Mein Kind schlägt andere kinder

Hallo, ich bin sonst eine stille leserin, aber heute ist was schreckliches vorgefallen und ich muss es einfach los werden. Mein Sohn ist 2 Jahre alt und haut und zieht an den Haaren ohne Grund andere kinder, ich sage ihm zwar immer das man sowas nicht tun darf und schimpfe immer, schicke sogar für paar minuten in sein zimmer. Heute waren wir auf dem Spielplatz noch mit 2 anderen müttern und deren Kinder mit denen ich ganz gut befreundet bin und er hat einfach so die kleine auf dem Kopf geschlagen, ich habe ihn natürlich gleich weggezogen und gesagt das man das nicht tun darf und geschimft und dann sagt die andere mutter das er auf den popo was kriegen soll und dann habe ich nur gesagt nein muss er nicht und dann ist es explodiert. Sie hat mich so fertig gemacht, mir gesagt das ihre Tochter sie ist 4 Jahre schon Angst von ihm hat, und sie ihr auch geraten hat ihn zurück zuschlagen, das sie sowas nicht kennt denn ihre Kinder haben nie geschlagen. Ich war einfach nur geschockt bin weg gegangen, die haben ja so getan als ob mein kleiner ja ein monster ist.

Ich hoffe ich habe es verstendlich beschrieben, was ist eure meinung dazu?

Julia mit Nikita

1

Wenn Du schon weißt, dass er grundlos auf andere Kinder losgeht, warum greifst Du nicht ein, bevor etwas passiert?

Natürlich lernt Dein Sohn nichts, wenn Du ihn für seine Schläge mit Schlägen bestrafst, da hast Du Recht.

Aber Du musst ihm schon seine Grenzen zeigen.
Wie ist er denn zu Hause? Bekommt er vielleicht nur Aufmerksamkeit, wenn er was anstellt? Oder wird er im Alltag auch viel gelobt?

9

Ich lasse ihn keine Sekunde aus den Augen wenn mit anderen zusammen sind und greife immer sofort ein aber manchmal kannst du garnicht so schnell reagieren.

10

So ging es mir auch, mein Sohn hat ständig Haar gezogen.
Habe ihm dann schon angefangen in der Krabbelgruppe Handschuhe anzuziehen,
das fanden die anderen Mütter echt witztig.
Aber, ich muss feststellen, daß fast alle Kinder so eine Phase haben, Selbst die, die immer ganz lieb waren fangen jetzt mit 2 1/2 an grundlos zu schlagen.
Habe aber bei allen (zumindest dort, wo die Mutter dahinter war), daß es von ganz alleine wieder aufhört.

Pass einfach so gut es geht auf und sag ihm immer wieder, daß das dem anderen Kind weh tut und daß du das nicht möchtest, sei ruhig etwas lauter und habe eine strenge Stimme.
Das hilft zumindest bei mir dann schon relativ gut!

LG
Katrin

2

Hallo,

vielleicht einfach mal verschiedene "Strafen" ausprobieren und darin auch konsequent sein.. Wenn er zum Beispiel auf dem Spielplatz nicht leib ist gehts dann eben sofort nach Hause.

Sobald Du sowas siehst, also einmal warnen, und wenn er nicht hört ab nach Hause, das wird ihm wohl den Spass vermiesen, irgedwann, dafür braucht man aber sicher geduld. Und wenn er dann zu hause Theater macht, ab ins Zimmer da kann er dann sich erstmal abreagieren und erst wieder rauskommen, wenn er lieb ist, so würde ich das vielleicht handhaben und immer und immer wieder so machen, meist reicht dann nach einer zeit schon nur die Ankündigung, und er spurt :-)

aber von der anderen Mutter ja auch nicht ganz sauber, dass sie ihrer Tochter sagt, sie soll zurückschlagen..Leicht hysterisch würde ich meinen

LG

3

Hi,

diese Situation kenne ich. Denn mein Sohn geht neuerdings in den Kindergarten und in seiner Gruppe ist ein Kind, was noch keine zwei Jahre alt ist.

Da der 2-jährige noch nicht sprechen kann, haut, kratzt und beißt er fast alle Kinder. Es kam schon so schlimm, dass die "Gebissenen" nicht mehr in den KiGa wollten.

Kann dein Sohn auch noch nicht gut sprechen ? Vielleicht liegt es daran oder er ist vielleicht eifersüchtig.

Schimpfen, schlagen hilft nicht, da dein Sohn die Situation nicht erkennen kann. Also was er falsch gemacht hat. Dafür ist er m.M. nach noch zu jung, das Gehirn zu unreif.

Das einzige was du evtl versuchen kannst, ist wenn es wieder zu einer Hau-Attacke gegen ein anderes Kind geht, ihn zu ignorieren und sich erstmals um das andere Kind zu kümmern. Außerdem würde ich nicht so viele Worte auf deinen Sohn niederprasseln lassen, da er das nicht verstehen wird (unreif!). Kurze, knappe Sätze, wie z.B.: "Hauen, nein!" Mehrmals hintereinander sagen (normaler Tonfall, nicht gehetzt)...dann: "Macht aua!" ...mehrmals... Hier spricht man von der Kleinkindsprache. Es gibt ein schönes Buch von Dr. Kaup, es beinhaltet viele Tipps wie man das Kind glücklicher durch die Trotzphase bekommt.

HG ann



4

Hi,

wir kennen das mit dem Hauen auch - allerding keine anderen Kinder, sondern uns Eltern oder die Großeltern.

Wir machen es so wie du: Immer wieder erklären, ins Zimmer bzw. runter vom Arm, ...
Ich glaube, wir brauchen einfach nur unheimlich viiieeelll Geduld #schwitz

Kurz zu der anderen Mutter: Wenn sie ihrer Tochter sagt, dass sie zurückhauen und sich so wehren soll, ok. Es ist dann eine "Kabbellei" unter Kindern, die man beobachten und ggf. einschreiten kann.
Aber dir vorzuhalten, dass du deinen Sohn auch hauen sollst finde ich geht gar nicht!!!

Ich denke auch, dass es zur Zeit das Beste ist, deinen Sohn immer wieder aus der Situation raus zunehmen (kurz auf eine Bank setzen, im schlimmsten Fall nach Hause fahren,...) und ihm (mit zunehmendem Verstand - er ist ja "erst" zwei) immer wieder erklären, warum man das nicht macht.

Wahrscheinlich macht es auch das Alter und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es sich irgendwann (mit viel Konsequenz) geben wird.

Wünsche dir viel Geduld und harte Nerven für diese Zeit

5

Ich sehe das nicht so dramatisch. Dein Sohn ist 2 Jahre alt und muss das sozialverhalten erst lernen. Das kann er nur mit anderen Kindern. Klar musst du ihm klarmachen dass solche Aktionen nicht gehen. Aber auch dass muss er erst einmal lernen. Dass du ihn wegnimmst und mit ihm schimpfst finde ich total in Ordnung. Und wenn du die Situation vorrausschauen kannst, dann kannst du ihn auch schon vorher warnen. Ich habe Zwillinge und da geht es teilweise schon mal recht rabiat zur Sache. Wenn es zu doll wir greife ich ein. Kneifen , Beissen, Haare ziehen oder mit Gegenständen draufhauen geht gar nicht, dann trenne ich sie. Aber auch Kinder haben schon mal Konflikte untereinander und dann wird nun mal geschubst oder das Spielzeug weggenommen. Das ist halt ein Lernprozess. Auch in der Spielgruppe in der wir sind, haben die Kinder sich schon mal in den Haaren. Dann müssen sie sich entschuldigen, ei machen und dann verstehen sie das auch meistens. Es dauert halt und man muss darauf achten dass es nicht ausartet.
Dein Kleiner ist absolut kein Monster, er versucht sich nur durchzusetzen. Und da musst du versuchen ihm die Grenzen zu setzen.
LG
Anatoli

6

Hi,
meins auch.
Und sprechen kann er super, daran liegt`s nicht. Mittlerweile ist es etwas besser, aber manchmal packt es ihn halt doch noch.
Mit 2 war es bedeutend schlimmer, und nein, man kann nicht immer rechtzeitig eingreifen.
Ich nehme ihn dann aus der Situation heraus und erkläre ihm, dass man nicht schlägt, schubst oder oder, er muss sich dann auch bei dem Kind entschuldigen. Heute kapiert er es (und macht es dann aber manchmal trotzdem), mit 2 hat er es so noch nicht verstanden. Er war mit 2 aber auch schon im KiGa, da hat er dann hin und wieder eine Auszeit bekommen (Herausnehmen aus der Situation). Die Erzieherinnen gingen aber sehr entspannt damit um, weil es normal ist, d.h. nicht, dass alle schlagen, aber es ist eine Art der Kontaktaufnahme bzw. ein Ausprobieren im Umgang mit anderen.
Natürlich ist es nicht schön, wenn die lieben Kleinen Dinge tun, die nicht so sehr sozial verträglich sind, aber das gehört sicherlich genauso zu einer gesunden Entwicklung dazu. Man muss ihnen nur klar machen, dass das so nicht geht.
Ich gehe mal nicht davon aus, dass mein Sohn später wegen Körperverletzung im Knast landen wird. Das wird er schon noch lernen.
Und in Bezug auf die anderen Mütter: Hochmut kommt vor dem Fall. Auch die können sich nicht sicher sein, dass ihr Kind nicht plötzlich doch mal eine Schläger-Phase durchläuft.

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy34.SSW

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy34.SSW

7

Hallo Julia

Mein Grosser war genauso. Er hat viel gebissen und geschlagen vor allem in Situationen in denen er sich nicht ausdrücken konnte. Bei mir war es zeitweise so, dass ich mich nicht mehr mit anderen treffen wollte, weil er wirklich der Kinderschreck war. Andere denken es liegt an der Erziehung... Das ist totaler Blödsinn. Klar musst Du Grenzen setzen aber ich nehme mal an dass Du das auch tust. Aber bringen tut es nicht viel, weil sie, wenn Sie in der Situation sind, völlig austicken... Bei uns lag es ganz eindeutig im Zusammenhang mit dem Sprechen. Je besser er sprechen konnte desto besser wurde es. Gott sei Dank war er sehr früh mit Sprechen und somit war die Phase mit ca. nicht mal 2.5 J vorbei.

Was die andere Mutter betrifft: es ist total daneben schlagen mit schlagen zu bestrafen und einer 4-Jährigen Tochter zu raten ein 2-jähriges Kind zurückzuschlagen (Abgesehen dass zurückzuschlagen pe se ein idiotischer Ratschlag ist und somit keine Deut besser als das was Dein Sohn gemacht hat).

Aus eigener Erfahrung rat ich Dir das Durchzuhalten und immer wieder Deinen Sohn zu ermahnen und auch Konsequenzen aufzeigen (Spielplatz verlassen wenn er so etwas tut o.ä.)

Liebe Grüsse & alles Gute!

Sandra

8

Danke für deine Antwort, ja bei mir ist es auch schon dass ich mich nicht mehr mit anderen treffen will aber ich tuh das für mein sohn damit er kontakt hat zu den anderen Kindern. Ja sprechen kann er auch noch nicht gut, viell liegt das würklich daran, aber es ist so ich lasse ihn nicht aus den augen wenn wir mit anderen zusammen sind und greife immer sofort ein aber manchmal ist es so das man garnicht so schnell reagieren kann wie es pasiert. Die ganze situation macht mich voll fertig in bezug auf die andere mutter den wir sind würcklich gut befreundet und wohnen noch dazu neben einander. Ich hoffe es wird bald besser.

LG
Julia

11

Ich weiss, es geht wirklich so schnell, dass man kaum reagieren kann... Einfach durch und Ohren zu was andere denken... die kriegen vielleicht auch mal einen zweiten Zwerg der so ist und verstehen es dann. Mein zweiter ist gar nicht so. Also... Gutes Durchhalten, es ist nur eine Phase, ich hoffe nicht allzu lange ;-)

Lg, Sandra

Top Diskussionen anzeigen