Zoo Duisburg oder Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

Hallo,

mein Sohn (fast 2) hat einen Zoobesuch geschenkt bekommen. Nun sind wir am überlegen wo es schöner ist. Duisburg war ich vor Jahren mal, Gelsenkirchen kenne ich gar nicht. Es soll den Erwachsenen, die mitkommen auch gut gefallen. Für den Kleinen ist es so oder so wahrscheinlich ganz schön viel. Gelsenkirchen kostet ja 5,50 Euro mehr Eintritt (wäre aber OK, wenn es auch wirklich toll da ist, solche Ausflüge sind schon seltener bei uns) und ist von uns aus etwa eine Stunde Fahrt. In Duisburg sind wir etwas schneller.

LG

1

Hallo,

der Duisburger Zoo ist halt ein ganz klassischer Zoo.
Gelsenkirchen ist dagegen wirklich eine Erlebniswelt. Dort versuchen sie die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu zeigen. Nachteil ist da das es mal sein kann das die Tiere etwas weiter weg sind. Sie haben halt mehr Platz.
Aber so ist es doch auch viel schöner anzusehen.
Ich glaube das ihr alle in Gelsenkirchen viel Spass hättet.

LG Britta

2

Hallo!
Ich kann auch einen Zoobesuch in Gelsenkirchen empfehlen! #pro
LG

3

Beides schöne Zoos, wenn Geld keine Rolle spielt würd ich den Zoom nehmen. Der ist echt toll. Allerdings müsst ihr dann echt Zeit einplanen oder Euch im Zoom für zwei der drei Themenwelten entscheiden, denn bei einer Stunde Anfahrt werdet ihr mit so einem Knirps nicht alles schaffen. Vielleicht dann doch erst mal Duisburg und den Zoom ein oder zwei Jahre später...

Mfg
Mel-t

4

Hallo!

Ich kenne beide Zoos und finde beide haben ihre Vorteile...

Optisch ist Zoom auf jeden fall ein Besuch wert. Man sieht drei verschiedene Welten (Asien, Alaska und Afrika) In jeder Welt kann man auch ein bissl was machen, wie Boot fahren, Klettern, Eisschollenfahrt). Wir waren bisher mit unserer Tochter (fast 22 Monate) noch nicht dort, weil es für so kleine meiner Meinung nach nicht so viel zu sehen gibt. Die Tiere sind weit entfernt, weil sie halt schöne und sehr große Gehege haben und es ist sehr, sehr, sehr weitläufig. Um alles einmal gesehen zu haben brauch man schon einen ganzen Tag in der Erlebniswelt.
Wir sparen uns dieses Erlebniswelt auf, für nächstes oder übernächstes Jahr, denn dann kann Amelie auch die Spielmöglichkeiten und den Spielplatz nutzen. Denn da wurde leider weniger an die kleineren Besucher gedacht, wie ich finde...

Der Duisburger Zoo ist, wie oben schon von einer anderen Userin geschrieben, ein klassischer Zoo. Aber sehr groß und meiner Meinung nach sehr gepflegt. Jedes Tier ist von den Kindern gut zu sehen und auch sie haben nicht so ganz kleine Gehege. Der spielplatz ist schön angelegt.
Außerdem gibts noch ein ca. 20-30 minütige Delphinshow die wirklich nett gemacht ist und die Zuschauer ganz gut unterhält (nicht in die ersten 5 Reihen sitzen, da wirds nass :-) )

Wie auch immer ihr euch entscheidet, ich wünsche euch einen schönen Ausflug!!!

LG
Fibi

5

Hallo,

die "Schenker" wollten viel lieber nach Gelsenkirchen, weil sie schon so viel tolles davon gehört hatten. Mit unserem Sohn hätte ich gleich auf dem ersten Spielplatz bleiben können, er hätte gerne im Sand gespielt ;-). Wir haben Alaska nicht geschafft, dafür war einfach zu wenig Zeit. Aber es hat uns gut gefallen. Wir werden auf jeden Fall nächstes Mal mehr Zeit einplanen und durch die Woche fahren. Das wird aber bestimmt auch erst nächstes Jahr sein, da wir ja das zweite Kind erwarten und es schwanger mit Kleinkind trotz Unterstützung doch anstrengend war. Dafür schläft der Kleine nun seelig. Er hatte auf jeden Fall Spaß. Zum Glück findet er Vögel am tollsten, da war nie so viel los, da konnte er immer in Ruhe schauen und die Bereiche waren auch schon mal übersichtlicher.

Alles im allem hat es sich auf jeden Fall gelohnt und alle hatten einen schönen Tag.

LG

6

Hallo,

ich finde beide Zoos schön. Für die Zoom Erlebniswelt haben wir auch eine Jahreskarte, dennoch waren wir jetzt auch im Duisburger Zoo.

In Gelsenkirchen gibt es drei Welten dh. drei Rundgänge, es ist sehr viel zu laufen. Mein Sohn und ich machen pro Besuch immer nur einen Rundgang und vergnügen uns dann noch auf den Spielplätzen. Davon gibt es sehr viele, allerdings sind sie nicht unbedingt für ganz so kleine Kinder. Dafür gibt es aber auch einen Wasserspielplatz (jetzt vllt nicht mehr so hitverdächtig). Man muss ein bisschen Glück haben, da die Gehege sehr groß sind. Wenn es kühler ist, sind aber auch die Tiere aktiver. Das Letzte Mal waren wir dort als es sehr heiß war, wir haben aber trotzdem viele Tiere gesehen und unser Sohn hat sich sehr amüsiert. Man sieht sie aber nicht von Nahem. Es gibt auch einen Streichelzoo, die Ziegen sind aber mit Vorsicht zu genießen (sind schon einmal umgerannt worden).

Der Duisburger Zoo hat leider noch ein bisschen/teilweise den Mief der 70/80er, auch wenn sich schon viel geändert hat und immer noch umgebaut wird. Die Gorilla Anlage ist schon schön. Die Bärenanlage ist endlich geschlossen und wird umgebaut/vergrößert. Ebenso gibt es dort auch einen schönen Spielplatz. Unserem Sohn hat der Besuch sehr viel Spaß gemacht. Hühner, Hähne, Pfauen sind frei rumgelaufen und waren wenig ängstlich bzw. wollten sein Brötchen klauen. Die Katta Insel ist auch sehr süß, die sind sogar an unseren Kiwa gegangen. Wir hatten schon viel Glück und haben einige Tierarten (Löwen, Gorillas und Giraffen) wirklich ganz nah sehen können.

Viel Spaß
Beide sind schön.

Rufinchen

Top Diskussionen anzeigen