ohrspeicheldrüsenentzündung frage...

hallo,

mein sohn ist 2 1/2. hat seit donnerstag morgen eine kleine schwellung untern linken ohr. wir sind sofort zum arzt. sie sagte es ist eine ohrspeicheldrüsenentzündung, wir sollten uns keine sorgen machen. ibuprofen saft 2% haben wir bekommen. 3x am tag geben 5ml. wenns bis montag nicht besser wird sollen wir zum hno. ist so eine entzündung worklich so harmlos? wodurch kommt sowas? ich mach mir voll nene kopf...

danke schon mal

1

Hallo,

also wenn dein Doc sagt ist nichts schlimmes das stimmt das schon.
Nimm den Saft und wenn es schlimmer wird geh am Montag zum HNO.
Wenn er sehr hohes Fieber kriegen sollte würde ich zum Notarzt gehen.

Mach dir nicht so einen Kopf, das wird schon wieder.

LG

2

Hallo Mosikosi,
ich will dir keine Angst machen, ich will dir nur unsere Erfahrung mit einer Ohrspeicheldrüsenentzündung schildern. Unsere Kleine hatte auch eine Schwellung unter dem Ohr und die Ärztin hat eine Ohrspeicheldrüsenentzündung diagnostiziert und eine Woche Antibiotika verschrieben und gemeint, das es 2 bis 3 Wochen dauern kann, bis die Schwellung weg ist. Als sich die Schwellung nach 1 1/2 Wochen verändert hat, sind wir dann zum HNO, weil die Kinderärztin im Urlaub war. Der hat uns gleich in die Kinderklinik geschickt. Es war ein Abszess, der entlastet werden musste, d.h. Sophia wurde unter Vollnarkose operiert. Es ist alles gut gegangen und man sieht jetzt nach einem Monat beinahe nichts mehr.
Das muss bei dir natürlich nicht sein, aber sei vorsichtig, nicht das es so endet wie bei uns!
Gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen