Was tun gegen Haarausfall durch Stillen?

Hallo,

seit dem 15-monatigen Stillen meiner Tochter habe ich Haarausfall. Nicht nur so ein bisschen, sondern sogar der Friseur sagt, dass da was getan werden sollte (hat aber keinen Vorschlag).

Mittlerweile stille ich seit 9 Monaten nicht mehr. Was kann ich tun? Wer kennt das? Gibt es da irgendetwas zum Einnehmen? Will ungern so weiter machen, sonst sehe ich schon, wo es endet.

Danke, Ela!

1

Hallo,

das problem kenn ich nach ss und langem stillen.
aber so wirksam was machen kann man ehrlich gesagt nicht.

ich sah fast ein halbes jahr aus wie ein gerupftes huhn, hatte richtige geheimratsecken#zitter

ab warten, tee trinken und öfter mal eine kopfmassage.

halte durch sie kommen wieder!!!#pro

lg sabrina

2

HUHU

Ich hatte das selbst auch gaaaanz extrem.
Mir haben an manchen Stellen echt Haarbüschel gefehlt...
Ich habe starke Naturlocken, die dann aber irgendwann keine Lockem mehr waren, sondern einfach irgendetwas herunterhängendes welliges...
Ganz krausig und kaputt...

Damals als ich geheiratet hatte, hat mit die Dame, (die mir die Haare trotz allem perfekt mit Hilfe von Haarextensions ;-)) machte geraten, drei Anti-Babypillen zu Pulver zu reiben und dies mit in die Kur/Spülung zugeben. Dies mehrmals zu wiederholen...Weil dem Haar durch SS, Stillen usw. genau diese Hormone fehlen würden und so könnte man sie direkt ins Haar geben und das Haar würde es aufnehmen.
Ob das funktioniert weiß ich nicht, ich habs nie gemacht.
Weil ich wußte das meine Haare sowieso ab müssen...
Und nach der Hochzeit hab ich dass dann auch gemacht, einen richtigen Kurzhaarschnitt. Ging nicht anders, war sehr gewöhnungsbedürftig aber gut- war ja nur zur Überbrückung.

Jetzt hab ich schon wieder längeres, gaaaaanz schönes lockiges Haar...wie früher....;-)

Das bedeutet also, dass Du nicht viel machen kannst. Außer Abwarten oder dir ggf. (wenn es sehr extrem ist) die Haare abschneiden lässt damit sie wieder Neu kommen können...

Alles Liebe Dir und viel Erfolg :-D

GLG Nina

3

Hallo Ela,

meine Freundin hatte das auch ganz extrem, schon richtige Geheimratsecken. Sie ist irgendwann zu einem guten Hausarzt, der ihr ein Mittel dagegen zum Einnehmen verschrieben hat. Seit dem wächst es wieder nach und der Haarausfall hat aufgehört. War irgendwas mit Hormonen drin.

LG helly

Top Diskussionen anzeigen