Ich muss das einfach loswerden...

Ich habe mich gestern sehr geärgert.

Kleine Vorgeschichte: Mein Sohn, 21 Monate alt, wollte gestern einfach keinen Mittagschlaf machen. Ist bei uns schon öfter mal vorgekommen. Daher weiß ich auch, dass er abends ein bißchen früher quengelig müde wird, was auch normal ist.

So, dann bekamen wir Besuch von meiner Freundin und ihrer Tochter und wir dachten, wir gehen nochmal ein bißchen shoppen (kann ja nie schaden).
In einem Bekleidungsgeschäft, dass mitunter Babyklamotten verkauft, passierte es dann: Mein Sohn war eh schon müde und hat dann auch noch Fußbälle entdeckt und bekam einen kleinen Weinkrampf, da ich ihm keinen kaufen wollte( er hat schon gefühlte 157 Bälle).

Da kam eine ältere Frau in den Laden und guckte mein Kind total angewiedert an und sagte:" Das ist schrecklich, grauenvoll, dieses Geschrei, meine Güte..."

Ich war sprachlos. Meine Freundin:" Das ist ein kleines Kind, die weinen auch mal!" Ich sagte dann noch als ich meine Worte wiederfand, dass sie dann doch rausgehen soll, wenn sie das so nervt.

Allerdings kam jetzt noch die Krönung: Mischt sich eine Frau, kaum älter als ich, ein und sagt sowas wie die alte Frau hätte swchon recht. Ich würde mich nicht um mein Kind vernünftig kümmern und eigentlich dürfte ich auch keins haben, ich müsse erstmal erwachsen werden ( ich bin 27 Jahre). Ich sagte dann, dass er nur müde sei weil er den ganzen Tag schon wach ist... Sie dann: Kein wunder wenn du ihm noch nicht mal den Mittagschlaf gönnst....


Ich musste dann das Geschäft verlassen, da ich sonst wahrscheinlich eine Anzeige wegen Beleidigung am Hals hätte und das war es mir nicht wert.

Ich bin allerdings immer noch sauer. Was fällt denen ein mich zu verurteilen oder viel schlimmer mein Kind als ein schreckliches Kind darzustellen????

Manchmal fragt man sich wirklich in was für einem kinderunfreundlichem Land man lebt..

So jetzt geht es mir ein bißchen besser. Ist jemandem auch schon mal so etwas ähnliches passiert?

LG Sandra mit Jonah

1

Nein, Gott sei Dank noch nicht. In dem Fall hätte ich eher gesagt:" Mach das du Land gewinnst, sonst muß das arme Kind auch noch miterleben, wie seine Mutter gewalttätig wird!"

Ich hab selber mal eine Mutter blöd angemacht, ihre Kleine hat sie gehauen und sie hat ihr zurück eine geklebt und hat danach (waren gleich schnell in den Reihen) total fies auf die Maus rumgehackt. Da hab ich irgendwann gesagt:" DU kannst dich bei deinem Verhalten doch nicht ernsthaft wundern, dass dein Kind so ist. Das kann nix für eine schreckliche Mutter!"

Die hätte mir selber gern eine geklebt #schein.

Aber manche sind echt blöd, Kinder weinen nun mal!

2

Ja wenn man sieht, dass eine Mutter ihr Kind schlägt, muss man ja auch was sagen, meiner Meinung nach. Das ist ja schon Kindesmisshandlung.

Aber wenn ein Kind einfach n bißchen müde und bockig ist sich gleich verurteilen lassen zu müssen... Ich versteh das nicht. Sie hatte sogar selbst ihr Kind dabei, aber wahrscheinlich hat das nie einen Ton von sich gegeben...

4

Man selbst ist wohl immer die beste Mutter!;-) Und diese war besonders gut!

Mein Kind macht auch selten Theater, und wenn, dann läßt sie sich sehr leicht ablenken. Aber auch sie hat mal einen Moment (gerad bei Übermüdung), da denken wohl andere: #klatsch.

Ich kann verstehen, dass du dich ärgerst!

3

Hab ich bei dem Sohn meiner Freundin mal miterlebt wie sone Oma sich aufregte weil der am heulen war weil sie ihm keine Schokolade kaufte, da war er 3J.

Mein Freundin war auch so geschockt das sie gar nix sagte, ich meinte nur "na Gott sei dank siend sie alt und faltig zur Welt gekommen!" da schnappte sie nur nach Luft und drehte sich um und ging, der fiel nix mehr ein.

Manche Leute sind ebend doof :-p äregre dich doch darüber nicht zu doll.

LG

8

Ich sag dann immer zu den "netten" Damen: " Es hindert sie niemand dran ihm eine zu kaufen! und wenn er später ein Auto haben will, schick ich in auch zu Ihnen!" Dann gucken die auch immer blöd #rofl

5

Hallo,

ich werde regelmäßig vorwurfsvoll angeschaut, wenn Paul mal weint. Er weigert sich derzeit auch desöfteren Mittags zu schlafen, ich versuchs dann immernoch 2-3 Mal, aber ich kann ihn wohl kaum zwingen. Und deswegen daheim sitzen, geht wohl auch kaum.
Ich habe schon desöfteren andere Leute gefragt, ob was ist, weil sie so schauen. Sie haben keine Ahnung, was das Kind hat, schauen einen aber vorwurfsvoll und gar mitleidig an. #augen

Vor 5 Wochen gabs den Oberhammer. Ich war beim Arzt (Vertretungsarzt), hatte einige Tage vorher einen Unfall mit mehrstündiger Op. Meine Mom war mit, um mich zu fahren und auf meinen Sohn aufzupassen. Ich saß dort geschlagene 3 1/2 Stunden, damit sie mir ein formular ausfüllen für eine Haushaltshilfe. Meine Mom war schon stundenlang mit meinem kleinen draussen, irgendwann war er aber einfach schlecht gelaunt. Die Tage davor waren auch von langen Wartezeiten und Arztbesuchen geprägt. Meine Mom ist dann hochgekommen, um zu fragen, wie lange es wohl noch dauert. Ich wurde dann aufgerufen, als ich vertig war, war sie unten am Auto. Völlig aufgelöst, sie haben sie rausgeschmissen. #schock Ich nochmal hoch, nachgefragt, dermaßen pampig und frech. Es hätten sich andere Patienten beschwert, ja klar. Im Wartezimmer saß die ganze Zeit eine familie mit 2 Kindern, da hat sich niemand beschwert!

So eine unverschämte Sprechstundenhilfe habe ich noch nie erlebt. Sie hat da so einige Klopse losgelassen.
Sie hat dafür aber auch gleich eine Beschwerde bekommen. So eine dämliche Pute!:-[


Erwachsene waren meistens nie klein und haben da natürlich auch nie geweint & gebrüllt.

LG
Superschatz

6

Es gibt Situationen, da sage ich sogar mal genervt: " mein Gott, diese unerzogenen Kinder"- aber das liegt dann wirklich daran wenn manchmal Kinder im Laden aus Wut richtig aggresiv schreien, weil sie was nicht bekommen...

So im Alter von 5-6, oder vor Türen treten. Alles schon mitbekommen, das würde ich meinen nie durchgehen lassen.

Oder einmal im Bus, da kam eine derart asoziale Familie rein, möchte ich schon sagen, schrie dort derart herum und die Kinder waren sowas von laut und traten ständig vor die Sitze, das fand ich sehr nervtötend. Da kann es mir auch passieren, das ich was sage aber immer die Eltern anspreche, denn dort liegt die Schuld.

Aber wirklich nur, wenn die Kinder sich derart nicht zu benehmen wissen, so häufig kommt das also nicht vor.

Aber das Kinder mal weinen oder trotzen, das gehört ja nun wirklich mit dazu.

Die Aussage dieser Damen war sehr unverschämt, lass Dich nicht beirren.

Nicht ärgern, nur wundern..

Mir ist mal was anderes passiert, ich war mit meinem Sohn damals Einkaufen, im REWE. Da war er Fünf, und Draussen lag halt Obst auf den Tischen aus, in Schalen.

Mitunter Schalen mit Blaubeeren, und bei einem waren welche offen gegangen, da hat mein Sohn das Paket der Beeren wieder verschl´ßen und ordentlich hingestellt, er ist da immer sehr hilfsbereit..

Da kam auch eine ältere Dame und fauchte ihn an, er hätte da nichts rum zu fummeln und gar noch zu mopsen #schock

Da habe ich auch ein paar Takte dazu erklärt, ab da war Ruhe, sie entschuldigte sich aber.

Manchmal ist es echt ein Witz was man so erlebt.

LG,
Julia

16

Zitat: "Es gibt Situationen, da sage ich sogar mal genervt: " mein Gott, diese unerzogenen Kinder"- aber das liegt dann wirklich daran wenn manchmal Kinder im Laden aus Wut richtig aggresiv schreien, weil sie was nicht bekommen...

So im Alter von 5-6, oder vor Türen treten. Alles schon mitbekommen, das würde ich meinen nie durchgehen lassen. "

O.k., Türen treten seh ich ja noch ein, dass man das verhindern muss.

Aber dass die Kinder aus Wut aggressiv schreien... Wahrscheinlich hast Du ein Kind mit einem anderen Charakter - meiner schreit schon jetzt mit 15 Monaten aggressiv rum, wenn er in den Kinderwagen muss, wo er doch gerne laufen würde oder in den Autositz, wo er doch noch ums Auto laufen wollte usw. Ist er dann wohl jetzt schon unerzogen? Er würde sich, wenn er könnte, auf den Boden schmeißen, macht sich ganz steif, brüllt wie am Spieß.. na ja - ich packe ihn dann trotzdem in den KiWa/Auto und gut ist.

Das Gute ist - die meisten Eltern verstehen das. Heute hat er so laut gebrüllt, als ich ihn vorm Geschäft wieder in den KiWa packen wollte (wir wollten mit dem Hund spazieren gehen, da kann der Kleine noch nicht mitlaufen, weil er eben keine 3 km schafft).. er schrie so laut, dass ihn Leute durch die Geschäftsscheibe gehört haben - hatten selber ein Kind dabei und haben nur gelächelt. Sie kannten das wohl dann auch.

Unser Sohn ist der Sonnenschein pur - nur wenn er müde ist oder halt absolut das Gegenteil tun muss von dem, was er sich gerade vorgestellt hat, dann wird er richtig steif und wütig. Aber so ist nunmal sein Charakter, sein Papa ist auch so.. nützt ja nichts. Nicht alle haben ein Lamm als Kind..

LG - Lucie

23

Also ich muß Dir ehrlich sagen, meine durften nie so aggressiv schreien, nicht in dem Alter von 5 oder 6 Jahren!

Schon ab 3 Jahren habe ich erwartet, das wir jedes Problem miteinander klären können, aber im Schreiton habe ich nie zugehört.

Hätten sie im Laden derart geschrien oder auf den Boden geschmissen ( haben sie nie), so hätte ich das Geschäft kurz verlassen, und sie zur Ruhe kommen lassen.

Ich glaube nicht, das ich jetzt Lammfromme Kinder habe..
Immerhin hat meine älteste ADHS und selbst da bin ich noch mit Erziehung weiter gekommen, und ich habe 4 Kinder, nicht nur Eines!

Schauh mal, Dein Kind ist 15 monate, da ist das noch total Okay. Aber ab einem gewissen Alter erwarte ich auch irgendwo etwas Rücksichtnahme..

Zumal die Eltern wirklich nicht mal was sagten, als das Kind vor die Türen trat.

Ich kann es schon verstehen wenn es andere stört, wie gesagt: Kleinkinder ausgenommen. Aber ab 3 Jahren kommt man da sehr gut mit erziehung weiter.

Wut können meine anders zeigen, aber geschrei muß nun nicht wirklich sein, oder?

weiteren Kommentar laden
7

Hi Sandra,

sowas ist mir Gott sei Dank noch nicht passiert. Kenne aber die Sorte von Leuten, die sich von allem und jedem gestoert fuehlen und sich ueberall einmischen wollen und ja so im Recht sind#augen#klatsch
Da hilft auch kein diskutieren eher ein ignorieren oder auslachen#rofl

LG

9

Ich hatte letztens die gleiche Situation, woraufhin mich eine Frau angesprochen hat, dass sie ja zwei Kinder habe, aber die hätten nie weinen müssen, weil sie halt nicht shoppen gegangen sei... Wohlgemerkt war ich zehn MInuten in einem C&A...

10

Hallo,

also manche Leute haben echt keinen Anstand! #aerger Glaub ich hätte mich gar nicht gerechtfertigt und hätte nur gesagt: "Wie gut das sie so alt sind, da ist`s bis zum Friedhof auch nicht mehr weit und da ist es ja bekanntlich sehr ruhig!" #schein

Wir sind übrigens mal aus dem Aldi geflogen! Bzw. bat man mich, relativ freundlich meine Sachen zu bezahlen oder wieder wegzuräumen und den Laden zu verlassen, unser Baby würde die anderen Leute stören. Das fand ich echt unter aller Sau. Unsere Maus hat wirklich gebrüllt wie am Spieß, sie ist/war ein Schreibaby und hat täglich mind. fünf Stunden durchgehend geschrien. Ich kann mich trotzdem nicht daheim einschließen und geh auch weiterhin mit ihr raus. Bekomme auch ständig blöde Kommentare, das geht von "Das arme Kind" über "Unfähige Kinderquälende Mutter" bis hin zu wüsten Beschimpfungen. Mittlerweile steh ich zwar drüber, lass mir aber längst nicht mehr alles gefallen und schieße scharf zurück!

Fazit: Ich finde schon das wir deutschen im Vergleich zu anderen Ländern (z.B. Italien') richtig Kinderfeindlich sind. Ein Kind wird von vielen als Störfaktor, denn als Bereicherung angesehen!

LG S.

11

Hallo.

>>> Ein Kind wird von vielen als Störfaktor, denn als Bereicherung angesehen! <<<

Na ja, manche Kinder sind aber nun wirklich weniger eine Bereicherung ...

Gruß von der Hedda.

12

Stimmt auch wieder! Aber ich denke einem Kleinkind oder Baby kann man keinen Vorwurf machen, wenn es weint!

LG S.

weitere Kommentare laden
15

An mir ging neulich eine kopfschüttelnd vorbei als mein Kind auch gerade den Ausraster deluxe hatte. Im Park, weil ich es gewagt habe, sein Dreirad anzufassen #klatsch er wälzte sich jedenfalls und schrie wie am Spieß-

- und die ältere Dame ging an mir vorbei und sagte ganz laut "Was soll aus dem Kind bloß werden."

Ich war auch erstmal baff. Am Liebsten hätt ich ihr hinterher gebrüllt "Hoffentlich nicht sowas Dreistes wie Du, Du alte Hexe." Aber im Gegensatz zu anscheinend vielen Leuten, wenn man das hier so liest, weiß ich was sich gehört.

Ärger Dich nicht. #liebdrueck

20

wenn mir sowas mit meinem ersten Sohn passiert ist, war ich völlig durch den Wind und fertig...

beim zweiten war ich nur noch genervt...

beim dritten ist mir sowas egal :-)

Stänkermäuler, Lästertanten und Frustbeulen gibts immer und überall...meine Kinder sind genau richtig, so wie sie sind. und würden sie nicht ab und zu bocken, wären sie nicht normal...!

wenn ich daran denke, wie ich oft ausgetickt bin, wenn ich im Geschäft nicht bekommen hab, was ich wolle...#schein #hicks
Meine Mama tut mir heute noch leid ;-)
vielleicht bin ich deshalb Einzelkind??#rofl

Top Diskussionen anzeigen