Gibts eigentlich auch Buggys für über 15kg schwere Kinder?

Hallo Allerseits,

meine Frage steht ja schon oben. Ich hab einfach noch keinen gefunden, der für über 15 kg zugelassen ist.

Mein Sohn (fast 2,5 J.) ist schon von Anfang an eine eher große Nummer gewesen, daher auch schwerer. Ich trau mich nicht den großen Kinderwagen wegzugeben, solange ich noch keinen Ersatz habe.

Bis er so 3 Jahre ist werden wir für größere Aktionen ja noch einen Wagen brauchen vermute ich mal. In der Stadt und für Reisen ist es aber allein mit Kind und großem Wagen so unpraktisch...

Ist jemand hier mit einem Tip?

PS: Nein, Mama kann ihn nicht gut tragen wg. kaputtem Knie

LG Alex

Hallo
ganz erlich kaufe deinen Kind einen Schirm buggy da wo sie nur drinnen sitzen und gut ist.
Mit 2,5 braucht er eigentlich keinen Buggy mehr wen doch reicht der aus.

sie sollen ja nicht stunden drinnen sitzen nur wen sie Kaputt von laufen sind

lg

Jau, wenn man seinem Kind schon frueh den Ruecken versauen will, dann sollte man so ein Ding kaufen #gruebel

Biene

naja das kind ist kein baby mehr mit fast 3 jahren oder? sitzt er den stunden drinnen er soll laufen und nicht faul im buggy sitzen hat doch 2 gesunde beine

weiteren Kommentar laden

Emmaljunga hat tolle.
Sonst Teutonia.

Jo, die großen von Mc Laren....hoffe des schreibt man so.
Oder halt sogenannte Reha-Buggys.

was sind reha buggys?

Das sind Buggys für größere Kinder die Probleme mit dem Laufen haben. Sei es 3jährige, oder halt große Ausführungen für 8jährige :-)

Kannst ja mal schauen:
http://www.ottobock.de/cps/rde/xchg/ob_de_de/hs.xsl/1379.html

weitere Kommentare laden

ie kannst du alle auch über 15 kg nutzen, bis 20 ist es denk ich überhaupt keine sache, kauf eine richtigen nicht so ein schirm ding, die gehen echt auf den rücken und dein kind kann nicht schlafen wenn irh mal einen tagesaufflug macht. schlecht gefedert sind die schrim teile auch, naja haben keine federung.

Hallo,
ich würde das nicht so eng sehen.

Buggys müssen mit mehrfacher Sicherheit ausgelegt werden. (u.a damit die Hersteller nicht verklagt werden können)
Aber IMHO kannst Du auch ein schwereres Kind locker noch reinsetzen und 25kg wird er ja nicht wiegen ;-)
Ich denke, dann ist er nicht mehr so 1000% kippsicher etc.

Ihc würde das mit nem Mindesthaltbarkeitsdatum vergleichen:
Der Hersteller GARANTIERT bis dahin 100% Qualität/Haltbarkeit.
Aber ich esse einen Joghurt auch noch, wenn er drei Tage drüber ist...
Gruß, I.

Hallo!

Ich denke die Buggys halten schon mehr aus.

Allerdings finde ich nicht das ein 2,5 oder gar 3 jähriges Kind noch einen Wagen braucht.

Wir haben unseren Buggy nicht mehr benutzt seit Lennart gute 2 Jahre alt war. Zum spazieren gehen haben wir mit 2,5 Jahren das bobbycar mitgenommen und danach das Laufrad.

LG Eva

seh ich eigentlich genauso meine kleine (2,5jahre) läuft auch eigentlich jeden weg so mit aberrrrrrr wenn wir in die stadt müssen zu fuss (wir haben kein auto) sind 45 minuten hin dann die zeit in der stadt und dann 45minuten wieder zurück einfach zuviel haben nen einfach klappbuggy und der reicht

lg mami und julie (16.10.2007)

Die Billigbuggys sind alle nur bis 15kg. Sie halten aber auch mehr aus. Kommt immer auf die Strecke drauf an und ob das Kind ruhig sitzt oder turnt.
Die teuren kinderwagen, die auch zum Buggy umgebaut werden können, halten mehr aus.

Hm.
Generell sollte Dein Kind nicht mehr viel im Buggy weilen.
Wenn dem doch so ist:
Quinnys sind recht stabil.
Dazu unser Buggy, aber für große Kinder nicht geeignet: Hauck Infinity (nicht blenden lassen von Hauck, das Ding ist wahnsinnig stabil und eher ein KiWa, als Buggy.)

Lg,
SE

Hallo,

wir haben einen Buggy von BabyOne (Eigenmarke), der bis 20kg zugelassen ist. Ich bin sehr zufrieden damit, meine Tochter sitzt gut drin, er hat ein Dach und einen großen Korb. Ist auch schön leicht und lässt sich mit einer Hand zusammenklappen.

LG
Lieserle

Top Diskussionen anzeigen