Die erste Beule :(

Hallo ihr Lieben!

Da ihr vermutlich schon etwas mehr Erfahrung damit habt, schleiche ich mich einfach heute mal hier rein (eigentlich darf ich erst ab dem 15.07.:-p)

Vorhin war ich am Zähnputzen und meine Maus krabbelte im Flur rum.
Plötzlich kam sie Richtung Badezimmer gefetzt, rutschte mit dem sch*** Teppich weg und ist mit der Stirn an die Duschwanne geknallt :-(

Sie fand es gar nichtmal so schlimm, hat kurz geweint und dann sofort wieder gelacht. Ich dagegen fand es furchtbar #schmoll

Muss dazu sagen, meine Maus kann erst seit Kurzem krabbeln und sich erst seit einer Woche überall hochziehen und hinstellen.
Ich bin da echt total empfindlich und frage mich, was ist, wenn sie sich mal richtig wehtut? Dann sterbe ich ja #zitter

"Gewöhnt" man sich da irgendwann dran???
Oder leidet man den Rest seines Leben mit, wenn die Mäuse sich verletzen?

Und noch ne kurze Frage: an der Stirn sieht man jetzt schon ne mini Beule und es ist etwas rot-blau. Soll ich da was drauf tun?

LG
die ängstliche koerCi #schein

1

Also ich habe mich noch nicht daran gewöhnt und meine Süße wird bald 2!!!

Letzte Woche hatten wir 3 Stürze, Schürfwunde am Ellenbogen, Knie und Kinn, wobei letzteres noch blutig wurde, da sie auch die Lippe leicht aufgeschürft hatte.

Amelie entdeckt gerade das schnelle Laufen für sich, leider noch zu unvorsichtig, s.o.

Ich leide mehr als sie, soviel ist sicher, allerdings ist sie da immer schnell drüber weg, schneller als ich#schein

Auf die Beule wird ich nix machen, die gehenvon allein wieder, wechseln dann noch die Farbe und weg sind sie wieder...

Kopf hoch, wir sind auch gestürzt und groß geworden und unsere Mamas haben bestimmt auch mitgelitten.

LG mylife

3

Oh Gott, ich hab grad Gänsehaut bekommen. Klar weiß ich, dass es irgendwann auch "blutige" Stürze geben wird, aber das hatte ich bis gerade eben noch gaaaaaaanz weit verdrängt #zitter

Ich hab vorhin auch mehr gelitten als sie.
So schnell konnte ich aber gar nicht schauen, da hat es schon "gebollert".

Augen zu und durch, würd ich sagen #schmoll

LG

7

Unser erster blutiger Sturz war das Abreißen des Lippenbändchens, fürchterlich, ich dachte mein Kind verblutet, ist aber eben nur durch den vielen Speichel so eine "schweinerei", sie hat es nach 1 Stunde nicht mehr interessiert, genäht werden mußte es auch nicht und damit war es okay.

Ich habe noch Tage danach mit Schrecken daran gedacht, Amelie sicherlich nicht.

Man möchte sie vor allem beschützen, aber leider geht das nicht,unsere Ärztin grinst schon immer, wenn sie dann die Wunden sieht:" deutet viel auf ein aktives Kind hin!" sagte sie neulich...lach, wie recht sie doch hat.

Genau Augen zu und durch, unsere Kleinen machen es ja auch so,

LG

weitere Kommentare laden
2

NEEEEEIIIIIN, man gewöhnt sich nicht dran !!!!!!!!!!!!!

Unser Dicker hat schon ein extremes Beulen-/Unfallkonto ... :-( Mehrfach Lippenbändchen gerissen, mehrfach leichte Gehirnerschütterung, Zunge seitlich durchgebissen, genähte Platzwunde auf der Stirn, Beulen so groß wie Eier zierten monatelang beidseitig seine Stirn. Und das alles trotzdem ich vorsichtig war (er geht aber auch in die Kita) ...
Im Zweifel einmal mehr zum Kia, als einmal zuwenig

LG
B

PS: Ich kühle die Beulen nur sofort mit Kühlpad, ansonsten nichts

4

#zitter Oh mein Gott!!!!!!!!!!! Hilfe!!!!!!!!!!
Du müßtest es ja wirklich gewöhnt sein :-p

Gekühlt hab ich es sofort. Hoffe es wird nicht so dick und blau.
Aber solange sie nachher, wenn sie aufwacht, normal drauf ist, brauche ich auch nicht zum Arzt, oder?

LG

11

Das hängt bei uns wohl damit zusammen, dass Theo ein kleiner Plautzenbär ist und wenn der dicke Mann fällt ... :-) Teilweise hatte ich das Gefühl, dass eigentlich bald das Jugendamt an der Tür stehen müsste, da seine Stirn monatelang blau und grün war (beim Laufenlernen).

Und genau, wenn sie direkt weint und sozusagen wieder zur Tagesordnung übergeht ist alles i.O.. Auf jeden Fall zum Arzt, wenn sie länger jammert oder eventuell lethargisch wird oder gar bricht. Unser Arzt meinte, dass bei normalen Stürzen eigentlich so gut wie nix passieren kann (beim normal Laufen, von der Couch fallen oder sowas).

Liebe Grüße und sei gewiss, es ist eigentlich nie unsere Schuld!!!

B

weiteren Kommentar laden
5

Huhu,

gewöhnen tut man sich nicht daran, aber du kannst dich daran gewöhnen das es nicht die letzte Beule war.
Mein kleiner hatte auch schon viele Beulen, Gott sei Dank war es nie was schlimmes.
Ich hab die Beule immer gekühlt, dann ist sie meistens weg gewesen.

Wünsch deiner Maus alles gute und das die Beule bald wieder weg ist :-)

Vg

6

Danke, lieb von dir!
Im Moment schläft sie noch und liegt "auf der Beule". Werde nachher mal schauen, wie sie aussieht.

Ja, ich muss mich wohl damit abfinden, dass es nicht die letzte Beule sein wird.

Lg

9

Wenn sie nach dem aufstehen anders ist als sonst würd ich zum Arzt. Ist sie aber so wie immer würd ich nicht gehen.
Meistens schaut der sturz schlimmer aus als er ist. Kenn das von meinen.
Meiner ist mir letztens Kopfüber von der Couch gefallen. Er hatte eine riesen Beule, aber so ging es ihm gut.

weiteren Kommentar laden
12

Da gewöhnt man sich nicht dran aber es werden definitiv mehr! Als unser Sohn anfing in die Kita zu gehen und laufen könnte, kam er fast jeden Tag mit irgendwelchen blauen Flecken heim:-(

Jetzt wo er mit uns auf den Spielplatz geht, steht man jedes Mal neben der Rutsche, der Wippe, der Schaukel, der Leiter und hofft, dass er nicht ausrutscht, nach hinten kippt, stolpert, etc. aber man muß sie ja auch mal machen lassen, sonst lernen sie nicht selbstständig zu werden.

Zum Glück verheilen die Blessuren immer total schnell, bei blauen Flecken würde ich nix drauf machen, höchsten kühlen, wenn sie das zulässt.

13

Hallo!
Ich glaub, das wird sich nicht ändern. Wenn es deinem Kind - egal wie alt es ist - schlecht geht, leidest du mit, das ist nun einmal so. Man gewöhnt sich nur in soweit daran, das man schnell merkt, was wirklich schlimm war und was harmlos - da leidet man bei harmlosen Dingen etwas weniger.
Aber die Kleinen vergessen schnell, und auch die Beule wird deine Maus nicht weiter stören (Dich wahrscheinlich schon, du siehst sie ja ständig). Es wird auch nicht die letzte Beule sein, dass Alter kommt erst noch richtig. Meine Maus hatte das erste Blaue Auge mit 8mon, da war sie von ihrer Schaukelschnecke aufs Gesicht gefallen. Klar hat sie geweint, aber sie war schnell getröstet, und aus jedem Sturz lernt sie etwas.

Ach ja, wenn du auf die Beule etwas draufmachen willst: Die Rescue-Creme von Dr. Bach ist super. Stina hat schon einige Stürze gedreht, wo ich gedacht hab, das gibt ne Beule. Ich mach jedesmal die Creme drauf und man sieht nur selten was.

Liebe Grüße!

14


Hallo Koerci,

gewöhnen wird man sich da wohl nie dran. Meine Kleine lernt auch grad laufen und die eine oder andere Beule hatten wir leider auch schon...Du kannst eine Beule am besten gleich kühlen oder Du schmierst vorsichtig die Arnika-Salbe oder das Arnika-Gelee von Weleda auf die Beule...dann wird es meist gar nicht erst so schlimm, laut Apothekerin wird mit Arnika das Blut leichter abtransportiert, deshalb wird es nicht ganz so blau und dick...

Man kann auch natürlich Arnika als Globuli nehmen, aber mein Kinderarzt sagte, dass es häufig von den Eltern zu oft gegeben wird, eben bei jedem kleinen Straucheln und das auch nicht gut sei...man muss es halt einfach abwägen...

Ein Bekannter ließ sein Kind in dem Alter nur noch mit nen Fahrradhelm in der Wohnung rumlaufen, aber das finde ich dann doch etwas übertrieben ;-)

Liebe Grüße,

Yuka mit Elli (15 Monate)

15

Hi

naja, ich sag mal so, so lange es immer nach ein paar Tränchen gut ist, wirds verheilen, bis die Mäuse verheiratet sind ;-)
Wir haben schon nen Treppensturz hinter uns (trotz Türgitter, damit jetzt keine dummen Anspielungen kommen) und auch so diverse Stürze. Das kann man wohl während der Lauf-Lern-Phase und auch später nicht verhindern. Auch daß einem das herz blutet zeigt doch nur von einer gesunden Mutterliebe :O)

LG

18

"Auch daß einem das herz blutet zeigt doch nur von einer gesunden Mutterliebe." Gesunde Mutterliebe gut und schön aber ich finde, dass eine übertriebene Ängstlichkeit sich absolut negativ auf das Kind auswirkt. Klar mach ich auch keine Purzelbäume wenn mein Kind aufgeschlagene Knie hat oder eine Beule am Kopf. Aber das gehört doch einfach dazu und man kann kein Kind in Watte packen.
Bei Müttern die so dermaßen panisch reagieren (du jetzt nicht) denke ich immer an Kinder die später mal in der Ecke stehen und nie mitmachen weil ihnen ja etwas passieren könnte.
Lieben Gruß!
Britta

26

##
Bei Müttern die so dermaßen panisch reagieren (du jetzt nicht) denke ich immer an Kinder die später mal in der Ecke stehen und nie mitmachen weil ihnen ja etwas passieren könnte.
##
Ja, das denke ich auch.

Aber zudem ist es auch wichtig, daß man ruhig bleiben kann, wenn mal etwas ist, also keine Panik.
Das hilft dem Kind nämlich, wenn Muttern ganz ruhig ist und meinetwegen einen nassen, kalten Lappen zum Kühlen holt oder Pflaster etc.
Unruhe und Panik geben dem Kind totale Unsicherheit und es denkt, es wäre alles ganz furchtbar schlimm.

Meine Tochter hatte sich einmal eine Terassentür, die man mit einem Hebel zum Schließen runterstellt, auf den Zeh fallen lassen, hat geblutet und der Nagel war einmal quer durchgebrochen.
Da habe ich mich auch zusammenreißen müssen, sah erst nicht so gut aus.
Und sie immer:"Mami ist das schlimm? Ist das schlimm? Mein Zeh? Was ist damit???" Und weinte und schrie und jammerte.
Meine Mutter und ich wechselte nur die Blicke und ich versorgte sie dann erstmal.

Beruhigen, ist immer wichtig, auch im Notfall, geht aber nur, wenn man selbst ruhig ist.

16

Hallo,
Kinder fallen immermal und werden das auch immer tun. Wie willst Du sie davor bewahren? Es gehört dazu und ist wichtig. Wenn Dein Kind mal wirklich ernsthaft fällt, dann wirst Du das auf jeden Fall merken. Ich finde dauernd nur immer ängstlich zu sein überträgt sich aufs Kind und ist sehr sehr nachteilig was eine gesunde Entwicklung angeht.
Gruß!
Britta

17

HUHU #winke

also gewöhnen wird man sich da sicher nie dran - aber bei mir hat zumindest ein gewisser Abhärtungseffekt eingesetzt, so dass ich nicht jedes Mal panisch werde #zitter Muss dazu aber auch sagen, mein Kleiner zieht alle Arten von Beulen etc. magisch an #aerger Ich leider aber nach wie vor immer mit...

Bis jetzt ist aber auch noch nichts schlimmeres passiert. Ein richtig, richtig dicker blauer Fleck und ein aufgeschrammtes Näschen, das waren bis jetzt unsere Highlights #schwitz

Ich finde das aber auch manchmal echt schwer. Man kann ja nicht immer direkt dahinter stehen, damit nichts passiert (wobei er sich die aufgeschrammte Nase GRAD deswegen geholt hatte, weil ich direkt hinter ihm war und er schnell abhauen wollte #schein).

Na ja, zumindest ist jetzt grad eine Blessur wieder verheilt, da wird sicher bald die nächste kommen #zitter#schwitz

Die Beule würd ich kühlen, wenn deine Kleine sich das gefallen lässt. Arnica Globuli sollen abschwellend wirken - je nach dem, was du von Homöopathie hältst ;-) Ansonsten hab ich mir jetzt für den Notfall so ein Wundspray aus der Apotheke geholt. Hoffe, es wird nicht so oft zum Einsatz kommen ;-)

LG

Top Diskussionen anzeigen