. Ich dachte halt nur, dass die ewig runterrutscht und bestimmt nicht so warmhält wie ein Fußsack.

Liebe Grüße,
Dani

3

Hallo,

in dem Alter ist ein Schneeanzug am besten. Er will ja sicher nicht die ganze Zeit drin sitzen bleiben. Unter dem Anzug kannst Du die normalen Klamotten anlassen, dann wirds nicht kalt. Und natürlich Thermostiefel.

Lg Celia.

4

Also wir hatten bei der grossen in dem alter keinen Sack Fussack mehr im bzw auf dem Schlitten...

Die wollen normal eh laufen zumindest wollte meine Laufen und Schlitten ziehen und wenn sie doch mal drauf war hatten wir eben eine Decke dabei...

Wir waren z.b. jetzt unterwegs mit dem Schlitten, mein kleiner ist 13 monate kann mittlerweile laufen und da war shcon nix mehr mit wirklich sitzen bleiben, wenn die grosse nicht dabei drauf gewesen wäre...

Skianzug ,langeunterwäsche , warme schuhe und ab gehts in den Schnee :)

6

Hallo,
wir waren heute 1 Stunde unterwegs, davon wollte er maximal 15 Minuten laufen, den Rest des Weges sitzen, ich sollte ihn "abschleppen". Auch mit animieren war da nicht viel zu machen.

Trotz Schneeanzug, Thermostrumpfhose und Thermostiefeln hatte er dann wirklich kalte Füße und trotz warmer Schurwoll-Handschuhe kalte Händchen.

Er scheint mir da irgendwie recht lauffaul zu sein...

Und da wir gerade mit dem zweiten Kind schwanger sind, wäre es ja auch nicht nur für eine Saison, sondern dann später auch für das Geschwisterkind gedacht.

Na vielleicht ändert sich das ja auch noch und er bekommt wieder Lust zu laufen, ich schau es mir in den nächsten Tagen mal an. SChnee genug wird's ja wohl geben...

Liebe Grüße,
Dani

9

Also das mit den kalten Füssen kann vlla uch sein dass die Schuhe zu eng sind/ waren bzw die strumpfhose zu dick und dadurch die durchblutung nicht so 100% war...Ich merks immer wieder bei der grossen wenn die im Winter zu dicke strumpfis an hat werden die füss auch kalt in ihren Schneeschuhen...Wenn sie aber zuhause nur damit rumrennt dann sind sie warm...

Ich denk es kommt aufs Alter an aber mit knapp 3Jahren?ß Also meine grosse wollte da laufen sie sahs auch mal drauf aber mit Decke dann eben..Weil mit den Matschuhen da rein? Und ständig Schuhe aus Schuhe an?

Was wir haben ist einfach ein lammfell aufm Schlitten liegen damit der Po warm ist und dann eben einfach ne Decke drüber...

LG

5

HUHU

hm, "nur" für den Schlitten würd ich ehrlich gesagt für nen 2,5jährigen auch keinen Fußsack mehr kaufen #schein Ich meine, bist du denn sehr lange unterwegs und er sitzt im Schlitten? Ein guter Fußsacke kostet ja auch echt Geld... Ich würd ihm nen Schneeanzug anziehen und eben ne Decke einpacken, dann ist das auch einfacher, falls er öfter mal auf- und absteigen möchte, und die Decke ist leichter zu waschen...#kratz

Vielleicht hast du ja aber auch die Möglichkeit, günstig nen gebrauchten abzustauben ;-) Aber, wie gesagt, meine Meinung ist, dass es mit ner Decke echt einfacher, praktischer und vor allem billiger wäre #winke

GLG #sonne

8

Hallo,
wir waren heute 1 Stunde unterwegs, davon wollte er maximal 15 Minuten laufen, den Rest des Weges sitzen, ich sollte ihn "abschleppen". Auch mit animieren war da nicht viel zu machen.

Trotz Schneeanzug, Thermostrumpfhose und Thermostiefeln hatte er dann wirklich kalte Füße und trotz warmer Schurwoll-Handschuhe kalte Händchen.

Er scheint mir da irgendwie recht lauffaul zu sein...

Und da wir gerade mit dem zweiten Kind schwanger sind, wäre es ja auch nicht nur für eine Saison, sondern dann später auch für das Geschwisterkind gedacht.

Na vielleicht ändert sich das ja auch noch und er bekommt wieder Lust zu laufen, ich schau es mir in den nächsten Tagen mal an. SChnee genug wird's ja wohl geben... Vielleicht ist da ne Decke doch ausreichend

Liebe Grüße und Danke,
Dani

10

Hallo!

Also wir haben unseren ganz normalen Kinderwagen-Fußsack von BabyOne (hat neu gerade mal 19,-EUR gekostest, man muß ja nicht immer das teuerste Markenteil nehmen) einfach zum Schlittenfußsack umfunktioniert. Unser Kleiner ist jetzt 26 Monate und es klappt prima. Wir waren gerade bei den Großeltern im Gebirge und ich fand das so total praktisch denn wir machen dort natürlich auch mal längere Schneewanderungen durch den Wald und das läuft er natürlich noch längst nicht alles (oder besser gesagt: wir schaffens mit Schlitten einfach wesentlich schneller ;-)). Ich sehe auch gar kein Problem mit dem Schnee, den Fußsack kann man doch unten aufmachen damit die Sohle rausgucken kann. Das Innenfutter trocknet bei uns aber sowieso total schnell, so dass der kleine Mann bis jetzt noch nie nass war.

Viel Spaß also im Schnee (muss man ja ausnutzen)! #huepf

11

hall

wir haben diesen hier

http://cgi.ebay.de/KHW-Schlittensack-Teddy---Kleinkinderrodelzubeh%f6r-blau_W0QQitemZ380201400755QQcmdZViewItem?rvr_id=177889467310&rvr_id=177889467310&cguid=106c4dd911d0a0e203e7c7e7fff44b86

- aber schon seit dem unser kleiner ein 3/4 jahr ist.
Da es bei uns immer sehr viel Schnee hat und wir dann nicht mehr mit Kiwa unterwegs waren sondern meistens mit dem schlitten.


Mein kleiner wird morgen 2 ist aber relativ groß für sein alter, ist 95 cm groß. und passt noch super in den Sack - weiß ich weil er heute erst wieder ne stunde drinnen gesessen hat.

haben damals auch den normalen Kiwa fußsack ausprobiert aber der hält nicht so gut auf dem schlitten - dieser hält super da er extra drei verschlüsse zum festmachen hat.

würde ihn immer wieder kaufen

viele grüße

laratabea mit Korbinian (der sehr gerne schlitten fährt)

Top Diskussionen anzeigen