Was tun bei starkem Durchfall mit 20 Monaten?!?

Hat jemand einen Tip, was man bei einem 20 Monate altem Kind bei wirklich starkem Durchfall machen kann?

Wir waren natürlich schon beim Arzt, aber ich fühle mich diesmal mit der Aussage: "Nicht schlimm, passiert schon mal. Kann schon mal 3-4 Wochen dauern. Bloß nichts ändern oder geben, geht vorbei!", nicht ganz so wohl. Sorry, bin echt keine Übermama, die wegen jedem Schnüpfchen ein Drama macht. Aber Durchfall finde ich wegen austrocknungsgefahr ziemlich gefährlich.

Hat jemand vielleicht mit irgendwas natürlichem gute Erfahrung gemacht?

1

#schock Das hat er dir allen Ernstes gesagt?

Als erstes Arztwechsel und das sofort und ohne umwege,das wär meine erste Maßnahme.

Bei so starkem Durchfall wird Perentherol nicht wirken,ausserdem sollte die Ursache abgeklärt werden.

Also,ab zu einem KOMPETENTEN Arzt.

lg

10

Gut, dann scheine ich keine hysterische Mutter zu sein. DANKE!!!

17

Definitiv Nein,du bist nicht hysterisch.

Gerade kleine Kinder trocknen sehr schnell aus und verlieren unmengen an Mineralien.Oralpädon oder GES ist recht gut.Die solltest du ihr wieder zuführen.Zuckerhaltiges sollte die Maus meiden,denn gerade da fühlen sich die Darmvieren/Bakterien richtig wohl,es dient ihnen als "Nährstoff".
Hamadin dient der Darmsanierung,das könntest du unterstützend geben.

Versuch auch mal verdünnter Karottensaft,meinen hilft das recht gut.

lg

2

Also, ich gebe meinen Kindern immer Perenterol Junior.
Das hilft immer sehr gut. Vielleicht fragst du mal beim KiA, ob du das
unterstützend geben darfst.

LG Katja

11

Laut KiA soll ich überhaupt gar nichts ändern und geben!
Aber vielen lieben Dank für deinen Tip!!!

3

Willkommen im Club, bei uns auch seit letzten Freitag.
Gleiche Aussage vom Arzt.

Wir machen es dann immer so das wir den Kinder viel Salzstangen anbieten und TRINKEN TRINKEN TRINKEN...
Das ist eigentlich das wichtigste.

Dann haben wir uns mal Lacteol Pulver gekauft was man zusätzlich geben kann. Hier mal ein Link: http://www.netdoktor.de/Medikamente/Lacteol-r-Pulver-100011458.html

Gute Besserung http://lileli-design.blogspot.com/

12

DANKE!!!

Man ist sich bei solch einer Aussage immer so unschlüssig.
Man will die Kompetenz vom Arzt nicht in Frage stellen, aber das Kind leidet doch auch unter Durchfall. Man hat dabei meist Bauchweh und schön ist das doch auch nicht, wenn man mehrmals am Tag den Mist bis zum Hals hat und dann komplett gesäubert werden muss. Unsere Kleine findet das nicht witzig!!!

14

Ja das ist echt mist.
Wir sind die Tage 4x baden gewesen und die Waschmaschine lief hier ununterbrochen #aerger

Es ist wirklich schlimm, aber mehr kann man wirklich nicht machen, leider.

weiteren Kommentar laden
4

Hi,

natürlich ermal der Klassiker Banane. Zwieback.

Habe dann aber mir vom Arzt (musste darauf drängen) Diarroesan aufschreiben lassen. Ist Pllanzlich und hilft super. Weiß nicht ob man den auch so bekommt. Ist ein dickflüssiger Saft und meiner Tochter schmeckt der sehr gut.

Lg und gute Beserung

7

festigt den Stuhl und reguliert den Darm

13

Das haben wir aus der Apotheke bereits auf eigene Faust geholt. Das habe ich ihm heute gezeigt und er meinte würde nur dem Geldbeutel der Apotheke helfen, wäre totaler Mist!

Dann probieren wir es doch mal weiter aus. DANKE!!!

5

Hallo,

mein Sohn hatte Anfang des Jahres einen Magen-Darm-Virus, der 10 Tage anhielt. Wir haben ihm, wie vom Arzt geraten, stilles Wasser mit einem Schuss Apfelsaft gegeben und zu Essen gab es hauptsächlich Brühe mit Nudeln und Zwieback oder ein trockenes Toast.
Wir haben dann nach 1 Woche den Uzara Saft bekommen und damit wurde es schlagartig besser

LG
Jasmin

6

Perenterol oder Lacteol hat ganz gut geholfen. Ansonsten Möhrensuppe ohne alles, Banane und alles was stopft.

15

Mit allem was stopft haben wir auch schon probiert. Hilft aber irgendwie alles nix und das Kind ließ sich irgendwann nicht mehr "stopfen", deshalb unsere Verzweiflung.

8

Hallo!

Ich kenn Mutaflor und Omniflora. Das sind medikamente die dem Darm helfen. Ich geb dann gerne sachen die stopfen wie Banane oder Karottensaft oder geriebener Apfel der leicht gebräunt ist..

LG emilylucy

9

Zu trinken geb ich dann auch schon mal Powerade od erähnliches weil da auch Electrolythe drin sind denn Oralpädon mochte meiner nicht trinken.

LG emilylucy

18

Heidelbeeren!

Die aus dem Glas reichen völlig aus!

Liefern Flüssigkeit und stopfen!

Den Tipp gab mir letztens eine Hebi.
Hat super geholfen!

19

Möhren mit Kartoffel ohne alles, zwieback, salzstangen, banane und viel trinken.

Gute besserung

Top Diskussionen anzeigen