Mehl eingeatmet schlimm??

Hallo Mamis,

mach mir grad bissle gedanken, meine kleine 2 Jahre hat mir vorhin beim Kuchenbacken geholfen. Hab das Mehl in die Schüßel gegeben und denn Mixer angemacht da wurde das Mehl aufgewirbelt und meine kleine hatte natürlich mal wieder die Nase ganz vorne.
Sie hat sich dann die Augen gerieben gehustet hat sie nicht. Ist es denn schlimm wenn sie Mehl eingeatmet hat???
Hab da ein bisschen angst weil von meiner Freundin das Kind damal Babypuder eingeatmet hat und der haben sie dann die Lunge gepült.
Wäre froh wenn ihr mich etwas beruhigen könntet.

LG Sandra

1

das kann ich mir nicht schlimm vorstellen, so viel wirds ja nicht gewesen sein. wenn sie nicht hustet....

vlg

2

Hi, ich wusste gar nicht, dass man die Lunge spülen kann...

Tja, ich wäre noch nie auf die Idee gekommen, dass es schädlich sein könnte, wenn man beim Backen etwas Mehl in die Nase bekommt. Meine Tochter backt ständig mit mir und manchmal "staubt" das schon ziemlich über der Schüssel. Für mich war das bisher noch kein Grund zur Sorge. #kratz

Es gibt doch auch dieses Kinderspiel, wo man mit dem Mund in einem Haufen Mehl ein Stück Schokolade o.ä. suchen muss. Das wäre ja dann auch quasi lebensbedrohlich....

Top Diskussionen anzeigen