Kopfsprung aus dem Buggy...

Guten Abend!

Man man man- immer denkt man, es passiert einem nicht, und dann das: wir waren den Nachmittag bei einer Freundin, die Kinder haben schön im Garten gespielt. Wir sind gegen 19h heim, vorher noch was einkaufen.
Auf den letzten Metern hat sie so gebettelt, dass ich die Gurte vom Buggy löse. Ich mach das, geb ihr einen Kuss und sag noch, sie soll schön sitzen bleiben. Ich dreh mich um, will gerade schieben, da seh ich sie schon über den Bügel plumpsen- mit voller Absicht! #schock Mit dem Kopf auf den Asphalt und überschlagen. Sie hat gleich geschrien und geweint, lies sich aber schnell beruhigen.
Nun ist die Seite zwischen Stirn und Wange aufgeschrammt und sie hat ein blaues Hörnchen.

Naja, wir haben gekühlt, desinfiziert, Globuli und später noch etwas Ben-Uron-Saft. Sie hat gegessen wie eh und je und hat unser Bett schon wieder zur Hüpfburg umfunktioniert.
Nun schläft sie...
Ich hoffe, es kommt nichts nach- dann bin ich natürlich sofort im KH, auch Mitten in der Nacht.

Man fragt sich immer: gleich ins KH oder abwarten. Ich hab mich für letzteres entschieden, da sie absolut normal war/ist und keine Auffälligkeiten zeigte.

Mir jedenfalls war ziemlich übel, jetzt gehtś langsam.

Danke fürś lesen, musste grad einfach mal raus...

Allen einen schönen unfallfreien Abend und LG,
Iris & Finnja (2,5)

1

Liegt wohl am Namen. Meine Finja ist auch so ein Bruchpilot und Stehaufmännchen zugleich.

Ich wäre auch nicht ins Krankenhaus gefahren. Hört sich nicht so an als wäre nötig.

2

Ich glaube, die Kleinen haben generell einen Schutzengel....
Das letzte Mal mussten wir im Januar abends ins KH, sie war auf eisiger Treppe gerutscht, Papa hielt sie fest und dabei ist ihr Ellbogen ausgekugelt.
Die Warterei dort war grausig insgesamt waren wir fast 3 Stunden unterwegs.
Ist für das Kind halt auch nicht schön, sie weinen vor Müdigkeit und/oder Schmerz und man muss warten warten warten.
Das hab ich ihr heute erspart- ich hoffe, es war kein Fehler....

6

Ich denke, dass du richtig entschieden hast. Sie hatte ja keine Auffälligkeiten.
Wenn noch was nachkommt, wirst du bestimmt schnell handeln.

Wir waren Heiligabend mit ihr im Krankenhaus. Wir waren gerade 5 Minuten bei meinen Eltern da fällt sie hin und stößt mit dem Kopf gegen den Türrahmen. Sie hatte eine Miniplatzwunde, aber da bin ich trotzdem mal gefahren. Ich weiß nicht, ab wann genäht werden muss.

3

Hallo!

Oh, Mensch, sowas kenn ich nur zu gut!

Sue is vor kurzem im Garten in ihren Buggy geklettert, hat sich auf die Sitzfläche gestellt (mit dem Kopf zu den Griffen)...und das Teil kippt samt Sue um #schock!

Sie hat auch sofort gebrüllt wie am Spieß...

Nachdem wir ihr Köpfchen samt Beule gekühlt hatten gings dann wieder.

Ich hab mir aber auch die ganze Nacht Sorgen gemacht...

#herzlich Nicole

4

Hallo Iris!

Blöd, aber so etwas passiert halt leider :-(. Wenn's nicht der Buggy ist, dann ein Stuhl, das Sofa, die Treppenstufe, ... #schwitz.

Wir hatten im Urlaub einen zweiten Buggy zur Verfügung (gehörte zur Baby-Ausstattung der Wohnung). Einen ohne Bügel vorn. Den durfte unsere ältere Tochter auf dem Weg zum Strand und zurück immer nutzen (und es gab dadurch mehr "Stauraum" für's Gepäck). Langer Rede kurzer Sinn: Antonia fand den natürlich SEHR spannend und wollte ständig selbst rein klettern/drin sitzen. Haben ihr immer gesagt, "Lass' das besser, man kann schnell raus fallen, #bla!". Ich war mit Antonia allein in der Wohnung und kurz im Bad, der Buggy stand auf dem Flur, als es plötzlich dumpf "knallte" und unsere Maus wie am Spieß schrie #schrei #schock. War vornüber aus dem Buggy gekippt und mit der Stirn auf die Fliesen gestürzt #schwitz #schmoll. Kleine Beule, aber zum Glück nichts weiter passiert. Um den Buggy hat sie den Rest des Urlaubs allerdings einen großen Bogen gemacht #schein.

Ich denke, Deine Maus wird (auch) okay sein. Falls Dir morgen wider Erwarten noch etwas komisch vorkommen sollte, kannst Du immer noch einen Arzt drauf schauen lassen.

Lieben Gruß #stern,

Kathrin & #huepf Lina Emilia & #baby Antonia Maria

5

Hallo!
Das kenn ich! Stina hat so einen Kopfsprung vor einigen Wochen aus dem Einkaufswagen gemacht. Ich stand nicht einmal 2m daneben, konnte aber nichts machen. Allerdings hatte ich gesehen, dass die Kleine nicht mit dem Kopf sondern mit dem Rücken zuerst aufgeschlagen ist, sonst hätt ich den Einkaufswagen stehen lassen und wär ins KH gefahren. Aber so hat die Kleine zwar geschrieen wie am Spies, außer einem kleinen blauen Fleck aber keine weiteren Blessuren davongetragen.
Es ist schon Wahnsinn, was die Schutzengel da zu leisten haben.
Mir wars jedenfalls auch den ganzen Tag über noch schlecht und ich hatte Pudding in den Knien!
Liebe Grüße!

7

Wenn sie gleich schreien, ist es gut, hab ich vorhin gelesen. Viel Schlimmer ist, das Kind ist apathisch, schreit nicht; oder ist schlimmstenfalls bewusstlos.

Bei den Einkaufswagen hab ich auch Bedenken, sie ist auch schon fast zu groß dafür. Immer hat sie sich kopfüber da raus zu winden versucht; seit einiger Zeit darf sie ihn nun schieben oder wir nehmen einen Korb und sie packt die Sachen ein, die ich ihr zeige.

Liebe Grüße!

8

Danke für Eure Antworten! Hab mal nach ihr geschaut, sie schläft friedlich wie immer. :-)

9

Juhu ich bin nicht allein :-)....
Sorry, ich weiß das war ein dummer Anfang, aber wir hatten das vor einer Woche, da meinte mein Sohnemann, er müsse mal eben kopfüber ausm Kinderwagen aussteigen. Er hat sich dabei die Nase und die Stirn aufgeschürft, sah richtig übel aus und das an der Nase hat echt dolle geblutet, heute sieht man schon fast nichts mehr.
Im Krankenhaus waren wir auch nicht, er lies sich schnell beruhigen, war super fit und da kam auch nichts mehr.
Zumal ich Dir leider aus Erfahrung sagen kann, dass Du das in dem Moment, wo wirklich was passiert ist, auch wirklich weißt und nicht drüber nachdenken musst.
Dann wünsch ich Euch mal noch viele unfallfreie Ausflüge und natürlich gute Besserung der kleinen Maus

LG, Sandra

10

Vielen Dank!
Wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein... Sie ist ein wildes Kind, und wahrscheinlich muss erst was passieren, damit sie kapiert, dass man manche Sachen besser nicht tun sollte.
Sie ist ja kaum eine Stunde später auf unserem Bett rumgehüft, hat sich fallen lassen, Purzelbäume gemacht. Bei einem dieser konnte ich sie gerade noch abbremsen, sonst wäre sie grad nochmal kopfüber aus dem Bett geplumpst. #augen

LG Iris

15

Ja, manche Kinder sind da echt belehrungsresistent, seit meine zweite Tochter laufen kann,also seit 7 Jahren, ist das mein Lieblingswort. Ihre große Schwester hat sie dem Papa mit 9 Monaten vom Arm gerissen, doppelseitiger Schädelbruch, weshalb ich da echt empfindlich bin. Aber Madame ist noch heute so ein Feger, mit dem man dauernd beim Notdienst hockt, weil sie mal wieder irgendwo runter gefallen ist..... ich hoffe mal, dass sich das irgendwann doch mal noch legt #kratz

Mein Zwerg ist heute ein Jahr alt und wo der schon überall runter gepurzelt ist, seit er vorwärts kommt, kann ich garnichtmehr zählen #augen. Auch hier bleibt nur zu hoffen, dass das mal vorbei geht....
Ansonsten bleiben einem da leider nur super gute Nerven und manchmal viiiel Geduld bei irgendwelchen Docs :-p

LG, Sandra

11

Ich hoffe, es ist dabei geblieben :-)

Unser Kleiner Mann ist ja auch immer so ein zielsicherer Bruchpilot mit Dauerwartekarte in der Kinderklinik - VIP-Eingang natürlich :-)

Da solche Unfälle vorwiegend Mittwochmittag oder am Abend stattfinden gab uns unser Kia den Rat ihn nachts alle 2 Stunden kurz aufzuwecken und in die Pupillen zu schauen ob noch alles normal ist (natürlich nur bei ziemlich heftigen Stürzen). Das war jedes Mal ziemlich anstrengend ...

VG
B

12

Ja danke- die Nacht war ruhig, ich hab ein paar Mal nach Ihr geschaut.
Und heute ist sie auch wie immer; wild wie eh und je. ;-)
Bei uns passiert sowas auch immer abends... Oder am WE...

LG Iris

13

Wir waren gerade am Freitag im KH. Unser Sohn ist mit dem Bobbycar rückwerts umgefallen, wohl auf einen Stein. Er hatte am Hinterkopf eine rießen Beule und eine Platzwunde. Die Ärztin meinte nur wir sollten ihn beobachten, die Platzwunde war zum Glück so klein das man sie nicht nähen mußte. Man hätte es tun können, wären aber nur optische Gründe.
Wir haben noch etwas gekühlt und dank Arnica war die Beule beim zu Bett gehen schon wieder verschwunden.

Ich hoffe eurer Maus geht es auch wieder gut
LG melo8

14

Vielen Dank für Deine Antwort! Ja, alles bestens, sieht auch gar nicht so schlimm aus, die Beule ist gar nicht mehr dick- obś an den Arnica-Globuli liegt?! Ich hab schon immer den Eindruck. Außerdem lenken die Dinger prima ab. ;-)
Wir haben auch die Arnica-Salbe, aber da es ja teilweise offen war (die Abschürfungen), hab ich das mal sein gelassen.
Denke mal, da kommt nichts mehr nach.

Gleich heute hat sie sich dann mal die Finger eingeklemmt: mit voller Wucht die Schiebetür von unserem Schlafzimmerschrank zugezogen, die Finger aber leider nicht weggezogen...

Für Euren Sohn auch alles Gute und LG,
Iris

Top Diskussionen anzeigen