Ständig Krupphusten

Hallo zusammen,

habe schon gesucht aber nichts wirklich passendes gefunden.

Mein Sohn (16 Monate) hatte im Februar einen Infekt nach dem anderen - passiert halt. Aber immer wieder zwischendurch Husten, Husten, Husten. Zweimal im Krankenhaus wg. Verdacht auf Lungenentzündung. Hat sich zum Glück nie bestätigt - wohl aber, dass er Krupphusten hat. Er hat noch nie einen richtigen Anfall gehabt, aber immer dieses heftige Bellen, manchmal auch mit totaler Heiserkeit. Der Arzt im Krankenhaus hat uns beruhigt und gesagt, wir sollen auf den Sommer warten, dann wird alles besser und letzendlich verwächst sich alles in ein paar Jahren. Dann war der Husten auch mal weg aber jetzt hat er schon wieder seit längerer Zeit diesen doofen kruppigen Husten. Tagsüber nicht ganz so oft wie abends. Ihm geht es aber wegen diesem Husten nicht schlecht, er ist gut drauf, entwickelt sich super, ißt gut usw. War noch mal bei der KiÄ - alles andere ist super; Blutwerte sind alle gut. Aber immer dieses Bellen. Sie meint, dass ist halt Lasses Schwachstelle. Man gewöhnt sich ja tagsüber schon fast dran, aber ich werde auch immer wieder angesprochen, was der Arme denn hat.
Hat jemand auch Erfahrungen damit gemacht und kann mir Tipps geben? Vor allen Dingen dachte ich ja auch, Krupp, bzw. Pseudokrupp hat Saison. Bei uns aber nicht ...
Vielen Dank schon mal.
Brijo#danke

1

ach Mensch uns gehts genauso... Klara ist von Januar 2009... viel draussen ein echt aufgewecktes Kind... aber dieser sch... Krupp... Der Kia meinte es würde besser werden, wenn es wärmer wird... zur Zeit leider Kruppwetter wie eigentlich sonst im Herbst...

Gute Besserung euch

LG

2

... Danke, wünschen wir Euch auch !!!

Top Diskussionen anzeigen