Panische Angst vor Fliegen (Insekt)

Hallo zusammen!

Um gleich auf den Punkt zu kommen, meine Tochter, knapp 3 Jahre, hat panische Angst vor Fliegen.

Es ist furchtbar.
Sobald sie eine Fliege sieht, fängt sie hysterisch an zu schreien und zu weinen.
Setzt sich dann die Fliege auch noch auf sie drauf ist es ganz aus. Sie schlägt wild um sich, schreit Mama, Mama, hilf mir, beschütz mich!

Man könnte meinen es passiert weiß Gott was mit ihr. Sie rennt dann sofort aus dem Raum nd kommt auch nicht mehr heraus bis die "Gefahr" gebannt ist.

Draußen das selbe. Im Schwimmbad, im Wald, im Tiergarten...Es gibt überall Fliegen!!!

Ich bin mit meiner Weisheit am Ende!!!
Ich habe gefragt, warum sie Angst vor Fliegen hat, wir haben geredet, was wir dagegen tun sollen, ich habe ihr das Tier "erklärt" und gezeigt, ich habe es zu ignorieren versucht...

Nichts hilft...

Ich denke Ängste sind normal im Kindesalter, aber so???
Ich will einfach aus einer "Fliege" keinen "Elefanten" machen, aber ist das noch in einem grünen Bereich?

Haben eure Kinder auch vor irgendetwas Panik? Hat wer noch eine Idee wie ich ihr helfen kann?
Mein nächster Gang ist dann wohl zum Kinderarzt, wir können nichts mehr machen ohne einen hysterischen Anfall, Fliegen gibt es nämlich überall...


Lieben Gruß

Melanie

1

Hallo!

Meine Söhne mochten Fliegen auch nie und der Große war da auch hysterisch. Du mußt selbst ruhig bleiben und immer wieder versuchen ihr die Angst zu nehmen.

Wir haben dann mal bei Ikea so eine Stofftier-Fliege gefunden und ihn damit zum Lachen gebracht, er fand das lustig, und es wurde dann viel besser.

Probier das mal, oder ein Kinderbuch über Insekten, da gibts ja auch ganz niedliche.

lg

2

Hallo

Oh ich kenn das von Nina #zitter Sie wurde letztes Jahr von einer Wespe gestochen und seitdem ist es aus mit allem was fliegt.

Panikattacken wie von dir beschrieben sind da noch mild #schmoll Nina steigert sich da so rein,das sie mnanchmal sogar mit Luftnot zu kämpfen hat.

Durch immer und immer wieder erklären,durch immer und immer wieder zeigen "es ist nur eine Fliege die tut sir nix und sie quetscht sich so an meinen Hals das kein Haar mehr dazwischen passt) wird es gaaaaaaanz langsam besser zumindest was Fliegen angeht.Bei Wespen/Bienen/Hummeln allerdings bin ich immer noch Chancenlos #schmoll und sie läuft brüllend davon.

lg

3

Na dann ist meine wenigstens nicht die einzige mit dem Problem.

Aber das macht echt keinen Spaß mehr, irgendwas mit ihr zu unternehmen.

Diese Hysterie ist unglaublich. Sie schreit als hätte sie sich 5 Zähne ausgeschlagen und 5 Finger gleichzeitig gebrochen...

5

Nee,alleine bist du mit dem Problem nicht ;-)

Ich würde es vieleicht wirklich mal mit Büchern oder eventuell Seiten im Internet versuchen,ich werd das jetzt mal bei Nina auch in Angriff nehmen.Bislang sind uns diesen Sommer erst 1 Biene 2 Wespen und 1 Hummel unter die Augen gekommen...Horror pur #schmoll

Bei Fliegen stell ich mir das echt nochmal ne Stufe härter vor denn DIE sind ja wirklich überall wie du schon schreibst.Vieleicht bringst was wenn du ihr das mal gaaaaaaaaanz vorsichtig zeigst

http://www.google.de/images?hl=de&q=fliege&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=tTY_TPWIGduSOJGkqYUH&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=6&ved=0CEgQsAQwBQ

Da sind auch einige lustige Fliegenbilder mit dabei und es nimmt ihr eventuell ein bisschen die Angst #schein

lg

4

Unsere Kleine ist jetzt 16 Monate und findet alle Tiere interessant, auch Spinnen und Fliegen.

Wir haben letztes Jahr einen Insektenfänger gekauft: http://www.jako-o.de/shop/FIT-Z-Freizeit-Outdoor-Abenteuer-Snapy/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/Insektenf%C3%A4nger/group/6141/product/18193/Produktdetail.productdetail.0.html

Damit kann man die Tiere lebendig einfangen und wieder frei lassen. Wir zeigen ihr das dann und sie kann die Insekten ganz genau unter die Lupe nehmen. Angst hatte sie dabei noch nie und wir haben schon so einige Viecher damit gefangen.

Probier es doch vielleicht mal damit, dann bringst du sie damit langsam wieder in Kontakt und sie kann sich die Tiere genau angucken und auch helfen sie zu fangen und wieder frei zu lassen.

Für mich ist es übrigens auch ganz praktisch, denn ich brauch keine Spinnen anfassen und hab keine Blutflecken an der Tapete.

LG Dana + Lilly 16 Monate

6

redest du von meinem kind??

angelina ist gaaanz genauso wehe es kommt eine fliege denn schreit sie nach papa gestern abend kamm sie weinent aus ihrem zimmer und schrei EIN MONSTER ich dachte wa sich denn jetzt los??? bin ins zimmer da hing eine motte an ihner gardiene. ich habe sie denn gemeinsam mit ihr raus gelassen.

ich versuche ihr immer zu sagen das die viel mehr angst vor ihr haben weil sie so groß ist und die fliege und das ,,monster,, so klein und die sich verflogen haben und raus wollen. naja ich hoffe das geht auch vorbei.

Top Diskussionen anzeigen