Gekreische den gaaaanzen Tag...

HUHU

Sagt mal, machen Eure das auch?
Jamie kreischt den ganzen Tag in einer oooohrenbetäubenden Lautstärke.
Ich hab seit 3 agen Kopfschmerzen und dabei kann das ja nicht besser werden.
Er schreit, wenn ihm was nicht passt, wenn er was will, wenn was nicht klappt, oder aus Vergnügen.
Also den ganzen Tag...
Ich hab es mit schimpfen, ignorieren, ablenken, auch kreischen usw versucht, aber das fruchtet alles nix...#aerger
Ich bin echt froh, wenn er abends im Bett ist und pennt...
Er kreischt sogar wenn wir unterwegs sind, im Laden, auf der Strasse usw...
Ich krieg es echt an den Nerven, meine Ohren, mein Kopf.........
Ich hab sogar schon nen zittrigen....#schwitz

HÜÜÜÜÜLFEEEE

1

Das ist ganz normal, er testet seine Stimme aus. Du kannst ihm aber ruhig sagen, dass das "nervt" und ihn bitten, nicht ganz so laut zu schreien. Nur ob es was bringt, ist eine andere Frage.

2

Das bringt auch nix...#schwitz


Es ist nur ein Phase, es ist nur eine Phase...
Ich hasse Phasen#aerger

3

Hy,

bei uns ist das momentan nicht anders#augen
Aber ich denk das ist normal, wie meine Vorschreiberin geschrieben hat, testen die ihre Stimme aus.

Ich freu mich dann schon immer wenn er Mittagsschlaf macht oder abends ins Bett geht, da erholen sich dann meine Ohren wieder#huepf

Ab und zu ist es schon nervig wenn er so rumkreischt.
Wenn wir daheim sind macht es mir nix aus, aber wenn wir in Geschäfte oder zu besuch sind, ist das schon nervig.

Aber es ist schon langsam schon besser geworden :-)

Also durch halten, die Phase geht wieder rum, irgendwann#liebdrueck


Vg

5

ich finde das ganz und garnicht normal... meine tochter ist einen monat älter als jamie marcel, also durchaus vergleichbar und sie redet wenn sie was will, bedankt sich und gut is. sie kann und will sich auch mal alleine beschäftigen, putzt sich die zähne, bzw. lässt "nachputzen" von erziehungsberechtigen, lässt sich die haare waschen, schneiden, legen ;), die nägel schneiden, geht zu bett, wenn´s zeit ist, bewegt sich in einer gruppe von kindern ohne daß es alle fünf minuten "knallt", isst am tisch mit werkzeug ohne mutwillig ein schlachtfeld zu generieren, lässt sich adäquat anziehen, bzw. zieht sich selbst an, schmeißt sich im supermarkt nicht hin, wenn´s mal kein ü- ei gibt, legt die sachen wieder zurück, wenn meine frau oder ich sagen daß wir das nicht brauchen, oder wir das schon haben... natürlich gibts auch mal geknatsche wegen irgendwas, oder madame ist mal unpässlich. das ist aber die ausnahme - das halte ich für normal.
so wie du deinen sprößling beschreibst verhält er sich wie ein säugling und nicht wie ein fast 2,5 jähriger. wenn er sich auch so im kindergarten aufführt dann prost mahlzeit.
mich würde interessieren ob:
- er per kaiserschnitt oder viae naturalis zur welt kam
- er ausgiebig gestillt wurde
- er ausgiebigen kontakt zu seinem vater hat
- er frühzeitig (ab. ca 1 jahr) ausgiebigen (täglichen) kontakt zu einer kindergruppe (krippe, tagesmutter)hatte.

6

Was soll denn die Geburtsmethode damit zu tun haben? #kratz

7

... es ist doch schließlich der start ins leben... ich halte diesen moment für außerordentlich wichtig... der kaiserschnitt ist keine natürliche geburtsmethode, sondern eine op, die nur angewendet werden sollte wenn medizinisch absolut notwendig. die realität sieht leider anders aus... ich sage nur "wunschkaiserschnitt"... bisweilen stehen sogar finanzielle interessen von seiten der mediziner im vordergrund, was ich absolut verwerflich finde.

weitere Kommentare laden
23

So, ich möchte erstmal denen danken, die mir meine Frage beantwortet haben#danke#liebdrueck

Nachdem ich diese Frage hier ins Forum gestellt habe, ist mein Sohnemann von seinem Mittagsschlaf aufgewacht und hat nicht ein einziges Mal gekreischt.
#ole
Er war den ganzen Tag wieder so lieb und ausgeglichen, wie er es sonst auch immer war.
Gott weiß, was ihn geritten hat und ich hoffe, das es das jetzt war#schwitz

LG

24

Hallo!
Also ich habe gerade mal alle Beiträge gelesen und fande es Teilweise echt belustigend, aber jeder hat halt seine Meinung was die Erziehung und die Einstellung zur Geburt angeht.

Ich persönlich denke das es normal ist das Kinder in Gewissen altersabschnitten solche Phasen haben, das sie schreien und kreischen aus den verschiedensten Gründen, ob es nun eine Trotzphase gibt sei dahin gestellt, aber ich habe auch mal gelesen das Kinder erst lernen müssen mit bestimmten Gefühlen unzugehen.

Ich persönlich würde es eher als unnormal empfinden wenn ein Kind sich nicht mal vor Wur auf den Boden schmeißt, oder mal Kreischt und bockt.
Es sind doch Kinder die müssen doch erst einmal lernen damit umzugehen das nicht immer alles so funktioniert wie sie es gerne hätten.
Sie müssen doch erst einmal lernen mit Gefühlen wie z.B. Frust umzugehen, das ist doch eine normale Entwicklung.

Ein Kind das nie Wütend ist und dieses auch nicht äußerst würde mir sehr komisch und nicht wirklich Kindlich vorkommen.
Es liegt nur immer an uns Erwachsenen wie wir damit umgehen und unseren Kinder helfen mit den Situationen fertig zu werden.

Sorry ist jetzt etwas lang geworden und bezieht sich jetzt auch nicht mehr so auf dein Problem aber ich hatte jetzt immer so die Texte von Gaja im Kopf#augen

LG Sandra

25

#rofl Ja, auch Dir vielen Dank!

ich wusste jetzt auch nicht, wie ich es ausdrücken soll.
Säuglinge z.B. schreien ja nicht nur wegen Hunger usw, sondern teilen sich ja auch mit Schreien mit.
Sie "erzählen" so quasi ihren Tag..
Naja, wie auch immer, vielleicht wusste er nur nicht, sich anders auszudrücken. Vielleicht kommt ein Backenzahn, der ihn nervt, oder oder oder.
Ich meine, er ist 2, 4 Jahre und kann zwar schon gut sprechen, auch das andere ihn verstehen, aber es kann ja mal sein, das er nicht weiss, wie, oder warum, oder was...
Ohje, jetzt fang ich auch noch an zu#bla

LG

26

Ja Kindererziehung und der Umgang mit Kinder ist ein Thema was man totquatschen kann. *lach*

Und man wir nie auch einen Nenner kommen. Und das ist auch gut so sonst wäre es ja langweilig und solche Foren überflüssig #rofl

Wünsche eine gute Nacht
Sandra

weitere Kommentare laden
30

Ja das kenne ich,unser Sohn 20 Monate schafft das auch .Jetzt weiss ich wenigstens das ich damit nicht allein da stehe aber ich glaube da können wir nicht viel machen ,nur hoffen das diese Phase bald vorüber ist.
Wünsche dir weiterhin so starke Nerven .
lg Rieke

36

hoffen, warten und beten das etwas vorüber geht, hat noch nie geholfen... es wird nicht vorüber gehen, nur die qualität wird sich ändern... es hat ursachen, ist nicht vom himmel gesandt und keine phase...

35

Hallo,
ich finde die Ansätze von Gaia gar nicht so verkehrt. Ich weiss gar nicht warum viele dann immer gleich beleidigt sind. Ist es in Eurem Alter nicht möglich sich mal verschiedene Meinungen und Sichtweisen anzuhören? Wenn ihr lediglich Mitleid für Eure Situation wollt und von anderen hören wollt dass es normal ist dann schreibt das doch einfach dazu oder gründet einen Club, dann macht sich mit Sicherheit auch keiner die Mühe tiefer drauf einzugehen.
Ich finde so eine Gekreische übrigens auch nicht normal und eine Phase ist es auch nicht. Einen Grund wird es schon haben.
Britta

Top Diskussionen anzeigen